• Änderungen an der Petition

    at 06 Jun 2021 00:07

    Ein Tippfehler in der war in der Begründung


    Neue Begründung:

    Vielen Haustierbesitzern geht es wie mir denke ich, das geliebte Haustier macht sich auf den Weg und geht auf Tour doch am Abend kommt es nicht mehr Heim.

    Nun muss sich der oder die Besitzer auf die Suche machen, machmal findet man sie Tier irgendwo im Unterholz oder im Gebüsch mit einer Schusswunde, niemand will es dann gewesen sein, es ist auch möglich das ein geliebtes Tier überhaupt nicht oder Monate später gefunden wird.

    Ich spreche aus eigener Erfahrung mir ist es selbst passiert und auch meinem Nachbarn wir wohenwohnen etwas ausserhalb der Stadt.

    Auf Nachfrage beim verantwortlichen Jäger wollte dieser von der Ganzen Sache nichts wissen und entgegnete auch noch recht frech: dann müssen sie ihre Viecher hald einsperren.

    Das mache uns scho recht wütend, ganz ohne Nachspiel ging die Sache nicht aus per Gerichtsbeschluss konnte ich dem Jäger verbieten meine Einfahrt zu nutzen die zu seiner Zufahrtsstrasse und somit zu seinem Revier führt.

    Daher Bitte ich sie inständig unterstützen sie meine Petition jedes geliebte Haustier das durch einen Jäger erschossen wird ist eines zuviel !!!!!

    Vielen Dank


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 15 (9 in Bayern)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international