Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Rechtzeitig planen
Als wir jung waren, erzählte man uns, wir müssten vom Auto auf die öffentlichen Nachverkehrsmittel umsteigen. Wenn wir mal alt sind, wird es sie nicht im ausreichenden Maße geben, weil diese in der Gegenwart nicht notwendig und zu teuer gewesen seien. Wenn nicht jetzt, wann dann will man reagieren?
1 Gegenargument Anzeigen
    S-Bahnen entlasten
Die Entlastung der S-Bahnen ist dringend erforderlich und eine echte Alternative hierzu zwingend notwendig. Bereits jetzt muss ich jeden Morgen - um überhaupt ab Leienfelsstraße noch einen Sitzplatz zu bekommen - um 05.44 Uhr abfahren. Wie soll das in Zukunft sein mit weiteren 500 Wohnungen am DB-Gelände und nochmals so vielen am Telekom-Gelände? Da ist in Freiham noch kein einziges Haus gebaut! Die Tram würde die Leute nur irgendwie im Stadtbezirk 22 verteilen - völlig sinnlos, ohne Mehrwert zum bisherigen Bus und ohne Perspektive.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Attraktivität muss am Stadtrand beginnen
Natürlich braucht München auch starke Innenstadtlinien. aber der größte Zuwachs am Verkehrsaufkommen findet in den Außenbereichen, vor allem im 22. Stadtbezirk und in Freiham statt. Wer dort keine attraktive U-Bahn findet sondern eine Steinzeittram, steigt nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel um. Die Attraktivität des ÖV muss schon am Stadtrand beginnen. Daher braucht München die U-Bahn nach Freiham
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die U-Bahn ist wesentlich schneller und leistungsfähiger als die Straßenbahn
Die U-Bahn benötigt von Freiham zum Hauptbahnhof 19 Minuten; die Straßenbahn 46 Minuten. Bei der U-Bahn bleiben in Pasing die Fahrgäste, die in die Innenstadt wollen, sitzen; bei der Straßenbahn jedoch würden sie wieder in die volle S-Bahn drängeln. Außerdem sind für die U-Bahn nach Freiham täglich 50000 Fahrgäste prognotiziert (Zum Vergleich: Die Straßenbahn hat zwischen Hauptbahnhof und Stiglmaierplatz täglich 36000 Fahrgäste und fährt dort in der Hauptverkehrszeit bereits alle 2,5-Minuten). Die Straßenbahn wäre völlig überlastet. Deshalb Ja zu U-Bahn nach Freiham.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gegen Preiserhöhungen der Deutschen Bahn
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Das macht doch überhaupt keinen Sinn die U5 von Laim nach Pasing mit 2 Stationen an kaum bewohnten Ecken auszubauen. Und das ganz ohne Fördermittel des Landes und des Bundes. Was kann man mit den vielen Millionen die da (unterhalb des offiziellen Nutzungswertes) verbuddelt werden sonst Wichtiges und Gutes für die Menschen machen. Ein Geburtsfehler der U Bahn nach Freiham. Freiham hat eine S-Bahn Anbindung. Viel schneller und bereits da. Verschwendet doch das Steuerzahlergeld nicht völlig sinnlos. Wie wäre es denn mit einem Ringschluß der A99 in München. Das macht Sinn! Steuerverschwendung!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unbezahlbar
Eine U-Bahn nach Freiham ist unbezahlbar. Sie verhindert andere notwendige Investitionen für einen attraktiven MVV. Wir brauchen einen 80-Sekunden-Takt auf innerstädtischen U-Bahnlinien und eine zuverlässige S-Bahn. Voraussichtlich werden Land und Bund keine Zuschüsse zu dieser U-Bahnstrecke gewähren können. Bisher waren das fast immer 90 Prozent. Freiham hat einen S-Bahnhof, der dann in Zukunft mit einem dichteren Takt erschlossen werden kann.
3 Gegenargumente Anzeigen