openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Erst informieren, dann argumentieren
Lest z.B. bei Vernunftkraft-Niedersachsen.de wie sich die Leistungswerte tatsächlich errechnen, dass tatsächlich trotz vermehrter regenerativer Energie kein konventionelles oder AKW abgeschaltet werden kann! Windkraft braucht Speicherung, doch die gibt es bei weitem nicht ausreichend noch effektiv! Und die Forschung wird vernachlässigt. Reichen die AKWs nicht? Müssen wir uns noch mehr antun?
Quelle: Vernunftkraft-Niedersachsen.de
2 Gegenargumente Anzeigen
    Unsinnige Naturzerstörung
Wir haben schon zuviel Windstrom und Anlagen müssen abgeschaltet werden, insbesondere wenn auch noch die Phptovoltaik einspeist. In Norddeutschland wird Strom durch Heizelemente vernichtet, unsere Nachbarn weigern sich schon den Überschuss aufzunehmen. Wenige profitieren, alle zahlen mit den höchsten Strompreisen der Welt. Stoppt die Zerstörung der Natur!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

"Die gesundheitlichen Risiken dieser Riesenwindräder sind kaum erforscht. Die möglichen Spätfolgen durch Infraschall sind Herz-Kreislaufer­krankungen mit Herzinfarkt und Schlaganfall." Lächerlicher geht es kaum. Wenn es nicht erforscht ist, wie können dann Spätfolgen bekannt sein? Fakt ist: Bereits in einer Entfernung von 300m liegt der Schalldruck durch Infraschall WEIT unter der Wahrnehmungsschwelle. Alles andere ist urban legend von Windkraftgegnern.
3 Gegenargumente Anzeigen
Ich wohne in sichtweite zum AKW in Lingen. Mich hat keiner gefragt ob ich das Ding haben will! Die Diskussionen um das den Eingriff in das Landschaftsbild oder mit dem Infraschall finde ich einfach nur lächerlich, wenn man wie ich an einem AKW wohnt, oder wie mein Bekannter der dem Braunkohletagebau Schleenhein wohnt.
1 Gegenargument Anzeigen
Strom wollen Sie alle haben, aber keine Erzeugung vor der Haustür. Wäre Ihnen ein konventionelles Kraftwerk vor der Haustür lieber? Informieren Sie sich mal im Internet, dann kommen Sie schnell zu einem anderen Ergebnis. Windstille Zeiten und Spitzenlast werden natürlich teils durch konventionelle Kraftwerke und Biogasanlagen abgedeckt. Diese können aber bei Bedarf heruntergefahren werden und decken nur die Spitzenlast ab.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Fehlende Alternativen
Die Initiatoren bieten keine Alternativen zur Stromerzeugung an! Welche wollen Sie denn? Atomkraftwerke = sh. Havarien in Tschernobyl und Fukushima. Das AKW Emsland liegt doch nicht vom Landkreis Osnabrück entfernt. Kohlekraftwerke = hochgradige CO2 Luftverschmutzer. Das Kohlekraftwerk Ibbenbüren liegt ebenfalls in unmittelbarer Nähe zum Landkreis Osnabrück. Hieraus ersieht man unzweifelhaft, dass die Initiatoren doch offensichtlich dem Sankt-Florians-Prinzip frönen.
3 Gegenargumente Anzeigen