Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Schwer finanzierbar!
Am liebsten hätte ich "Procontra" gewählt. Da ich aber mehr Sozialwohnungen für nötig halten, dann doch pro. Aber ich sehe auch die Problematik. Selbst ein gemeinnütziger Bauherr muss durch die späteren Mieten sein Projekt finanzieren. Und daher rechnen sich nur Billig-Projekte. In denen aber wollen die besser situierten Menschen nicht wohnen. So laufen solche Quoten meist darauf hinaus, dass nur die Wohnungen Sozialwohnungen werden, die keiner kaufen würde (Etage 1 und 2 an der stinkenden Hauptstraße). Wie 1900 halt. Nur war früher das "Vorderhaus" das edle, heute ist es andersherum.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern