Region: Stralsund
Environment

Abholzung von Wald in Andershof verhindern

Petition is directed to
Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund, Oberbürgermeister Alexander Badrow, Agrar- und Umweltminister MV Till Backhaus, Landesforstanstalt MV(LFA)
2.166 Supporters 921 in Stralsund
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 04 Mar 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 03 Jun 2021 17:56

Aufzugeben ist keine Option!

NABU bittet um Unterstützung für angestrebte Verbandsklage

Das Andershofer Wäldchen ist nach wie vor in Gefahr – und mit ihm die Brutplätze der ungefähr 28 heimischen Vogelarten, die hier brüten, sowie sechs Fledermausarten, Waldeidechsen, Feldhasen und all die anderen Waldbewohner, die an dieser Stelle ihren Lebensraum gefunden haben. Davon abgesehen, haben solche Flächen in dicht besiedelten Gebieten eine große Bedeutung für das Stadtklima, den Lärmschutz, den Artenschutz, und die Erholung.

Doch all das interessiert den Investor dieser Fläche und die Hansestadt nicht. Gemeinsam wird derzeit am Bebauungsplan mit der Nummer 67 gearbeitet. Der Wald soll unter anderem einem Discounter mit Parkplätzen weichen – und das möglichst schnell.

Obwohl die Rodung des Waldes bis mindestens September gemäß dem Bundesnaturschutzgesetz verboten ist, ist nicht ausgeschlossen, dass zeitnah die Rodung durchgeführt wird, um Fakten zu schaffen.

Um für diesen Fall rechtlich gewappnet zu sein und die Rodung schnell verhindern zu können, hat der Naturschutzbund Stralsund (NABU Stralsund) vorsorglich eine etablierte Rechtsanwaltskanzlei beauftragt. Ein Rechtsstreit oder auch eine einstweilige Verfügung ist mit hohen Kosten verbunden. Diese können wir nicht alleine schultern. Wir sind daher Jeder und Jedem dankbar, der uns finanziell unterstützt! Die Spenden werden wir für die juristischen Schritte für den Erhalt des Andershofer Wäldchen nutzen. In dem Fall, dass wir Recht bekommen und die Kosten für den Rechtsanwalt erstattet werden oder mehr Spenden eingehen, als benötigt, werden die nicht benötigten Spendengelder für einen anderen satzungsgemäßen gemeinnützigen Zweck des "NABU Stralsund e. V." eingesetzt.

Helfen Sie uns, jede Chance zu nutzen, um Natur zu bewahren und damit Verantwortung für die Zukunft und vor allem für die folgenden Generationen zu übernehmen.

Aufzugeben, das ist für uns keine Option – auch dank Ihrer Unterstützung.

Unsere Spendenaktion zum Andershofer Wäldchen bei betterplace.org

Unsere Kontodaten direkt:
NABU Stralsund e. V.
Bank: Sparkasse Vorpommern e. G.
BIC: NOLADE21GRW
IBAN: DE22 1505 0500 0102 0423 22

In beiden Fällen ist Ihre Spende gemäß §10b EStG steuerlich absetzbar. Bis zu einem Betrag von 200 Euro erkennt das Finanzamt sogar die Kopie des Überweisungsträgers oder Ihren Kontoauszug als Spendenbeleg an.

Wünschen Sie eine Spendenbescheinigung nach den Vorgaben des Bundesministeriums der Finanzen schreiben Sie uns an

kontakt@nabu-stralsund.de

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und ausdrücklich nur für die Ausstellung und Übersendung der Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen unter:
www.nabu-stralsund.de/mitmachen/stadt/

Vielen herzlichen Dank!


More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international