• Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 23 Sep 2020 09:52

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtrat eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/aire-turm-bauwahn-verhindern

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 22 Sep 2020 14:42

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtrat eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/aire-turm-bauwahn-verhindern

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 17 Sep 2020 06:00

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtrat eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/aire-turm-bauwahn-verhindern

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Wir haben es geschafft! Wie geht es jetzt weiter?

    at 03 Sep 2020 16:58

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    zunächst möchte ich mich für Ihre und Eure Unterstützung bei der Verhinderung des Aire-Turms in Bonn bedanken - innerhalb von 6 Wochen haben wir über 4.500 Unterschriften für die Petition sammeln können!

    Damit haben wir die nötigen Stimmen nicht nur zusammenbekommen, sondern sogar weit übertroffen. Allein das beweist, dass das Vorhaben von Herrn Burbulla diskussionswürdig ist und kritische Stimmen aus der Bevölkerung gehört werden müssen. Gemeinsam haben wir viele Kritikpunkte und Argumente gesammelt. Die Kritik reicht dabei vom Design über den Standort, das Nachhaltigkeitskonzept und die Finanzierung, bis hin zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen des Aire-Turms. Unsere Schlussfolgerung ist eindeutig: Kein Aire-Turm in Bonn!

    Im nächsten Schritt gilt es, die Petition den politischen Entscheidungsträgern zu überreichen. Nur so können wir unserer Stimme einen wirksamen Ausdruck verleihen. Zu diesem Zweck wird die Unterschriftenliste über den Plattformbetreiber OpenPetition an den Stadtrat Bonn versandt. Daraufhin wird die Stellungnahme des Stadtrats hier transparent veröffentlicht. Natürlich sollte das nicht ausschließen, dass jede(r) individuell oder kollektiv organisiert Kontakt zur Politik sucht und auf unser Begehren aufmerksam macht.

    Demokratische Grüße aus Bonn

    Philipp Pasing

  • Änderungen an der Petition

    at 22 Jul 2020 09:30

    Korrektur eines Rechtschreibfehlers in der Begründung


    Neue Begründung: Für die Verhinderung dieses wahnhaften Vorhabens halten wir uns an die Begründungen des Bund Deutscher Architekten (BDA) Bonn-Rhein-Sieg.
    **Hier die wichtigsten Kritikpunkte:**
    1. Es gibt **keine zweckbezogene Notwendigkeit** eines solchen Turms in Bonn. Burbullas gläserner Traum kann die Zerstörung des Naturparks nicht begründen. Der BDA verweist zudem auf ausreichende Kapazitäten in Bonn für kulturelle Veranstaltungen (Brückenforum, Oper, Telekom-Dome, WCCB etc.)
    2. Die Bonner **Rheinaue ist ein historisch geprägter Ort**, der insbesondere als naturgeprägter **(Nah-)Erholungsort** beliebt ist. Ein überdimenstionierter Turm würde das **Landschaftsbild nachhaltig zerstören**
    3. Mit der ambitionierten Höhe des Turms gehen unersichtliche **Ressourcenverschendungen** **Ressourcenverschwendungen** einher: Aire ist ein dekadentes Vorhaben, was allen derzeitgen Bemühungen nach Nachhaltigkeit widerspricht.
    4. Burbulla ist kein Architekt o.ä. Der Turm ist nach Meinung von Fachkundigen für die Zwecke **architektonisch absolut ungeeignet**.
    5. Zudem ist das **protzige Design** sehr umstritten: "***Diese monströse Mixtur aus Kettenkarussell und Kristallvase gehört allenfalls nach Hollywood oder ins Phantasialand, nicht aber vor die einzigartige Kulisse des Siebengebirges.***" (BDA)
    6. Unter dem **Deckmantel eines Bürgerbegehrens** versucht Burbulla den Eindruck eines am Gemeinwohl orientierten Intersesses zu erwecken, obwohl alles dafür spricht, dass der Unternehmer sich lediglich ein persönliches Denkmal setzen will. Es bleibt fragwürdig, warum die Politik sich mit diesem Privatinteresse auseinandersetzen sollte.
    Deswegen: **KEIN AIRE-TURM FÜR BONN**
    ***Unterzeichne jetzt die Petition, wenn auch du der Meinung bist, dass dieser gläserne Turm eine persönliche Phantasie von Herrn Brubulla bleiben sollte und nicht nach Bonn gehört!***
    *Die Stellungnahme des BDA ist hier in voller Länge zu lesen: www.bda-bonn.de/2020/04/veranstaltungsturm-aire-stellungnahme-des-bda-bonn-rhein-sieg/
    Wir wollen keine Werbung machen aber den ganzen Aire-Wahn kann man online hier erkunden: aire.live/

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 136 (98 in Bonn)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international