• Änderungen an der Petition

    at 14 Aug 2019 11:50

    Verlängerung der Petition - Alle können bis zum 30.09.2019 weiter kräftig Unterschriften sammeln, um unserer Petition zum Erfolg zu verhelfen.

    Ansonsten ist der nächste Klimastreik in Bensheim am kommenden Freitag, 16.08.2019. Treffpunkt ist um 12 Uhr das Bensheimer Rathaus, um 12:30 Uhr der Beauner Platz.


    Neues Zeichnungsende: 30.09.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2279 (923 in Kreis Bergstraße)

  • Änderungen an der Petition

    at 08 Jul 2019 13:21

    Ergänzung der Unterstützerinnenliste


    Neues Zeichnungsende: 31.08.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2071 (770 in Kreis Bergstraße)

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Jul 2019 23:07

    Ergänzung der Unterstützerinnenliste


    Neue Begründung: Der Mensch hat bereits einen Klimawandel mit irreversiblen Folgen verursacht, die weltweit zu spüren sind. Die globalen Temperaturen sind gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter um ein Grad Celsius gestiegen. Um eine unkontrollierbare globale Erwärmung mit nicht absehbaren Folgen zu verhindern, ist es unerlässlich, die Treibhausgasemissionen schnellstmöglich massiv zu reduzieren.
    Bereits 1,5 °C Erderwärmung führen unter anderem dazu, dass der steigende Meeresspiegel riesige Küstengebiete unbewohnbar macht. Dürren werden Normalität. Die Zahl der Klimaflüchtlinge wird laut Weltbank in den kommenden 30 Jahren auf über 140 Millionen Menschen ansteigen.
    Trotz jahrzehntelangen Bemühungen, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren, nimmt deren Konzentration Jahr für Jahr zu. Die Maßnahmen, den Klimawandel einzudämmen, haben bisher keinen Erfolg gezeigt. Die Wissenschaft prognostiziert verheerende Folgen für die menschliche Zivilisation und die Natur auf dem Planeten Erde.
    Mit dieser Petition berufen wir uns auch auf Artikel 20 a des Grundgesetzes:
    "Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung."
    Seit Monaten gehen Schülerinnen und Schüler, Studierende, Eltern und Großeltern auf die Straße, um die Gemeindevertretungen und Parlamente in der Region zu einem sofortigen und konsequenten Handeln in Bezug auf die drohende Klimakatastrophe aufzufordern.
    Es ist dringend erforderlich, *jetzt* auf allen Ebenen von Gesellschaft und Politik zu effizienten und konsequenten Maßnahmen zu greifen, um die Katastrophe noch aufzuhalten. Weltweit haben Städte wie Los Angeles, Vancouver, London und Basel und in Deutschland zum Beispiel Konstanz, Kiel und Münster den Klimanotstand ausgerufen und damit ein Signal gesetzt: *Es ist Zeit zu handeln!*
    *Unterstützerinnen **Unterstützerinnen und Unterstützer: Klimabündnis Bergstraße*
    -
    Bergstraße**
    adfc Bergstraße e.V.
    - Akademie der LernKulturZeit
    - Alnatura
    - Bündnis 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Bergstraße
    - BUND Kreis Bergstraße
    - Bürgerkomitee Bergstraße
    - Bürgersolarberatung Bergstraße
    - Bürgersolarberatung Viernheim
    - Bürgersolarberatung Weschnitztal
    - DGBjugend Bergstraße
    - DIE LINKE Fraktion Bergstraße
    - Energiegenossenschaft Starkenburg
    - Evangelische Kirchengemeinde Bensheim-Auerbach
    - Evangelische Jugendvertretung Dekanat Bergstraße
    - Frauenhaus Bergstraße e.V.
    - Freie Wähler Kreis Bergstraße
    - Fridays for Future Bensheim
    - Gemüsegarten Hoxhohl
    - GEW Kreisverband Bergstraße
    - Gourmet Marie
    - Grüne Jugend Bergstraße
    - Höflädchen Ochsenschläger
    - Jusos Bergstraße
    - Landwerk
    - Lernen im Aufbruch
    - Marktschwärmer Bensheim
    - MetropolSolar Rhein-Neckar
    - Ökobörse Bensem
    - Parents for Future Bensheim
    - Permakultur Bergstraße
    - Plant for the Planet Club Bergstraße
    - Showmaker Entertainment
    - Unverpackt Lorsch

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2030 (750 in Kreis Bergstraße)

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Jul 2019 23:05

    Ergänzung der Unterstützerinnenliste


    Neue Begründung: Der Mensch hat bereits einen Klimawandel mit irreversiblen Folgen verursacht, die weltweit zu spüren sind. Die globalen Temperaturen sind gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter um ein Grad Celsius gestiegen. Um eine unkontrollierbare globale Erwärmung mit nicht absehbaren Folgen zu verhindern, ist es unerlässlich, die Treibhausgasemissionen schnellstmöglich massiv zu reduzieren.
    Bereits 1,5 °C Erderwärmung führen unter anderem dazu, dass der steigende Meeresspiegel riesige Küstengebiete unbewohnbar macht. Dürren werden Normalität. Die Zahl der Klimaflüchtlinge wird laut Weltbank in den kommenden 30 Jahren auf über 140 Millionen Menschen ansteigen.
    Trotz jahrzehntelangen Bemühungen, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren, nimmt deren Konzentration Jahr für Jahr zu. Die Maßnahmen, den Klimawandel einzudämmen, haben bisher keinen Erfolg gezeigt. Die Wissenschaft prognostiziert verheerende Folgen für die menschliche Zivilisation und die Natur auf dem Planeten Erde.
    Mit dieser Petition berufen wir uns auch auf Artikel 20 a des Grundgesetzes:
    "Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung."
    Seit Monaten gehen Schülerinnen und Schüler, Studierende, Eltern und Großeltern auf die Straße, um die Gemeindevertretungen und Parlamente in der Region zu einem sofortigen und konsequenten Handeln in Bezug auf die drohende Klimakatastrophe aufzufordern.
    Es ist dringend erforderlich, *jetzt* auf allen Ebenen von Gesellschaft und Politik zu effizienten und konsequenten Maßnahmen zu greifen, um die Katastrophe noch aufzuhalten. Weltweit haben Städte wie Los Angeles, Vancouver, London und Basel und in Deutschland zum Beispiel Konstanz, Kiel und Münster den Klimanotstand ausgerufen und damit ein Signal gesetzt: *Es ist Zeit zu handeln!*
    *Unterstützerinnen und Unterstützer: Klimabündnis Bergstraße*
    - adfc Bergstraße e.V.
    - Akademie der LernKulturZeit
    - Alnatura
    - Bündnis 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Bergstraße
    - BUND Kreis Bergstraße
    - Bürgerkomitee Bergstraße
    - Bürgersolarberatung Bergstraße
    - Bürgersolarberatung Viernheim
    - Bürgersolarberatung Weschnitztal
    - DGBjugend Bergstraße
    - DIE LINKE Fraktion Bergstraße
    - Energiegenossenschaft Starkenburg
    - Evangelische Kirchengemeinde Bensheim-Auerbach
    - Evangelische Jugendvertretung Dekanat Bergstraße
    - Frauenhaus Bergstraße e.V.
    - Freie Wähler Kreis Bergstraße
    - Fridays for Future Bensheim
    - Gemüsegarten Hoxhohl
    - GEW Kreisverband Bergstraße
    - Gourmet Marie
    - Grüne Jugend Bergstraße
    - Höflädchen Ochsenschläger
    - Jusos Bergstraße
    - Landwerk
    - Lernen im Aufbruch
    - Marktschwärmer Bensheim
    - MetropolSolar Rhein-Neckar
    - Ökobörse Bensem
    - Parents for Future Bensheim
    - Permakultur Bergstraße
    - Plant for the Planet Club Bergstraße
    - Showmaker Entertainment
    - Unverpackt Lorsch

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2030 (750 in Kreis Bergstraße)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now