Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Vorteile und Nachteile. Ob es euch schmeckt?
Ich finde die Forderung fair. Allerdings, das müssen die Lehrer zugeben, ist die tatsächliche Arbeitszeit schwer nachzuweisen. Im Gegenzug gibt es dann eine 40 stündige Anwesenheitspflich in der Schule, natürlich, bis auf die üblichen Urlaubstage, auch in den Ferien. Dann ists auch nichts mehr Arbeitszimmer zu Hause von der Steuer absetzen und im Bikini auf Balkonien die Arbeiten zu korrigieren. So wie bei allen anderen eben. Ob euch das dann passt, wenn ihr auch die Nachteile mitnehmen müsst?
8 Gegenargumente Anzeigen
"Ferien = Urlaub". Willkommen im Märchenland. Wenn ich meine Korrekturzeiten in den Ferien und vor allem meine ganzen durchkorrigierten Wochenenden abziehe, bleiben mir noch max. 5 Wochen Sommerferien als Urlaub. Das sind 25 Werktage. Wie viel habt ihr?
Quelle: UrH
2 Gegenargumente Anzeigen
    40-Stunden-Woche gesetzlich vorgeschrieben
Die 40-Stunden-Woche ist für alle niedersächsischen Beamten gesetzlich festgelegt. Die Lehrer aller Schulformen arbeiten schon seit vielen Jahren wesentlich mehr. Es ist höchste Zeit, dass sich die Landesregierung endlich an die Gesetze hält, wie das jede Bürgerin und jeder Bürger auch muss!
2 Gegenargumente Anzeigen
Um selbst ein realist. Bild ihrer Arbeitszeit zu erhalten, erfassen viele Lehrer in Nieders. gerade ihre Arbeitsz. über einen Zeitraum von 1 Jahr, indem sie die Art der Tätigkeit (z.B. Unterricht., Vorbereitung, Nachber., Korrekturen, Arbeitsplatzorganis., Pädag. Kommunikation, Konferenzen, Aufsichten, Ags, Arbeitsgruppen, außerunt. Veranstaltungen) tägl. minutengenau mit genauer Uhrzeitangabe festhalten. Das Zwischenergebnis hat mich selbst überrascht: Am Gymn.komme ich auf einen Anteil der reinen Unterrichtszeit von nur knapp 30%. Das spricht wohl für sich.
4 Gegenargumente Anzeigen
    im Regen stehen
Leider haben aber unsere gastfreundlichen Gutmenschen vergessen, dass unsere Bevölkerung aus den Arbeitsplätzen verdrängt wird durch ausländische Billigarbeiter und auch wenn Stellen von der Integration profitieren, irgendwann brechen sie weg und sie kapieren es erst, wenn sie selbst im Regen stehen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Na ja
Na ja, die Gewerkschaften werden Euch gegeneinander ausspielen, denn deren Gehälter profitieren auch von Mitgliedsbeiträgen, auch von Flüchtlingen die Analphabeten sind. Habt Ihr es dann geschafft Eure Forderungen durchzusetzen, würde ich nicht darauf vertrauen, dass Eure Gewerkschaften nicht auch eines Tages Euren Austausch gegen billiger arbeitende Lehrkräfte bewilligen. Momentan herrscht zwar noch Lehrkräftemangel, aber auch die kranken Genderpolitiker Ideologen scheunen nicht davor zurück das Bildungsniveau zu senken und die Kinder zur Frühsexualisierung zu zwingen. Jede Medaille hat zwei
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    unabhängige Studien Fehlanzeige?!
Das Dilemma ist, dass es wohl keine unabhängigen Studien zur tatsächlichen Arbeitszeit von Lehrern gibt. Wer traut denn schon den Studien von Lobbyisten und Veränden, die in der Regel nur die Betroffenen selbst befragen?
5 Gegenargumente Anzeigen
    Arbeitszimmer ade...
Lehrer haben einen Sonderstatus, da Sie erhebliche Teile Ihrer (angeblichen) Arbeitszeit zu Hause verbringen. Das müsste im Gegenzug geändert werden und die Arbeitszeit sollte vollständig am Arbeitsplatz, der Schule, verbracht werden. Dann können die Lehrer auch Geld sparen, denn es können dann kleinere Wohnungen/Häuser gemietet/gekauft werden, denn ein Arbeitszimmer zu Hause ist dann vollkommen überflüssig und das Finanzamt freut sich dann auch :-)
6 Gegenargumente Anzeigen
Grundsätzlich vielleicht keine schlechte Idee - aber in der Tat etwas unausgegoren umgesetzt. Auch mir stellt sich die Frage, was für Folgen eine solche Regelung in bezug auf Anwesenheitspflicht, "Arbeitstage" in den Ferien, etc. hätte. Wenn man schon für mehr Gerechtigkeit im Schuldienst kämpft, würde ich mir viel mehr eine Berücksichtigung von Kurs-/Klassengrößen, Zahl der Korrekturen und unterschiedlichem Arbeitsaufwand in verschiedenen Fächern wünschen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    30 Urlaubstage??
Wie würden dann die ca. 60 Ferientage auf beamtenübliche 30 Urlaubstage heruntergekürzt? Hat der Philologenverband darauf eine Antwort? Ich will nicht in den Ferien anwesenheitspflichtig sein! Wenn man z.B. in jeder Schuljahreswoche (jeder!) 45 Stunden statt 40 arbeitet (40 Wochen im Schuljahr) und das Guthaben auf 30 Ferientage umlegt, kommt man auf 6,7-STunden-Arbeitstage an unseren ca. 30 Extra-Urlaubstagen. Warum sollte ich dann freiwillig immer 40 Stunden arbeiten - womöglich mit Anwesenheitspflicht an 30 Ferientagen? Bitte um Erklärung!
4 Gegenargumente Anzeigen
Für eine wirklich gravierende Belastung fehlt jeder Beleg. Jedem Beitrag, der dies problematisiert, wird aufgeregt und teils polemisch begegnet. Für Lehrer, die doch eigentlich zu differenziertem Tun und Denken befähigt sein sollten, ist das nicht gerade überzeugend!
1 Gegenargument Anzeigen
    Aus meinem Leben
Also ich erinnere mich gerade an meine Kunstlehrerinnen am Gymnasium. Ein Thema, zum Beispiel: Malen mit Wasserfarben, wurde für einige Stunden vorgegeben. Die Lehrerin saß 45 vorn herum ging zwei oder drei mal durch die Reihen, dann waren die 45 Minuten rum. Vorbereitungszeit 2 Minuten, Bewertung/Benotung bei 20 Schülern a 2 Minuten macht 40 alle paar Wochen für jede Klasse.Wollen die jetzt etwa auch hier rum heulen und jammern? Kann man so etwas überhaupt Arbeit nennen? Auf 40 Stunden kam diese Lehrerinnen (seltsamer Weise alles Frauen) niemals bei Ihrer Beschäftigungstherapie...ähm Arbeit..
4 Gegenargumente Anzeigen
40-Stunden-Woche für alle Lehrkräfte, ja gerne. Dann müssen aber auch aller LehrerInnen gleich bezahlt werden, das heißt jede Lehrkraft einer weiterführenden Schule bekommt das gleich Geld für ihre Arbeit.
2 Gegenargumente Anzeigen
    sozial ist auch die Geschlechterwahl
Sehr geehrte*r Professor**in, da wir auch unseren Anteil an der Steuerung der Geburtenrate beitragen müssen, indem wir Zeiten der Fühsexualisierung nutzen und Kinder mit Sexspielzeug ideologisch programmieren können, ja religiös unterstützt gemäß Sure 9 gegen Bevölkerungsschwund Kinder mehret Euch oder wenn die Versorgungsdecke knapp wird durch Sexspielzeug jene Befriedigung erreichen können, so dass das Ziel eines Geburtenrückgangs erreicht wird und auch der Markt abgedeckt wird, da muss man ideologische sozial Überzeugung Klassenbewusstsein stärken. Da sträubt sich doch das Nackenfell!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
mag sein, dass manche Lehrer sogar auf 41 Stunden oder mehr kommen. Die Ärmsten! Wie wird aber erreicht, dass diejenigen, die weit unter 40 Stunden bleiben, zur ausreichenden Arbeit für die Schüler angehalten werden?
3 Gegenargumente Anzeigen
    40 Stunden für Lehrer
Völliger Quatsch .Habe viele Lehrer in der Bekanntschaft ,die bei weitem mehr arbeiten als 40 Stunden - insbesondere Gymnasiallehrer die bei 2 Korrekturfächer locker auf ein mehrfaches an Stunden kommen und von ihren Ferieen einen großteil mit Korrektur verbringen.Die Leute die das verlangen leben noch im 19 Jahrhundert und haben von der Arbeit eines Lehrers heute keine Ahnung!
1 Gegenargument Anzeigen