Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Stirbt Schengen, stirbt Europa.
Zum Zeitpunkt der Grenzschließung gab es schon so viele Infizierte in Deutschland, dass eine Schließung der Grenzen zu unseren Nachbarn Frankreich und Luxemburg nicht mehr sinnvoll war. Risikogebiete, wie z.B. Ischgel, Bergamo,Heinsberg oder auch andere Orte, abzuriegeln macht Sinn aber ist Lothringen und Luxemburg ein Risikogebiet., nein. Das war purer Aktionismus von einigen Politikern und es wurde überreagiert. In Nordrhein-Westfalen sind die Grenzen nach Belgien und den Niederlanden offen, dort denkt Laschet europäisch. Es wurde viel Vertrauen in Schengen und Europa zerstört.
3 Counterarguments Show
    Neue Lage, neue Maßnahmen
In den ersten und frühen Tagen der Pandemie sicher sinnvoll und ratsam. In dem jetzigen Stadium allerdings nicht mehr sinnvoll, da es in allen Ländern zu genüge Infizierte gibt. Auch drüfte mittlerweile jeder mit Klopapier ausreichendfür die nächsten 10 Jahre versorgt sein, so dass es zu keinen Hamsterkäufen mehr kommen wird, wie das anfänglich der Fall war. Es ist nun nicht mehr Verhältnismäßig Freunde und Familien gänzlich zu trennen.
1 Counterargument Show
    Unrecht
In den Jahren offener Grenzen kam es oft dazu, dass Franzosen*, Luxemburger* und auch Belgier in den Nachbarländern Eigentum haben. Dabei lasse ich das häufige Argument der „Oma in Luxemburg“ als Meldeadresse nicht gelten. Egal wie, diesen Personen wird ihr Eigentum entzogen. Das gab es nur in Staaten die so wie sie waren in Europa keinen Platz mehr haben. U.U. ist der „Gang nach Strassbourg“ ein - wenngleich auch langwieriges - Gegenmittel. Die verlorenen Freundschaften wiegen dabei noch schwerer, sind leider nicht objektiv messbar. Schade.
0 Counterarguments Reply with contra argument
In Perl gibt es zahlreiche Supermärkte. Anstatt Franzosen und Luxemburger nur im eigenen Land einkaufen zu lassen, wo die Supermärkte dann überfüllt sind, wäre es besser wenn sich Einkäufe auf so viele Geschäfte verteilen, wie möglich. Das Virus wird nicht in Kontrolle gebracht, wenn jeder nur denkt "Hauptsache bei uns ist Ruhe, der Nachbar interessiert mich nicht"
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Rückverfolgung
Derzeit basiert die Hauptstrategie der Gesundheitsämter auf der Rückverfolgung von Kontaktpersonen. Offene Binnengrenzen sind dazu geeignet, diese Arbeit massiv zu erschweren. Es geht bei den Grenzschließung nicht um irgendwelche Risikogebiete im Elsass (zumindest nicht bei den saarländischen Grenzschließungen) sondern einzig und alleine um eine Vereinfachung der Rückverfolgung von Kontaktpersonen von Infizierten. Mit einer EU-weiten App, die derzeit entwickelt wird, löst sich dieses Problem von ganz alleine und die Grenzen gehen wieder auf. Eine Abschaffung des Schengen-Raums gibt es nicht!
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now