openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Kurzlink

Diese Debatte läuft außerhalb der Plattform des Thüringer Landtages.

Es gelten die Nutzungsbedingungen von openPetition.

Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

Natürlich bin ich dafür. Man muss ja immerhin bedenken, dass Lehrer jeden Tag, manchmal sogar bis zur 6. Stunde (ca. 13:30 Uhr) arbeiten müssen. Und dann nachmittags die vielen Klassenarbeiten korrigieren und den Unterricht vorbereiten. Da stößt man schon an die Leistungsgrenze und steht kurz vor einem Burnout. Da helfen auch die vielen Ferienwochen nicht, um sich vom Stress des Schulalltages zu erholen. Das kann man nur mit einer noch besseren Bezahlung wieder ausgleichen.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

Die Petition ist Klagen auf sehr hohem Niveau. Für einen Halbtagsjob finde ich A12 völlig ausreichend und in Anbetracht der vielen Ferienwochen schon überzogen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich wäre dafür, wenn die Lehrer auch eine 40-Stunden-Woche hätten mit Anwesenheitspflicht in der Schule von 7:30 - 16:00 Uhr und die Ferienzeit von 12 Wochen auf 6 Wochen reduziert wird. Die Hälfte der Ferienzeit könnten die Lehrer dann für Nachhilfe bei versetzungsgefährdeten Schülern zur Verfügung stehen. Auch Vor- und Nachbereitung des Unterrichts sollte in der Schule stattfinden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Liebe Lehrer, orientieren Sie sich doch bitte mal im Freundes- oder Bekanntenkreis über deren Einkommen. Da werden Sie schnell feststellen, dass deren Bruttoeinkommen geringer ist als Ihr Nettoeinkommen. Nach Abzug von Sozialabgaben und Steuern arbeiten viele nur knapp über dem Sozialhilfesatz. Einige werden sogar eine Aufstockung bekommen. Selbst Ihr Studiengang berechtigt keine so gravierenden Gehaltsunterschiede, ganz davon abgesehen, dass viele andere Leute für ihr Geld arbeiten müssen.
5 Gegenargumente Anzeigen
Wenn man die geleisteten Arbeitsstunden in Relation zur Bezahlung sieht, haben die Lehrer bereits weit mehr als A13. Da muss nicht noch nachgebessert werden. Oder werden etwa die Fehlzeiten im Sommer, in denen "Hitzefrei" gewährt wird, vom Gehalt abgezogen. Soweit mir bekannt, ist das der einzige Beruf, in dem man ab einer bestimmten Temperatur nicht mehr arbeiten muss und trotzdem die ausgefallene Arbeitszeit bezahlt bekommt.
0 Gegenargumente Widersprechen