openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es geht doch auch sonst überall! Z.B. Berlin, München, etc! Ich komme nicht aus Stuttgart sondern aus einer Stadt ca. 25 km von Stgt (Mühlacker - 25Tsd Einwohner) Und natürlich gibt es auch bei uns ein Public-Viewing auf dem Rathausplatz! Übrigens genau so wie in unserer Nachbargemeinde Vaihingen/Enz (28Tsd Einwohner) Organisiert von der Stadt zusammen mit Gastronomen und ein paar Sponsoren. Das Stuttgart als Landeshauptstadt sowas nicht hin bekommt ist amüsant und traurig zu gleich! Die Stuttgarter tun mir leid. Natürlich ist es eine tolle und schöne Sache für die vielen Fans!
Quelle: www.fussballmuehlacker.de///www.fussballmuehlacker.de/" rel="nofollow">www.fussballmuehlacker.de/ und www.facebook.com/VaihingerKreiszeitung?hc_location=timeline
1 Gegenargument Anzeigen
Es werden jedes Jahr Millionen sinnlos verschleudert oder versickern in sinnlosen Projekten. Warum soll sich eine Bevölkerung, die diese Gelder schliesslich aufbringt und den Wunsch hat das WM Finale gemeinsam an einer so schönen Location wie dem Schloßplatz anschauen möchte, diesen Wunsch nicht erfüllt bekommen. Wir werden auch nicht jedes mal gefragt ob wir Einverstanden sind das Stuttgart 21 jetzt doch n paar Milliarden mehr kostet.
1 Gegenargument Anzeigen
    Public Viewing? Na klar!
Ein Plus für die Politik: Die WM-Euphorie lenkt von miserabler Regierungs- und Oppositionsarbeit ab. So könnte man in der Zeit prima vertuschen, dass zum Beispiel einem Ex-Ministerpräsidenten das Gefängnis droht (Falschaussage, huch...) oder dass das linkskommunistische Getue einer Partei, die sich als ökologisch zentrierte Umweltpartei gegründet hat, nicht allen Wählern gefällt. So hätte jeder was davon. Na klar, rechtzeitig vor dem PubView muss man natürlich noch bei einer korrupten schweizer Firma noch ein paar Übertragungsrechte sichern (fifa.com); dafür ist es jetzt leider schon zu spä
Quelle: Hirnschmalz
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Menschenansammlungen in diesen Ausmaßen müssen geplant und organisiert werden. Sicherheitsbeamte, Sanitätsdienst und Amt für Öffentliche Ordnung muss das planen. Ehrenamtliche Kräfte der Hilfsorganisationen müssen innerhalb von nun weniger als 3 Tagen gesucht werden. 3.10.2013 war ein Rosen Event, das nicht von heute auf Morgen geplant war... Erinnern wir uns nur an Duisburg 2010, das so etwas in Zukunft in geregelten Bahnen verläuft.
1 Gegenargument Anzeigen
    CDU Bezirksgruppe S-Münster
Die Idee mag ja ganz originell sein, aber die Intention ist dann doch eine Spur zu schlicht und durchsichtig. Hinter der Petition steckt ganz offensichtlich ein Herr der CDU Bezirksgruppe S-Münster, der Fritz Kuhn in die Bredouille bringen möchte. Schlechter Stil, aber den Unterzeichnern vermutlich genauso egal, wie die Umsetzung und Finanzierung.
Quelle: Google
1 Gegenargument Anzeigen
    Wir haben es ja!
Ist ja ein Witz! Ein sechsstelliger Betrag! WER soll das zahlen? Diesen Betrag bekommt man evtl. wieder rein, wenn das GANZE Turnier gezeigt wird und NICHT wenn man diesen Aufwand für nur EIN Spiel betreibt. Witzig, gerade ein paar Vertreter der konserativen Parteien schreien am lautesten nach dem PV. Daran sieht man mal wieder, wie man es mit Steuergeld so hält in diesen Kreisen. Ach ja, die Petiton läuft bis nächsten Dienstag, wann ist das Finale? Ich lach mich schlapp...Wieder mal ein schönes Zeichen von Populismus!!
1 Gegenargument Anzeigen
Schönstes Statement bis dato: »Manchmal könnte man meinen wir sind ein DORF« Genau, liebe Freunde. Dank solcher Petitionen wird Stuttgart auch zukünftig ein Dorf bleiben. Was kommt dann als nächstes? Eine »Petition« für Freibier und Erdbeereis auf der Theodor-Heuss-Straße?
Quelle: (Der gesunde Menschenverstand)
1 Gegenargument Anzeigen
IMHO waren sich die Fraktionen darüber einig, dass für sowas einfach kein Geld mehr da ist und jetzt kommen CDU-nahe Leute und starten eine Petition. Ganz großes Gschmäckle!
0 Gegenargumente Widersprechen
Herrliche Peition! Und weil hier ein paar (und auch wenn es ein paar Tausend werden sollten) Fußballverrückte so ein Public Viewing haben wollen, wird der OB sicherlich nach Ende der Petition (Dienstag nachmittag?) noch schnell(!) ein PublicViewing auf dem Schlossplatz auf Kosten aller Steuerzahler organisieren. Super Idee! ps., wenn Sie (und alle anderen Unterzeichner) verbindlich bereit wären die Kosten zu übernehmen, könnte das vielleicht beim nächsten Mal was werden. Viel mehr als zweihunderttausend Euro sollte so etwas wohl nicht kosten...
Quelle: Hirn
3 Gegenargumente Anzeigen
Diese Idee scheint wohl vergangene Nacht im Rausch des 7:1 Sieges enstanden zu sein. Unüberlegt und überflüssig. Ich denke OB Kuhn hat auch weitaus wichtigeres zu tun als noch eben schnell einem Public Viewing zuzustimmen und einen ganzen Sack voll Organisation losrollen zu lassen die das Ganze in einem so kurzen Zeitraum stattfinden lassen kann. Vermutlich stammt die Idee aus den Gehirnwindungen einen S21 Gegners, das war alles auch nicht durchdacht
Quelle: Gott lass Hirn ra
2 Gegenargumente Anzeigen
    keine Ahnung von Planung
Klar weil man so eine Veranstaltung innerhalb von 4 Tagen auf die Beine stellen kann. Das ist keine Petition, hier muss man was tun. Übrigens hat Stuttgart KEIN Geld und ich sehe es nicht ein, für sowas das NICHT vorjandene Geld auszugeben
2 Gegenargumente Anzeigen
    Public Viewing, Biergarten Schlossgarten
Völlig überflüssig! Warum ein Public Viewing auf dem Schlossplatz? Es gibt doch eins im Biergarten Schlossgarten..
Quelle: www.biergarten-schlossgarten.de//www.biergarten-schlossgarten.de" rel="nofollow">www.biergarten-schlossgarten.de
1 Gegenargument Anzeigen
    schade aber zu spät
Ich würde wirklich gern das Finale auf die Art schauen wie man schon 2006, 2007 und 2008 und dabei unglaublich schöne Momente miterlebt hat. Aber leider wird das dieses Jahr nichts. Vor allem nicht mit einer Petition die viel zu kurzfristig organisiert wurde. Man kann für kleinere Events mal spontan was machen. Aber hier werden dann sicherlich 100.000 Menschen wenn nicht mehr erwartet. Das kann man unmöglich binnen 3 Tagen stemmen. Dazu noch Sicherheit, Gastronomie, Technik. Das alles soll bis Sonntag stehen und dann kommt keiner weil es Regnet. Bei der EM 2016 vielleicht wieder.
0 Gegenargumente Widersprechen
ist so schnell nicht planbar und am schlossplatz ist ab dem rasen gebiet vom land badenw. da hat die stadt gar nichts mehr zu sagen ! und wie gesagt es ist jazz open..zeitgleich ist auf dem wasen das rewe familien fest. also ist dort auch alles schon belegt...
0 Gegenargumente Widersprechen