Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Grund zur Abzocke?
In Wassenberg gab´s jahrelang keine Hundesteuererhöhung. Was für eine bescheuerte Begründung !!! In Deutschland gab´s auch jahrzehntelang keinen Krieg…
Quelle: Vorschlag der Verwaltung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lächerliche Begründung
Dass die Hundesteuer lange nicht erhöht wurde, ist absolut kein Argument. Ich habe auch lange keine Grippe mehr gehabt. Das heißt ja auch nicht, dass ich jetzt unbedingt mal wieder eine haben muss.
Quelle: gesunder Menschenverstand
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ab ins Tierheim nach ... Heinsberg
Kein Hund ist "gefährlich", weil er die falsche Rasse hat. Und wieso denkt offensichtlich niemand darüber nach, zumindest den Bestand an "gefährlichen" Hunden von einer Erhöhung der Steuer auszunehmen? Ich werde mir meine Hunde nicht mehr leisten können, bei 1200 € Steuer im Jahr. Das heißt, im Tierheim abgeben? Ist ja nicht schlimm, das liegt ja in Heinsberg. Da hat Wassenberg ja nichts mit zu tun. Tolle Logik...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Eindämmung der Hundehaltung?
Zitat aus der Verwaltungs-Begründung für die Erhöhung: "In ordnungspolitischer Hinsicht verfolgt die Hundesteuer die Eindämmung der Hundehaltung. Die große Anzahl von Hunden und die mögliche unkontrollierte Ausbreitung der Hundehaltung rechtfertigen die Besteuerung zur Eindämmung der Hundehaltung." Wieso ist die Eindämmung der Hundehaltung notwendig? Sind Hundehalter in Wassenberg etwa Menschen zweiter Klasse? Link zum obigen Zitat: bi.wassenberg.de/vo0050.php?__kvonr=901&voselect=522
Quelle: Verwaltungsvorschlag zur Hundesteuererhöhung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hundehalter die Melkkühe der Stadt???
Gemäß Ergebnisplan für 2016 wurden im Haushaltsplan 2015 Hundesteuereinnahmen von 81.000 EUR angesetzt, jetzt sollen durch die Erhöhung 200.000 EUR eingenommen werden. Dieses ist eine Steigerung von über 140% (!). Sind die Hundehalter jetzt die Melkkühe der Stadt??? Haushaltssatzung 2015: rathaus-wassenberg.de/media/custom/1774_7387_1.PDF?1418889771
Quelle: Haushaltssatzung 2015 sowie Verwaltungsvorschlag zur Hundesteuererhöhung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Politiker-Logik
Begründung der Stadtverwaltung für die Erhöhung, es "soll durch die Höhe der Hundesteuer die in der Hundehaltung zum Ausdruck kommende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Halters besteuert werden." Trotzdem ist der Hundesteuersatz für alle identisch, egal ob Rentner oder Millionär. Klingt irgendwie unlogisch, oder ??? Ach ja, Halter von "Kampfhunden" sind generell besonders wohlhabend, denn nur so erklärt sich ja der immens hohe Steuersatz. Also, liebe Politiker, wenn Sie uns schon veralbern wollen, dann doch bitte intelligenter und nicht so durchschaubar ;)
Quelle: Verwaltungsvorschlag
0 Gegenargumente Widersprechen
    Was ist z.B. mit Pferden, Kois und/oder Booten???
In der Vorlage für den Stadtrat wird als Begründung angeführt, es "soll durch die Höhe der Hundesteuer die in der Hundehaltung zum Ausdruck kommende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Halters besteuert werden." Folgeschluss also: alle Hundehalter in Wassenberg sind reich und können daher überproportional geschröpft werden. Frage dazu: Was ist mit Pferdehaltern, Koi- oder Bootsbesitzern, etc.??? Wobei die Besteuerung von Pferden; Kois und/oder Booten genauso unlogisch wäre. Man merkt aber, dass offensichtlich die o. g. Begründung für die Hundesteuererhöhung nur vorgeschoben ist.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich habe keinen Hund, trotzdem finde ich die Hundesteuer als solches schon ungerecht, weil keine zweckgebundene Gegenleistung der Stadt erfolgt. Mit der Hundesteuer soll nur die Stadtkasse gefüllt werden, genauso wie mit Radarkontrollen der Ordnungsbehörden. Dazu auch folgende Petition: www.openpetition.de/petition/online/schluss-mit-abzocke-der-autofahrer-durch-erlasswidrige-radarkontrollen wo auch nur die Stadtkasse aufgefüllt wird.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Erhöhung ist notwendig und leider noch zu niedrig. Allein den Hundekot von Fußwegen, Parkanlagen usw. zu entfernen kann mit der mickerigen Erhöhung nicht bezahlt werden. Kaputte Straßenbäume, Hausecken, Zäune werden gar nicht berücksichtigt. Auch die häufigen Bissattacken zahlt die Allgemeinheit.
3 Gegenargumente Anzeigen