Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Wohnungsmarktkollaps
Wohnraummangel droht- In Deutschland wurde der Soziale Wohnbau seit Jahrzehnten eingestellt, das zusammen mit der Landflucht sorgt sowiso für größte Probleme - den die schwächsten der Gesellschaft ohne Lobby- Familien, Rentner und Alleinerziehende, im Moment ausbaden müssen. Jetzt Millionen innerhalb weniger Jahre reinzuholen zusätzlich zur EU internen Arbeitsmigration- garantiert den Kollaps des Wohnungsmarktes. Die Flüchtlinge wollen nicht in die Abwanderungsgebiete - das sollte allen klar sein. Wahnsinn was unsere Politiker machen mit uns. Theoretisch brauchen wir Wohnbau wie nach dem Krieg
Quelle: Allgemeine Presse, zb. Die Welt
1 Gegenargument Anzeigen
    Stofftierverteiler
Bitte findet mehr Leute für diese Petition! Wendt von der Polizeigewerkschaft hat auf ntv gesagt, dass die Flüchtlinge untereinander Gewalt ausüben, und die Polizei das ausbaden muss. Die Frauen und Kinder sind in den Heimen schwer zu schützen! Wir müssen eine gute Lösung finden für die, die da sind. aber mehr Leute macht das unmöglivh!
Quelle: ntv
1 Gegenargument Anzeigen
Die Gemeinden und Kommunen melden, dass sie an ihre Aufnahmekapazitätsgrenzen stossen (z.B. Hamburg). Laut Zeit online und anderen Zeitungen gibt es zur Zeit bereits geschätzte 290.000 unregistrierte Flüchtlinge in Deutschland. Es hat nichts mit Rassismus zu tun, wenn man fordert, dass dieses Chaos nicht noch größer werden darf.
Quelle: Zeit online
3 Gegenargumente Anzeigen
Durch eine unbegrenzte Flüchtlingspolitik werden besonders junge Leute ermutigt ihr Land zu verlassen. Gerade diese sind es jedoch die gebraucht werden um eine Wende in ihrem eigenen Land zu bewirken. Wer sich auf Menschlichkeit beruft, sollte erst den Schwache helfen, die es sowieso nicht bis nach Europa schaffen. Die meisten jungen Männer die zu uns kommen können moch am ehesten für sich selber sorgen.
Quelle: spon.de/aeAYi
0 Gegenargumente Widersprechen
    Falsche Prioritäten eigenes Volk - Neuankömmlinge
Hier werden Menschen, denen man einfach nur temporär Obdach bieten sollte, von heute auf morgen eingebürgert - teils besser behandelt wie wir, obwohl unsere Vorfahren mit diesem Land Jahrhunderte Lang durch Dick und Dünn gegangen sind. (zb. Freien Kita besuch unsereins darf wenn er Glück hat und ein Platz findet 400€ bezahlen fürs Kind, obwohl die Eltern der Neuankömmlinge in der Regel nicht mal berufstätig sind) Ob das unser GG ist oder nicht, das weis ich nicht. Moralisch uns gegenüber eine absolute Sauerei! Wir sind das Volk und die Steuerzahler, die Leute in Berlin stehen in unserm Dienst.
Quelle: Eigene Recherche
1 Gegenargument Anzeigen
Wie Frau Merkel mit unliebsamen Politkern umgespringt beweist sie wieder mal ganz aktuell. Nachdem Innenminister Thomas de Maizière unbequeme Dinge mehrfach öffenlticht ausgesprochen hat, bekommt er nun die Quittung und einen Maulkorb von einer Bundeskanzlerin, die nach Gutsherrenart regiert. Wenn es zum Wohl der deutschen Bevölkerung wäre, wäre es ein positives Zeichen für Emanzipation und weiblicher Durchsetzungskraft. Aber so ist es nur ein Trauerspiel mit vielen Statisten und einer Hauptdarstellerin. So nimmt das Drama seinen Lauf...
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich gebe zu "ich bin zu feige zu unterschreiben" der Shitstorm und ständige Beleidigungen sind mir zu viel. Jeder der es wagt gegen den außer Kontrolle geratenen Zustrom von Menschen zu kritisieren wird als Nazi diffamiert.
3 Gegenargumente Anzeigen
Liebe Luise, Sie schrieben: es ist nicht so leicht, diese Petition publik zu machen. ... Wenn irgendjemand Ideen hat, bitte an mich! Da ich keine Kontaktadresse finden konnte, antworte ich auf diesem Weg. Wie wäre es mit dem guten alten Handzettel, bzw. den Unterschriftenbogen ausdrucken und dann verteilen? Ich werde beim nächsten Einkaufen gern ein paar Exemplare unters Volk streuen und hoffen, dass der ein oder andere Interessierte eins mitnimmt und im Bekanntenkreis herumreicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
Diese chaotische Völkerwandung muss ein Ende haben. Frau Merkel muss aufhören, sich als Flüchtlingsqueen international feiern zu lassen, während Hilforganisationen und Ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger rund um die Uhr im Einsatz sind. Wenn dies nicht mehr das Land von Frau Merkel ist, kein Problem die Grenzen sind ja auf, auch in die andere Richtung.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Nur mal so am Rande: ein 15 und ein 16 Jähriger ( Türke und Albaner ) haben einen deutschen grundlos bei einem Raub getötet. Ein trauriger Einzelfall Nummer XXX Bitte spenden sie alles was sie haben an die Flüchtlinge, dann bleiben sie vermutlich gesund ( Außer die brauchen eine Niere oder so.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mehr Flüchtlinge wie Einwohner
In Rheinland-Pfalz steht gerade eine 4.000 Einwohner zählende Gemeinde vor dem Problem, dass direkt an einem Wohngebiet ein Erstaufnahmelager für bis zu 3.000 Flüchtlinge eingerichtet werden soll. Nun "kommt" man den Bürgern dort entgegen und schickt zunächst "nur" 900 Flüchtlinge. Ist das fair oder gar demokratisch? Von der Entscheidung für eine Einrichtung haben Kommunalpolitiker und Bürger auf Umwegen einige Stunden vorher erfahren. Liebe Petitionsgegner, das ist die Realität im Herbst 2015 in Deutschland!!!! Überigens, aus 3.000 Flüchtlingen können auch mal leicht 4.500 Menschen werden...
Quelle: Südwestfunk Landesschau 05.10.2015
1 Gegenargument Anzeigen