Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Langfristige, planbare Finanzierung der Jugendsozialarbeit ist eine Investition in die Kinder/Jugendlichen dieser Region. Fachlich qualifizierte Ansprechpartner stehen kontinuierlich zur Verfügung, insbesondere auch zu den Themen Drogenkonsum,Mediensucht verbunden mit Mobbing, Sexualität.... Und wir wirken dem Fachkräftemangel entgegen.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Stichwort
Hier geht es um die Kosten / Nutzen Rechnung des Projektes und somit sehrwohl um die Gehälter der Beschäftigten. Diese sind in meinen augen nicht nur fehlbesetzt und ahnungslos, sondern auch mehr als zu gut bezahlt. Da werden Präsentationen in gerademal 120 Stunden zusammengeschustert und dann 2 Monate frei gamecht und das Geld kommt.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Ich fordere die Einstellung des Projektes. Die Kosten, insbesondere für das Personal sind einfach zu hoch. Wenn sich die Betroffenen auf Gehaltseinbußen von 30% einlassen wäre es ok. Ich kann nicht nachvollziehen warum diese bei über 2000 Euro liegen sollen ( Keine Sorge, die Teilzeitkräfte kommen da nicht ganz ran. )
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Macht doch dicht!. Da mit der Arbeitsmarktorientierung ist doch top. Wer arbeitet lernt den Wert des Geldes kennen und verschwendet es nicht für Drogen. Und die meisten Drogen werden eh von den Gammlern, die nicht arbeiten aus Langeweile genommen. Das mit den Gehältern ist ein Witz, was hier für Sozialarbeiter mit ihren Studien bezahlt wird. Da will einer der PRO seite 8 Jahre Studiert haben ( Keine Steuern bezahlt und brav gelernt ) Und nun will er für die restlichen 30 Jahre Arbeitszeit rund 4300 Euro Nach Steuern??? BITTE SCHAFFT DIE AB!!!!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen