Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Pro weil Stress, Belastung, psychische Bürde und hohe Verantwortung

Auch andere Berufsgruppen haben es nicht leicht mit der Rente ab 67. Aber in der Pflege sticht es auf so vielen Ebenen (physisch/ psychisch/,..) heraus, dass man da einfach handeln muss und solidarisch für die Menschen kämpfen sollte, die im Erstfall für einen kämpfen!

0 Counterarguments Reply with contra argument
    3 Schichtsystem

Pflegekräfte arbeiten im 3 Schichtsystem und das ist auf die Jahre gesehen körperlich und seelisch belastend. Dazu kommt das Pflegekräfte ständig unter Streß stehen, da sie in vielen Situationen schnell handeln müssen, z. B. Notsituationen. Die Pat. werden nicht leichter und nicht jünger und somit ist die körperliche Belastung sehr hoch!

0 Counterarguments Reply with contra argument

nicht nur in der Altenpflege in fast jedem Beruf ist man mit irgendwann verbraucht. Entweder körperlich oder auch geistig. D.h. dem Tempo nicht mitgehen. Der Staat muss sich was einfallen lassen dass man anstsatt Kinderkrankengeld, Erziehungsgeld, Beschäftigungsverbot, Arbeitslosigkeit der Jungen diese Menschen arbeiten lässt. Anstatt mit 35 Stunden eben mit 40 Stunden... Früher gab es diese Sozialleistungen nicht. Nur um das alles zu finanzieren weil die Jungen nichts mehr einzahlen die alten arbeiten lassen ist eine Zumutung. Wer 20 Jahre Vollzeit gearbeitet hat ist oft verbraucht.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Rente mit 62.Schön.Und für Handwerker.Wer sollte mit 62 z.B. noch aufs Dach müssen?Und Beamte.Die haben doch schon mit 50 Burn Out.Wie die Lehrer.Natürlich auch Fahrer im öff. Verkehr,und und und. Der Rest arbeitet zum Ausgleich dann bis 95?Und wer ist das dann?

2 Counterarguments Show
    Vorschlag Hilft nur begrenzt

Wichtiger wäre es das Personal aufzustocken (mehr/Schicht) und dabei noch den Lohn aufzustocken, also den Beruf so attraktiv zu machen, das sich die Last auf viele Schultern verteilt. Dann wäre der Stress geringer, der/die Einzelne könnte sich auch mal intensiver mit einzelnen Patienten befassen, das führt dann bestimmt auch zu weniger Fehlern und zufriedeneren Menschen auf beiden Seiten. Wenn man die Pflegekräfte eher in Rente schickt verliert man gut ausgebildete erfahrene Leute und muß wie der Teufel ausbilden und die entstandenen Lücken zu füllen!

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international