Pro

What are arguments in favour of the petition?

Die Grundsätze der Verhältnismäßigkeit werden bei diesem Gesetzesvorhaben missachtet. Deshalb sind diese zu mindest teilweise verfassungswidrig. Außerdem entscheiden die Gericht immer über die Höhe des Strafmaßes. Diese wissen am Besten über jeden Einzelfall bescheid. Der Gesetzgeber hat sich das raus zu halten.

1 Counterargument Show

Des Weiteren sind Mindeststrafen von einem Jahr Gefängnis in manchen Fällen einfach absurd, z. B. wenn es nur einen Kuss zwischen einem mindestens 14 und einem unter 14-jährigen gab oder wenn der Besitz von verbotenem pornografischen Material unbewusst passierte (versteckt auf einer Festplatte, die man besitzt), der Besitz weit zurückliegt oder man sich als unter 14-jähriger selbst nackt fotografiert hat und dann 14 oder gar schon erwachsen wird.

1 Counterargument Show

Ich kopiere hier einfach mal meinen Kommentar zur Petition hin: die geplanten Gesetzesversch. sind verfassungswidrig! Zudem darf vor allem zu Unrecht beschuldigten und verurteilten Menschen nicht lebenslang oder auch nur allzu lange ein Gefährlichkeitsstempel aufgedrückt werden. Insbesondere, wenn sich ihre Unschuld später herausstellt. Eine Resozialisierung muss aber auch bei zurecht verurteilten so schnell wie möglich erfolgen. Schließlich möchte niemand länger für eine Tat büßen, die er bereut, als unbedingt notwendig. Da sollte jeder mal sich selbst fragen, ob er das selbst wollen würde.

1 Counterargument Show
    Sexualstrafrecht

Erste Rechtswissenschaftlicher sprechen sich gegen eine wiederholte Verschärfung im Sexualstrafrecht aus: https://kripoz.de/2020/07/01/reformpaket-zur-bekaempfung-sexualisierter-gewalt-gegen-kinder/ Weitere Pro-Argumenten werden sicherlich folgen. Im Moment ist Sommerpause...

Source: kripoz.de/2020/07/01/reformpaket-zur-bekaempfung-sexualisierter-gewalt-gegen-kinder/
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Ja, tatsächlich, das ist so: die Grundsätze der Verhältnismässigkeit werden missachtet, allerdings anders herum: Der Schaden, der Kindern durch sexuellen Missbrauch zugefügt wird, ist ein Leben lang vorhanden,dieses wird bisher nicht ausreichend berücksichtigt. Die Gesetze m ü s s e n verschärft werden!

3 Counterarguments Show
    Die meisten Kinderschändungen kommen von Pädophilen. Die meisten Pädophile sind Kinderschänder

Ihre Argumentation, dass es mehr Kinderschänder als Einzeltäter, die an sich keine Pädophile sind, gibt, als Pädophile ist sicherlich nicht korrekt. Es gibt bloß viele pädophile Kinderschänder, die sich nicht erwischen lassen. Die eben Geld haben und sich zu Netzwerken schließen. Die aktuellen Fälle zeigen, dass es sehr viel mehr versteckte Kinderschändungen in den Industrieländern gibt, als sich ein normaler Mensch vorstellen kann. Hizu kommt der Babystrich in den armen Ländern, weil eben genügend Kinderschänder dort Urlaub machen. Früher mussten dt. P nur die Grenze nach Tschehien überqueren

4 Counterarguments Show

Wichtiger Hinweis!!! Jedes sachliche und vernünftig vorgetragenes Argument gegen diese Petition ist geeignet, hier diskutiert zu werden. Jede Beleidigung und jeder Hass-Kommentar wird gemeldet. Strafrechtliche und zivilrechtliche Schritte gegen solche Kriminalität wird ausdrücklich vorbehalten. Für einen konstruktiven und fairen Dialog.. Der Haupt-Petent

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Pädophilie ist eine psychische Krankheit und keine sexuelle Orientierung

Aus Wikipedia: "Der Begriff Pädophilie ... bezeichnet das primäre sexuelle Interesse an Kindern vor Erreichen der Pubertät. Sind die jeweiligen Bedingungen der verschiedenen diagnostischen Manuale erfüllt, wird Pädophilie als PSYCHISCHE STÖRUNG, genauer als Störung der Sexualpräferenz bzw. als paraphile Störung, klassifiziert. Werden entsprechende Neigungen in Handlung umgesetzt, sind im Regelfall zugleich strafrechtliche Normen verletzt, die sexuelle Handlungen mit Kindern zum Gegenstand haben. " Psychische Störung und psychische Krankheit ist das Gleiche. Sex vor Pubertät ist KINDERSCHÄNDUNG

Source: de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dophilie
2 Counterarguments Show
    Sex zw. Minderjährigen unter 14 Jahren ist das Ergebnis der pädophilen Frühsexualisierung

LOL. Ihr Beispiel mit dem 14-Jährigen und der 13-Jährigen ist lächerlich. Da sind Ihrer Auffassung nach beide pädophil und beide straffällig. Das ist nicht korrekt. Das ist Sex unter Minderjährigen und wird wohl kaum bei einem Gericht für eine Strafe für die beiden unter 16-Jährigen sorgen. Und wenn beide Sex haben, werden sie wohl schon mitten in der Pubertät stecken und somit wäre es keine Pädophile im eigentlichen Sinne. Strafbar sind die "Partner" erst ab einem Altersunterschied von 2 Jahren. Erst da handeln Gerichte. Sie verbreiten Lügen um Ihre pädophine Neigungen zu rechtfertigen.

2 Counterarguments Show
    Psychische Störung nur wenn es Euch in den Kram passt, verstehe ich es richtig so?

Sie sagen: "Bisher wurde hier kein Argument vorgetragen, welches für die aufgeführte Verschärfung spricht.". Damit meinen Sie, dass die Schändung von einem 11 Monate alten Babys und weiterer Kinder kein Argument gegen Ihre Petition darstellt? Und dann meinen Sie noch, dass Pädophilie nur in besonderen Fällen als psychische Störung gilt. Wann? Wenn es dem gestörten Kinderschänder in den Kram passt? Z.B. vor Gericht um für eine verminderte Straffähigkeit zu plädieren? Quasi ein Marketinggag der pädophilen Straftäter und ihrer Verteitiger um mit verhältnismäßig geringen Strafen davon zu kommen?

Source: www.youtube.com/watch?v=nIGbC26CuUw
2 Counterarguments Show
    Pädophilie ist keine sexuelle Orientierung

1. Höhere Strafen wirken sich auf die Anzahl an Straftaten aus. Denn wenn pädophile Straftäter längere Zeit im Gefängnis sitzen, dann können sie folglich weniger Übertaten anrichten. 2. Pädophilie ist keine sexuelle Orientierung, es ist eine psychische Krankheit. Ein gesunder Menschenverstand kommt nicht auf die Idee Kinder zu Schänden. Anders lässt es sich nicht bezeichnen, wenn ein körperlich ausgereifter Mensch ein sexuell nicht entwickeltes Kind vergewaltigt. Sex ist eine Sache vom gegenseitigem Einvernehmen, das sowohl physische als auch psychische Reife erfordert. Ohne Druck und Zwang.

2 Counterarguments Show
    Betroffene melden sich offen zu Wort?

"Die aktuelle Gesetzgebung reicht aus, um Kinder vor sexualisierter Gewalt bestmöglich zu schützen." - Wenn die Kinder jetzt schon bestmöglichst beschützt werden, warum gibt es dann so viele Kinderschändungen, Kindermorde und so viele Wiederholungstäter? Vielleicht weil die Kinderschänder gerne auf Bewährung frei gelassen werden und dadurch so super leicht zu Wiederholungstätern werden. Auch dürfen sie wieder in der Nähe von Kindern leben. Fakt ist, dass Kinderschändung verschärft werden muss. Ein Jahr ist dabei noch viel zu wenig. Unverhältnismäßig wenig.

1 Counterargument Show
    Selbst lebenslänglich wäre für K13 Mitglieder nicht lang genug

Wenn die Kinder schon so gut beschützt sind, warum haben wir ein Verein für Pädophile außerhalb eines Gefängnisses? Eine Selbsthilfegruppe in einem geschlossenen Dorf für Pädophile hätte ich noch verstanden. Mit einer professionellen psychiatrischen Betreuung. Aber ein Verein, wo Pädophile sich offen für Ihre krankhaften Triebe politisch einsetzen dürfen? In welchem Land und in welcher Zeit leben wir denn? Noch so ein Verfall der menschlichen Hochkultur seit Beginn des neuen Jahrtausends. "Emanzipation der Pädophilie"? Ihr seid straffällig und uneinsichtig. Ihr gehört lebensläng. weggesperrt.

1 Counterargument Show
    Verein für Pädophile

Aus Wikipedia: "Die Krumme 13 (seit April 2003 K13-Online), kurz K13, war ein 1993 von Dieter Gieseking gegründeter Verein für Pädophile.[1] Der Verein trat für die Legalisierung der Herstellung, des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie und Sexualkontakten Erwachsener mit Kindern ein. " - Mein Gott wird mir übel? Pädophile schreiben eine Petition gegen höhere Strafen für Kinderschändung. Gesetz soll verfassungswidrig sein? Ihr tretet das Wohl, die Rechte auf körperliche Unversehrtheit und auf Würde der KINDER mit Füßen und labbert von Verfassung?

Source: de.wikipedia.org/wiki/Krumme_13
1 Counterargument Show
    Nur Todesstrafe ist gut genug für den Kampf gegen Pädophilie?

Was schreckt denn Ihrer Meinung nach die Pädophilen Kinderschänder von den Straftaten ab bzw. verhindert den grotesken Ausmaß an Kinderschändung in unserer Zivilisation, wenn nicht höhere Strafen? Todesstrafe oder physische Kastration wären sicherlich denkbare Alternativen. Ohne Sextrieb keine Straftaten, bezogen auf Wiederholungstäter. Ohne Verbreitung pädophiler Ideologien, ohne Verharmlosung der Pädophilie als sexuelle Orientierung, ohne Verbreitung der Kinderpornografie, ohne Kinderhändler oder Leihmütter für Pädophile könnte man mit der Zeit durch Todesstrafe Pädophilie gut bekämpfen.

4 Counterarguments Show
    Gerechtigkeit: Leben und leben lassen. Was ist die Zerstörung des Lebens mehrerer Kinder wert? Warum keine Todesstrafe f. p. Wiederholungstäter?

"Die Todesstrafe verstößt auch gegen die Europäische Menschenrechtskonvention. " - EU hat schon selbst die Todeststfafe eingeführt s. Quelle. Alleine die Forderung nach Todesstrafen ist noch kein Verstoß gegen die Verfassung. Warum soll das Wohlergehen des unschuldigen Kindes von der Verfassung weniger geschützt werden, als das Leben eines pädophilen KINDERSCHÄNDERS? Bei diesen unverhältnismäßig grausamen Straftaten würde mit der Todesstrafe für beide das Leben zerstört werden. Klingt für mich fair. Ihr müsst ja keine Kinder schänden. Normale Menschen haben normalen Sex unter Erwachsenen.

Source: www.euaustrittspartei.at/eu-nein-danke/todesstrafe/
3 Counterarguments Show
    Lächerliche PRO-Argumente

Mir egal, ob es sich bei den Kinderschändern um Pädophile oder Ersatztäter handelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie ins Gefängnis kommen, sollte deutlich erhöht werden, denn davor haben die (mit Recht) Schiss. Auch vermeintlich harmlose und/oder im beiderseitigem Einvernehmen vorgenommene Handlungen können zu lebenslangen psychischen Störungen führen und müssen bestraft werden. Und bei diesen blöden Beispielen mit den 13- und 14-Jährigen handelt es sich um Grenzfälle, für die sich wahrscheinlich kein Staatsanwalt interessiert. So oder so ist das keine Rechtfertigung für erwachsene Täter.

1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international