Region: Bonn
Construction

AIRE-Turm Bauwahn Verhindern!

Petition is directed to
Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan, Stadrat Bonn, Landrat NRW, Kommunen, IHK, Dehoga, CDU Bonn, Horst Burbulla
1.549 Supporters 1.291 in Bonn
52% from 2.500 for quorum
  1. Launched 19/07/2020
  2. Time remaining 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Mit dieser Petition wollen wir den Bau des geplanten Aire-Turms in der Bonner Rheinaue verhindern.

Der Aire-Turm entspringt der Phantasie des Unternehmers Horst Burbulla. Er hat das ambitionierte aber fragwürdige Ziel, in der Bonner Rheinaue (offizielles Denkmal!) einen ca. 220 Meter hohen Turm errichten zu lassen. Der strass-behängte, gläserne Turm soll eine Aussichtsplattform, einen Gastrobetrieb sowie einen Konzertsaal enthalten.

Aktuell sammelt der Initiator im Rahmen eines vermeintlichen "Bürgerbegehrens" erneut Unterschriften von Unterstützern, um sein Vorhaben im Stadrat zur Abstimmung zu bringen. Das Verfahren sieht wie folgt aus: Schafft Herr Burbulla es, die nötigen Unterschriften (ca. 10.000, aktuell hat er bereits ca. 7000) zu sammeln, wird über die Umsetzung im Rat entschieden. Bei einer Zustimmung der Politiker/innen bleibt den Bonner Bürger/innen keine ordentliche Möglichkeit der Verhinderung. Lediglich bei einer Ablehnung im Stadtrat wird durch einen Bürgerentscheid abgestimmt.

Herr Burbulla scheut offensichtlich keine Mühen und Kosten, sein eitles Vorhaben unter dem Deckmantel eines angeblichen öffentlichen Interesses und eines Wohlfahrtgedankens für die Region und alle Bonner zu propagieren.

Ziel der Petition ist es daher allen Bürger/innen, die das Bauvorhaben kritisch sehen und verhindern wollen, die Möglichkeit zu geben, den politischen Entscheidungsinstanzen frühzeitig ein deutliches Signal zu senden!

KEIN AIRE-TURM FÜR BONN!

Reason

Für die Verhinderung dieses wahnhaften Vorhabens halten wir uns an die Begründungen des Bund Deutscher Architekten (BDA) Bonn-Rhein-Sieg.

Hier die wichtigsten Kritikpunkte:

  1. Es gibt keine zweckbezogene Notwendigkeit eines solchen Turms in Bonn. Burbullas gläserner Traum kann die Zerstörung des Naturparks nicht begründen. Der BDA verweist zudem auf ausreichende Kapazitäten in Bonn für kulturelle Veranstaltungen (Brückenforum, Oper, Telekom-Dome, WCCB etc.)
  2. Die Bonner Rheinaue ist ein historisch geprägter Ort, der insbesondere als naturgeprägter (Nah-)Erholungsort beliebt ist. Ein überdimenstionierter Turm würde das Landschaftsbild nachhaltig zerstören
  3. Mit der ambitionierten Höhe des Turms gehen unersichtliche Ressourcenverschwendungen einher: Aire ist ein dekadentes Vorhaben, was allen derzeitgen Bemühungen nach Nachhaltigkeit widerspricht.
  4. Burbulla ist kein Architekt o.ä. Der Turm ist nach Meinung von Fachkundigen für die Zwecke architektonisch absolut ungeeignet.
  5. Zudem ist das protzige Design sehr umstritten: "Diese monströse Mixtur aus Kettenkarussell und Kristallvase gehört allenfalls nach Hollywood oder ins Phantasialand, nicht aber vor die einzigartige Kulisse des Siebengebirges." (BDA)
  6. Unter dem Deckmantel eines Bürgerbegehrens versucht Burbulla den Eindruck eines am Gemeinwohl orientierten Intersesses zu erwecken, obwohl alles dafür spricht, dass der Unternehmer sich lediglich ein persönliches Denkmal setzen will. Es bleibt fragwürdig, warum die Politik sich mit diesem Privatinteresse auseinandersetzen sollte.

Deswegen: KEIN AIRE-TURM FÜR BONN

Unterzeichne jetzt die Petition, wenn auch du der Meinung bist, dass dieser gläserne Turm eine persönliche Phantasie von Herrn Brubulla bleiben sollte und nicht nach Bonn gehört!

*Die Stellungnahme des BDA ist hier in voller Länge zu lesen: www.bda-bonn.de/2020/04/veranstaltungsturm-aire-stellungnahme-des-bda-bonn-rhein-sieg/

Wir wollen keine Werbung machen aber den ganzen Aire-Wahn kann man online hier erkunden: aire.live/

Thank you for your support, Philipp Pasing from Alfter
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Endlich mal etwas Modernes und Innovationen. Und vor allem zieht das Argument von wegen Blick auf das 7Gebirge ja wohl kaum Angesichts des Post Towers, des Langen Eugen und des Marriott Hotels wohl kaum, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Eine ziemlich däm....e Petition der "Alkeswasneuistverhinderer"

Die Bonner Rheinaue ist ein Erholungsgebiet. Menschen kommen hierher um etwas Ruhe zu finden. Diesen Turm braucht hier niemand. Es gibt die Beethovenhalle (wenn sie denn fertiggestellt ist) und zahlreiche andere Orte an denen Veranstaltungen in dieser Grössenordnung durchgeführt werden können. Der wahrscheinlich jahrelange Bau dieses Bauwerkes würde Flora und Fauna vor Ort nachhaltig schädigen. Der Nutzen des Bauwerkes ist nicht erkennbar.

Why people sign

  • 49 minutes ago

    selten so einen häßlichen Entwurf gesehen

  • 1 hours ago

    Sinnloses, überdimensionierte Selbstdarstellungsprojekt. Man könnte sein Geld in so viele andere Dinge investieren: Kulturstätten, Schwimmbäder, Naturschutz.

  • 2 hours ago

    Der Turm passt nicht in die Umgebung, ich denke es gibt genügend Konzert Möglichkeiten in Bonn

  • Marianne Troll Bruchhausen

    2 hours ago

    es gibt schon viel zu viel protzige architektur in der welt, mit der sich deren erbauer zu vermeintlicher größe und wichtigkeit aufblasen. das hier geplante monstrum wäre mitnichten ein "geschenk" an die bürger, sondern würde zudem steuergelder im millionenumfang aus dem bonner haushalt verplempern.

  • 2 hours ago

    Weil es die Landschaft verschandet und die Ruhe vom Park stört

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/aire-turm-bauwahn-verhindern/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now