Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Dringender wäre ein Spendenmaraton zur Bezahlung von Hundefängern
die alle Köter die ohne Leine und Beißschutz außerhalb von Privatgelände herumlaufen oder hinkoten einfangen und in Quarantäne stecken (abzuholen gegen Unkostenerstattung der Halter) oder die man falls geeignet für Tierversuche nutzt oder zu Hundefutter verarbeitet. Mit einem Spendenmaraton kann eine Anschubfinanzierung bewerkstelligt werden, die Folgekosten sollten von Hundehaltern in Form einer vernünftig bemessenen Umweltumlage (zB 200 EUR mtl.) erhoben werden.
Quelle: www.focus.de/regional/hessen/eschwege-polizei-witzenhaeuserin-von-hund-gebissen_id_5768027.html
5 Gegenargumente Anzeigen
Keinen cent für pseudotierfreunde, wer für tierschutz ist, sollte als erstes mal kein Fleisch mehr essen und hund & katz abschaffen, denn in den Tiergställen ist millionenfaches tierleid, jeden tag!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Spendenmarathon
schon lange überfällig,bitte das wäre eine grossartige Sache um das Leid der Tiere zu mindern.Es wird soviel gespendet warum auch nicht mal für all die armen Seelen die nicht selber für sich sprechen können.Geben wir den Tieren unsere Stimme und hoffen wir das der Marathon statt finden kann.
0 Gegenargumente Widersprechen
    SpendenMarathon für Tiere
DAS IST EINE SUPERGENIALE IDEE. Warum nur immer einen SpendenMarathon für Kinder in diversen Medien und wie heißt es da "...hier leiden Kinder..." Es leiden aber auch Millionen von Tieren und die haben keine Lobby. Hier ist einiges im Argen und hier braucht es auch Unterstützung. Jetzt soll RTL mal zeigen, was in dem Sender steckt und den SpendenMarathon beginnen !!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nu aber los RTL
Man muss die großen Organisationen wie PETA oder WWF und die anderen wie BUND oder Greenpeace gewinnen Hat hier keiner Verbindungen ?.Ich würde auf jeden Fall spenden und ich denke das würde auch "den RTL" gewatig aufwerten. Für allen Käse wird in Deutschland gespendet und gesammelt, aber die armen Tiere, unsere Mitlebewesen, kamen bisher immer zu kurz. Nu aber mal in die Füsse kommen RTL !
0 Gegenargumente Widersprechen
Es wird Zeit, dass den Menschen immer und immer wieder vor Augen geführt wird, dass jedes Tier das gleiche Recht zu leben hat wie das "Tier Mensch". Jeder Mensch will das gleiche wie jedes andere Tier ... in Würde überleben. Respekt dem Tier gegenüber verschafft auch dem Menschen Respekt ...
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich finde das eine super Sache, denn den Tieren wird soviel Leid angetan! So könnten viele Tierheime und viele andere Tierschutzprojekte unterstützt werden! Bitte aber nicht mit PETA und anderen großen Vereinen zusammenarbeiten, dort verschwindet das meiste Geld im Verwaltunsgaufwand!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ausgerechnet RTL,der letzte drecksender will sich hier um tierschutz bemühen. das haben wir schon vor über 30 jahren gemacht. hier sollen wohl die ganzen assi-pseudotierfreunde, "die hundebesitzer" ihr letztes geld abdrücken? einfach ekelhaft dieses durchsichtige manöver, aber den deutschen schlafschafen kann man ja heute alles erzählen, soll doch die frau schäferkord mal ne million für tiere spenden, diese reichen säcke haben genug geld und machen sich ein schönes leben auf euer aller kosten. privatfernsehen ist nämlich nicht umsonst das bezahlt ihr alle beim einkaufen der beworb. produkte.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    unnötiger Aufruf
Einen RTL- Spendenmarathon für Tierschutz halte ich zu übertrieben. Klar- gibt es Tierleid und es ist bestimmt für mache Menschen wichtig. Es gibt soviel mehr Leid, was die Existenz des Menschen bedroht wie starke Umweltveränderungen, oder menschliche Tragödien wie Krieg, Flucht, Armut, Hunger, Wassermangel, kein gesichertes Rechtssystem, Naturkatastrophen, Menschenhandel, Sklavenhandel,.... Diese Probleme sind für mich weitaus wichtiger. Diese sollten wir gemeinsam lösen- dafür benötigt es eigentlich einen weiteren RTL - Spendenmarathon. Jedoch nicht für Tierschutz. Mit freundlichen Grüßen
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Tierschutz ist weltweit "kein" waisenkind! jedenfalls nicht für haustiere. Wir finden, wer für tierschutz ist, sollte als erstes mal kein Fleisch mehr essen denn in den Tiergulags(ställen) ist millionenfaches tierleid, jeden tag. Und deshalb sind für mich auch hunde & katzenhalter keine tierfreunde, sie halten sich tiere die andere tiere fressen, daß ist kein tierschutz sondern mord, denn diese tiere müssen aus persönlichen eitelkeiten der besitzer vorgehalten werden und sterben und leiden millionenfach!
1 Gegenargument Anzeigen