Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Radweg nicht auf gespritzten Flächen, lieber vollbiologischen Anbau verhindern
Ich möchte mich für den ersten Contrabeitrag, der mutmaßlich aus der Feder unserer Bürgermeisterin stammt, bedanken. Die Argumentation ist völlig falsch. In meiner Wahlwerbung (Bürgermeister), hatte ich angekündigt mich für den Weiterbau des Radweges einzusetzen. Dabei musste ich von der Variantenplanung 2007 ausgehen. Fakt ist, ich bin der Initiator für den Radweg ! Dem Allgemeinwohl kann auch entsprochen werden, indem man Landeseigentum nutzt um den Lückenschluss zu vollenden. Es gibt Alternativen. Ich hoffe, dass die Zwangsenteignungen mit der Bodenreform abgeschlossen sind. F.W.
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Radweg an der B 208 muss sein
Gemeinnutz geht nun mal vor Eigennutz. Wie viel Prozent der Fläche des Bauern sollen denn für den Bau des Radwegs eingezogen werden? Das dürfte nicht wirklich ins Gewicht fallen. Aber das Planfeststellungsverfahren soll der Herr bekommen, dann wird enteignet und natürlich nicht zu Mondpreisen, sondern zum Bodenrichtwert entschädigt. So werden Autobahnen, Bahntrassen und auch Flughäfen gebaut. Noch einmal - Gemeinnutz geht vor Eigennutz! Das stand früher sogar mal auf den Münzen. Ist leider in Vergessenheit geraten.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now