Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Erbschaftssteuer
Nicht jeder der am Tegernsee Wohneigentum weitervererbt ist automatisch Millionär. Unser 1906 erbautes Wohngebäude wird in absehbarer Zeit an die 5. Generation weitervererbt. Dies ist ,bei derzeitiger Erbschaftssteuer - Belastung, nur möglich wenn sich unsere Erben verschulden. Wir über mehrere Generationen ansässige wissen sehr wohl, dass Eigentum verpflichtet, aber nicht um jeden Preis. Nur weil man in einer privilegierten Gegend wohnt soll man nicht zur Melkkuh der Nation werden
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ungerechte Gleichbehandlung bei Erbschafts-/Schenkungssteuer
Es ist nicht gerecht, dass derzeit massiv hohe Betriebsvermögen keine Erbschaftsteuer zahlen müssen, aber im Privatvermögen die Erbschaftsteuer schon bei 20.000,00 €uro beginnt. Daher ist es fair, dass bei Weiterführung von jeglichen Vermögen die Erbschaftsteuer entfällt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Erbschaftsteuer sehr bürokratisch
Die Erbschaftsteuer hat einen sehr hohen Verwaltungsaufwand, einfacher wäre es, die Erbschaftsteuer abzuschaffen und dafür einen Immobiellen oder Grundstücksverkauf pauschal mit 20 % zubesteuern ( einzige Ausnahme, wenn der Verkäufer aus gesundheitlichen Gründen verkauft )
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist nicht verständlich, warum die Erbschafts-/ Schenkungsstuer durch ein Bundesgesetzt geregelt wird. Die Einnahmen stehen ja den Ländern zu
Quelle: Kein Bundesgesetzt für Erbschaftssteuer
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist nicht verständlich, warum jemand Wohnungen erbt bzw. geschenkt bekommt und diese, dann vermietet, sich hier also mit dem Mietrecht rumschlägt, aber Wohnraum schafft mit Schenkungssteuer belegt wird, dagegen wer diese verkauft und sich somit aus der Verantwortung nimmt und eigentlich nichts für die Allgemeinheit tut, meist ohne Steuer wegkommt
Quelle: Erbschaftsteuer schlecht für den Wohnungsmarkt
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Empathie
Es wurden die Menschen vergessen, die nichts erben und es fehlt ein Vorschlag, wie diese gerecht kompensiert werden sollen!
1 Gegenargument Anzeigen
    bedingungsloses Einkommen für Millionenerben
Meiner Kenntnis nach steht in der bayerischen Verfassung, dass Eigentum verpflichtet und Unternehmen zum Wohle der Bürger wirtschaften sollen. Schluss mit der Bereicherung und mit dem bedingungslosen Einkommen für Millionenerben!!! Die kleinen Erbschaften betrifft es eh nicht und die Reichen müssen zum Wohle aller Bürger (Steuereinnahmen nutzen zur Sanierung der Schulen, Schwimmbäder, Straßen etc.) endlich zur Kasse gebeten werden!!! Die Schere darf unsere Gesellschaft nicht weiter spalten und die Verteilung der Gelder von Arm nach Reich muss aufhören!!!
2 Gegenargumente Anzeigen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden