openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    04-02-15 16:15 Uhr

    Hallo Mit-Pententen,
    heute hoffe ich, dass meine Nachricht euch auch erreicht. Dies hat leider bisher nicht funktioniert.

    Ich habe die Petition heute bei den Herren Burgdorf, Mülder und Schulte beim Landkreis Emsland eingereicht und ein sehr ausführliches Gespräch geführt. Ich denke ich konnte unser Anliegen recht gut rüberbringen. Das Ergebnis des Gespräches hier in Kurzform:

    Zur Statistik:
    Im Jahr 2013 gab es im Landkreis Emsland insgesamt 17 Verkehrstote, davon 7 Tote an Baumunfällen.

    Es wurde besprochen welche Möglichkeiten es außer einer Geschwindigkeitsbeschränkung gibt wie z. B. Leitsysteme. Hier ist der Landkreis selbst als auch über Fördergelder die durch das Modellprojekt realisiert werden dabei die größten Unfallschwerpunkte zu entschärfen. Auch der Ausbau der bestehenden Straßen wurde thematisiert (hier besonders der Schwerlastverkehr wie auch die landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuge). Hier wurde grundsätzlich zugestimmt. Ich hatte allerdings nicht den Eindruck, als würde der Landkreis hier etwas ändern wollen/können.

    Grundsätzlich ist es so, dass der Landkreis dieses Modellprojekt nicht freiwillig macht, sondern dass dies auf Weisung aus Hannover geschieht. Hier wurden die Landkreise ausgewählt, die bezogen auf die Einwohner die meisten Baumunfälle vorweisen. Hier liegt der LK Emsland leider weit vorne. Leider wird die Statistik nicht auf die Fläche des Landkreises oder den Baumbestand ausgewertet. Dies würde sicherlich ein anderes Bild darstellen.
    Eine Besonderheit hat unser Landkreis gegenüber den anderen Landkreisen:
    Hier gibt es so gut wie keine wirklichen Unfallschwerpunkte. Das heißt es gibt Streckenweise zwar mehrere Unfälle, aber nicht punktuell (in z. B. einer bestimmten Kurve)

    Entgegen des Landkreises Hildesheim (wo flächendeckend auf Landstraßen 80 eingeführt wurde/wird wurde hier lt. Aussage von Herrn Burgdorf mit Fingerspitzen-Gefühl gehandelt. So wurden nicht grundsätzlich sämtliche Land- und Kreisstraßen mit einer Breite < 6,50 m mit Baumbestand der Regelung unterworfen sondern es wurde zudem auch auf die Verkehrsbelastung geachtet. Hier ist Herr Mülder gemeinsam mit der Polizei sämtliche Strecken abgefahren und hat diese ausgewertet.

    Desweiteren wurde es in dem verlinkten Zeitungsausschnitt fälschlicherweise so dargestellt, als das die kompletten Strecken unter diese Regelung fallen. Dies ist offensichtlich nicht der Fall, sodass hier nur partiell Streckenabschnitte begrenzt werden.

    Zum Schluß konnte ich erreichen, dass der Landkreis selbst die ausgewählten Strecken nochmals überprüft und ggf. auf Anfrage bestimmte Strecken genauer unter die Lupe nimmt.
    Hier möchte ich euch nun bitten:
    Solltet Ihr definitiv der Meinung sein, dass ein bestimmter Streckenabschnitt zu Unrecht der Beschränkung untersteht, so bitte ich euch an folgende E-Mailadresse die genaue Streckenbezeichnung durchzugeben.

    petition.emsland@gmail.com

    Ich werde dies dann weiter kommunizieren.
    Aber bitte tut euch, mir und dem Landkreis den Gefallen und beschränkt euch hier wirklich auf Strecken wo entweder:
    - kein Baumbestand vorhanden ist
    und/oder
    - die Straße breiter als 6,50 m ist

    Vielen Dank nochmals für eure Unterstützung. Ich für meinen Teil bin mit dem heutigen Gespräch sehr zufrieden, da hier auch seitens des Landkreises großes Interesse an der Petition bestand.

  • Petition in Zeichnung

    09-01-15 08:39 Uhr

    Guten Morgen liebe Unterstützer,
    zuerst einmal ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!

    Die Petition ist sehr gut angelaufen und wir haben mittlerweile fast 900 Unterschriften. Dafür vielen Dank!
    Allerdings nimmt die Zahl der neuen Unterstützer doch immer weiter ab, und somit seid auch ihr nochmals gefragt: Informiert eure Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen über die laufende Petition, denn nur so werden wir am Ende Gehör finden.

    Ich für meinen Teil bemühe mich die örtlichen Medien zu akquirieren und somit einen größeren Kreis an Unterstützern zu gewinnen.

    Bei euch allen möchte ich mich an dieser Stelle nochmals für eure Unterstützung bedanken. Ich weiß, dass viele hier sehr engagiert sind und die Petition auch in den sozialen Netzwerken teilen.

    Vielen Dank nochmal!

  • Petition in Zeichnung

    30-12-14 18:15 Uhr

    Hallo Petenten,
    ich muss sagen: Ich bin überrascht wie viele Menschen innerhalb kürzester Zeit bereit waren und nach wie vor sind die Petition zu unterstützen. Hierfür erstmal ein großes Danke schön an alle Unterzeichner und eben diese die geholfen haben die Petition bekannt zu machen. Wir konnten innerhalb von nur 2 Tagen bereits 20 % der erforderlichen Unterschriften verzeichnen. Großartig!

    Wir haben bereits einen ersten Rücklauf der Medien, und so wird es in Kürze aller Wahrscheinlichkeit nach ein Interview mit Henrik Hille vom Regionalsender "ev1.tv" geben.

    Ich möchte euch dennoch bitten auch weiterhin für die Petition zu werben. Erzählt euren Freunden, Bekannten und Familienangehörigen von dieser Aktion und teilt dies in den öffentlichen und sozialen Netzwerken. Nur so können wir die erforderliche Anzahl an Unterschriften am Ende erreichen.

    Bis dahin nochmals vielen Dank und allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!