openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petitionsbeschluss: Der Petition wurde entsprochen oder teilweise entsprochen

    15-09-14 21:44 Uhr

    Sehr geehrte Unterstützer,

    vielen Dank für Ihre Unterschriften. Sie haben Erfolg gezeitigt. Wir als Bürgerinitiative haben unserem Bürgermeister die gesammelten Unterschriften bei einem Pressetermin übergeben können. Die geforderte Bürgerversammlung hat inzwischen ebenfalls stattgefunden unter gr. Beteiligung - mehr als 200 anwesende Bürger!.Vertreter von Tennet und der Bundesnetzagentur standen Rede und Antwort - oder wichen aus. Die presse berichtet überlokal.Wir konnten in Absprache mit dem Bürgermeister einen - u.a. mit Unterstützung von Mitgliedern einer anderen Bürgerinitiative- von uns ausgearbeiteten alternativen Korridor für die Stromtrasse der Presse und Öffentlichkeit vorstellen und haben hierfür die Unterstützung des Bürgermeisters beim Einreichen bei TenneT und der Bundesnetzagentur,
    Nun müssen wir die Bewertung unserer Alternative abwarten, die Tennet erst bekannt gibt, wenn der Antrag offiziell bei der Bundesnetzagentur eingereicht wird.
    Wichtiger Hinweis: Beim Hochladen der gesammelten persönlich unterzeichneten Unterschriftenliste gab es ein Problem, so dass der Herkunftsort nicht mitgezählt wurde. 98% waren aus Isernhagen, da wir vor den Einkaufsläden Stände aufgebaut und an den Häusern geklingelt hatten. Leider können wir es online nicht darstellen, aber die Unterlagen sind bei uns zur Einsicht.
    Nochmals im Namen unserer BI herzlichen Dank für die Unterstützung
    i.A. Anita Berlin BI Stromtrasse-Isernhagen-vor-Ort

  • Änderungen an der Petition

    13-06-14 13:22 Uhr

    Da inzwischen schon diverse Schritte erfolgt sind, wurde im Fließtext statt "1. Schritt" der Wortlaut " Transparenz im Rahmen einer Bürgerversammlung..." eingesetzt.
    Neuer Petitionstext: Wir wollen - in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Isernhagen und der Region Hannover -
    den Verlauf der Monster-Strom-Trasse von Wohnbebauungen fern halten.
    Der Netzbetreiber TenneT plant derzeit die Stromtrasse und berührt dabei auch Kirchhorst.
    Hier gilt es, eine optimierte Trassen-Führung durch zu setzen, die nicht die Lebensqualität
    der Menschen und die Natur unnötig beeinträchtigt.

    Wir müssen jetzt Einfluss nehmen. Wir fordern Transparenz im Rahmen einer Bürgerversammlung – organisiert durch die Gemeinde – unter Einbindung des Netzbetreibers TenneT und der Bundesnetzagentur. Die Zeit läuft. Bald ist es zu spät Neue Begründung: Der Netzbetreiber TenneT plant derzeit die Stromtrasse und berührt dabei auch Kirchhorst.
    Hier gilt es, eine optimierte Trassen-Führung durch zu setzen, die nicht die Lebensqualität
    der Menschen und die Natur unnötig beeinträchtigt.

    Wir müssen jetzt Einfluss nehmen. Wir fordern als 1. Schritt eine Bürgerversammlung – organisiert durch die Gemeinde – unter Einbindung des Netzbetreibers TenneT und der Bundesnetzagentur. Die Zeit läuft. Bald ist es zu spät.

    Mit dieser Unterschriften-Sammlung fordern wir, dass sich die Gemeinde- und Regions- Politik nachhaltig für einen anderen Trassen-Verlauf einsetzt. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit Ihrer Unterschrift.