openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    SCHALL -> GESUNDHEITSGEFÄHRDENT!!
Windkraftanlagen setzen einen Großteil der Energie des Windes in Schall um. So ist verständlich, dass hörbarer Lärm und nicht hörbarer Schall als unerwünschte Nebenwirkungen des Windkraftausbaus auftreten. Dies birgt handfeste Gesundheitsgefahren. Je größer die Anlagen, desto mehr verlagert sich das von ihnen erzeugte Schallspektrum in den langwelligen, niederfrequenten Bereich: Infraschall. Britta Prockl
Quelle: www.vernunftkraft.de/mythos-8///www.vernunftkraft.de/mythos-8/" rel="nofollow">www.vernunftkraft.de/mythos-8/
1 Gegenargument Anzeigen
    "Schmutziger Irrtum" titelte treffenderweise DIE ZEIT
Wir alle werden von der Politik in Punkto "Energiewende" mächtig veralbert: Unter dem Strich verdienen einige wenige (Investoren und Flächenbesitzer) jede Menge Geld durch die EEG-Subventionierung und "Otto-normal-Verbraucher" bezahlt. In Summe 19,x Mrd. / 80 Mio, also 240,- € pro Kopf im Jahr. Man kann es auch aufsummieren, wir reden mittlerweile über kumuliert 420 Mrd. €, 120 € bereits ausgezahlte Umlagen und weitere 300 € für die nächsten 20 Jahre vertraglich festgelegt. Und das für Strom, den unser Netz oftmals gar nicht verarbeiten kann und der deshalb im Ausland (insb. Holland, Österrei
Quelle: alle Renommierten Tages- und Wochenblätter, die sich objektiv mit dem Thema beschäftigen
0 Gegenargumente Widersprechen
    "Wertschöpfung vor Ort"
Wenn 100 Meter Windenergieanlagen schon als riesig empfunden werden, Was ist dann erst bei einer Verdopplung der Höhe? Fragt sich keiner, Warum??? der Bau von WEA's im Ausland zurückgeht? Schaut Euch nur mal die Mindestabstände zur Wohnbebauung dort an! Dort scheint die Gesundheit der Staatsbürger noch etwas zu zählen!
Quelle: Quelle: Seite 46, Nordwest-Zeitung, Nr.20 Region:Hatten, vom Sonnabend, den 24.Januar 2015. unten rechts; Leute von heute
0 Gegenargumente Widersprechen
    Infraschall ist die Größte Gefahr - nicht Lichter oder hörbarer Lärm
Viele Studien belegen, dass Gesundheitsschäden zu erwarten sind, da die Bürger dem Infraschall in der Umgebung von Windkraftanlagen rund um die Uhr ausgesetzt sind: Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Ohrgeräusche, Migräne, Schwindelgefühle, Übelkeit, Beeinträchtigungen der Herzfrequenz, Reizbarkeit, Gedächtnisprobleme, Angstzustände usw. Infraschall verändert noch mit 15 km Abstand messbar die Gehirnströme.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ich lebe gerne in Hatten, und das soll auch so bleiben!
Es gibt in Hatten eine Vielzahl von Vereinen, die überwiegend Dank dem Engagement und der ehrenamtlichen Tätigkeit Ihrer Mitglieder so erfolgreich sind! Stellvertretend für die meisten anderen, möchte ich gerne den Verein "Hatten-Touristik e.V." nennen. Unsere Landschaft hat einen hohen Erholungswert! Damit dies so bleibt, sollten Windenergieanlagen in unserem dicht besiedelten Außenbereich, meiner Meinung nach sogar unter 100m Max.Höhe bleiben, um von sämtlicher Befeuerung verschont zu bleiben! Nicht nur von der "aggressiven", die ab 150 Metern Höhe vorgeschrieben ist.
Quelle: www.hatten.de/1861.php//www.hatten.de/1861.php" rel="nofollow">www.hatten.de/1861.php
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ihr beklagt euch über 45 dB? Jeder Rasenmäher und jedes ältere Auto ist lauter. Und der Schattenwurf ist ohnehin nur bei sehr niedrig stehender Sonne (also spät am Abend oder sehr früh am Morgen) überhaupt relevant. Auch das Argument mit der Befeuerung ist nichts weiter als ein schlechter Witz. Eine Straßenlaterne ist heller als die Blinklichter in 500m Entfernung und wozu gibt es Vorhänge/Rolläden etc.?
3 Gegenargumente Anzeigen
Wie soll ohne Windenergie die Energiewende funktionieren? 500m Abstand sollte doch wirklich ausreichend sein! Im Vergleich zu einer Straße ist ein Windpark doch wirklich harmlos! Informiert euch einmal wie rücksichtslos beim Straßenbau mit den Anwohnern umgegangen wird. Welche Abstände da eingehalten werden.
2 Gegenargumente Anzeigen