openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Der ÖPNV gehört zur öffentlichen Daseinsfürsorge und muss daher für alle BürgerInnen bezahlbar sein. Leider steigen seit Jahren die Preise bei der VAG in Nürnberg und beim VGN im Großraum konstant an, sodass es vor allem für Bedürftige Personengruppen (zB Hartz IV, Sozialhilfeempfänger, prekär beschäftigte Menschen, Minijobber, Schüler, Rentner), die sich kein eigenes Auto leisten können/wollen, kaum noch erschwinglich ist, den ÖPNV in Nürnberg zu nutzen. Daher sind die Preiserhöhungen auszusetzen, bereits beschlossene Preiserhöhungen zurückzunehmen und neue Finanzierungsformen zu finden.
Quelle: unter anderem Linke Liste Nürnberg
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Fahrpreissenkung in Wien ging mit einer gleichzeitigen Erhöhung der Einzelfahrscheine und der Parkgebühren einher. Eine Studie im Auftrag der Stadt Nürnberg hat ergeben, dass die von der Linken Liste genannten ?bedürftigen Personengruppen? oft nur Einzelfahrscheine nutzen. Ich erkenne einen Widerspruch eine Dauerkarte zu 365 ? im Jahr zu fordern und voraussichtlich sozial Schwache auszugrenzen, weil selbst dieser Betrag über dem Regelsatz für Menschen im ALG-II-Bezug liegt und die vorwiegend genutzten Einzelfahrscheine sich verteuern müssen. Ein gesichertes Finanzierungskonzept liegt nicht
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen