Protestaktion

openPetition geht heute für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle! Ich protestiere und gehe zur Demo.

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Antwort auf Kontraargument
Es ist wichtig, Dauerarbeitsplätze zu schaffen, aber nicht einzelnen Tiefbauunternehmen vorübergehend einen Gewinn zu verschaffen und dadurch eine völlig überflüssige Maßnahme mit Zerstörung von Umwelt durchzuführen. Wer mit kurzfristigen Arbeitsplätzen argumentiert, könnte damit jede auch noch so unsinnige Maßnahme unabhängig von Ursache und Folgen rechtfertigen. Unabhängig davon werden genügend Arbeitsplätze geschaffen und gebraucht, um die vorhandenen Straßen in einem benutzbaren Zustand zu halten. Für diese Arbeitsplätze wäre kein Geld da, wenn die Straße gebaut werden würde.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Reduzierung des Flächenverbrauchs
Boden - eine endliche Ressource, mit der der Mensch sparsam umgehen muss, um sich seine Lebensgrundlagen zu erhalten. Flächenverbrauch ist ein schleichendes Phänomen. Bürger und selbst politische Entscheidungsträger nehmen es kaum wahr. Daher mangelt es weithin am nötigen Problembewusstsein. www.bmub.bund.de/themen/strategien-bilanzen-gesetze/nachhaltige-entwicklung/strategie-und-umsetzung/reduzierung-des-flaechenverbrauchs/r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.bmub.bund.de/themen/strategien-bilanzen-gesetze/nachhaltige-entwicklung/strategie-und-umsetzung/reduzierung-des-flaechenverbrauchs/" rel="nofollow">www.bmub.bund.de/themen/strategien-bilanzen-gesetze/nachhaltige-entwicklung/strategie-und-umsetzung/reduzierung-des-flaechenverbrauchs/
Quelle: Kurzlink: www.bmub.bund.de/P2220/r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.bmub.bund.de/P2220/" rel="nofollow">www.bmub.bund.de/P2220/ Reduzierung des Flächenverbrauchs - BMUB - Bund.de
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Durchbau ist ok
der Verkehr in der Oldenburger Str. wird starkt ansteigen und es wird zu Verkehrsstaus in der Schaarreihe kommen. Sie persönlich nehm,en auch am Straßenverkehr teil, aber aus egoistischen Motiven wollen Sie den Verkehr möglichst weit entferne fließen lassen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Mit dem Bau der Straße können Arbeitsplätze in den ansässigen Tiefbauunternehmen gesichert/geschaffen werden. Dies Petition könnte das im Erfolgsfall verhindern
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern