Laut Meppener Tagespost vom 15.12.2014 wird geplant, innerhalb des Landkreises Emsland insgesamt 34 Strecken mit genereller Geschwindigkeitsbeschränkung (70 oder 80) auszustatten. Dies hat bereits begonnen. Angeblich soll es sich um einen 3-jährigen Modellversuch handeln. Wir sagen: Freie Fahrt für freie Bürger!

Schauen Sie nach ob Sie auch betroffen sind:

www.noz.de/lokales/meppen/artikel/530891/tempolimit-auf-elf-streckenabschnitten-im-emsland#

Unsere Meinung: Bäume springen nicht zur Seite, aber auch nicht auf die Straße!

Reason

Wir möchten den Landkreis von diesem Irrsinn abhalten weil: - Eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung den Menschen einschränkt - Es eine Abzock-Falle ist (Es wurde bereits bekannt gegeben, dass die Bereich überwacht werden sollen - Die Geschwindigkeitsbegrenzungen noch in 30 Jahren dort stehen auch wenn der Modellversuch gescheitert ist (oder haben Sie schon mal gesehen, dass Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgehoben wurden?)

Thank you for your support

News

  • Hallo Mit-Pententen,
    heute hoffe ich, dass meine Nachricht euch auch erreicht. Dies hat leider bisher nicht funktioniert.

    Ich habe die Petition heute bei den Herren Burgdorf, Mülder und Schulte beim Landkreis Emsland eingereicht und ein sehr ausführliches Gespräch geführt. Ich denke ich konnte unser Anliegen recht gut rüberbringen. Das Ergebnis des Gespräches hier in Kurzform:

    Zur Statistik:
    Im Jahr 2013 gab es im Landkreis Emsland insgesamt 17 Verkehrstote, davon 7 Tote an Baumunfällen.

    Es wurde besprochen welche Möglichkeiten es außer einer Geschwindigkeitsbeschränkung gibt wie z. B. Leitsysteme. Hier ist der Landkreis selbst als auch über Fördergelder die durch das Modellprojekt realisiert werden dabei die größten Unfallschwerpunkte... weiter

  • Guten Morgen liebe Unterstützer,
    zuerst einmal ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!

    Die Petition ist sehr gut angelaufen und wir haben mittlerweile fast 900 Unterschriften. Dafür vielen Dank!
    Allerdings nimmt die Zahl der neuen Unterstützer doch immer weiter ab, und somit seid auch ihr nochmals gefragt: Informiert eure Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen über die laufende Petition, denn nur so werden wir am Ende Gehör finden.

    Ich für meinen Teil bemühe mich die örtlichen Medien zu akquirieren und somit einen größeren Kreis an Unterstützern zu gewinnen.

    Bei euch allen möchte ich mich an dieser Stelle nochmals für eure Unterstützung bedanken. Ich weiß, dass viele hier sehr engagiert sind und die Petition auch in den sozialen... weiter

  • Hallo Petenten,
    ich muss sagen: Ich bin überrascht wie viele Menschen innerhalb kürzester Zeit bereit waren und nach wie vor sind die Petition zu unterstützen. Hierfür erstmal ein großes Danke schön an alle Unterzeichner und eben diese die geholfen haben die Petition bekannt zu machen. Wir konnten innerhalb von nur 2 Tagen bereits 20 % der erforderlichen Unterschriften verzeichnen. Großartig!

    Wir haben bereits einen ersten Rücklauf der Medien, und so wird es in Kürze aller Wahrscheinlichkeit nach ein Interview mit Henrik Hille vom Regionalsender "ev1.tv" geben.

    Ich möchte euch dennoch bitten auch weiterhin für die Petition zu werben. Erzählt euren Freunden, Bekannten und Familienangehörigen von dieser Aktion und teilt dies in den öffentlichen... weiter

pro

Wenn es dem Landkreis tatsächlich um Menschenleben gehen würde, dann sollten an den Gefahrenstellen einfach Leitplanken installiert werden. So ist das Ganze eindeutig nur eins: Abzocke!

contra

Im Emsland wird an viel zu vielen Strecken immer noch unnötig viel gerast. Die Zahl der Verkehrstoten ist einfach immer noch viel zu hoch. Dass ein Geschwindigkeitslimit nachweislich Leben rettet, beweist z. B. die Strecke Werlte / Spahnharrenstätte. Jedes Menschenleben ist es wert, hin und wieder 2 1/2 Minuten länger zu brauchen!