• Petition in Zeichnung - Aufruf zur Verbreitung der Petition – Noch 400 Unterschriften!

    at 07 Feb 2021 10:05

    Liebe UnterstützerInnen,

    vielen DANK für Ihre Unterschrift zu unserer Petition! In sechs Wochen haben 1600 BefürworterInnen aus Halle unterschrieben. Das ist ein tolles Ergebnis!

    WIR SIND ABER NOCH NICHT AM ZIEL!

    Damit unsere Petition eingereicht wird und Erfolg haben kann, benötigen wir dringend noch 400 UnterzeichnerInnen aus unserer Stadt. Erst dann werden Oberbürgermeister und Stadtrat offiziell aufgefordert, auf unsere Forderungen zu reagieren.

    Daher BITTEN wir Sie, unsere Petition weiter zu verbreiten! Bitte WERBEN Sie in der Familie, bei Freunden und Bekannten, Nachbarn, KollegInnen und MitschülerInnen für unsere Petition! Teilen Sie einfach den folgenden Link in Ihrem Netzwerk!

    www.openpetition.de/boellbergerweg/

    Wir möchten mit Ihnen gemeinsam Einfluss auf Halles Stadtentwicklung nehmen! Besuchen Sie auch unsere neue Homepage: boellbergerweg.de

    Angela Hannemann und Wolfram König

    Hier noch ein paar aktuelle Informationen:

    Wer sind wir? Anwohner und eine Hausgemeinschaft am Böllberger Weg.

    Wofür setzen wir uns ein?

    Kein Hochhaus am Böllberger Weg! Eine kleinteiligere und höchstens fünfgeschossige Bebauung! - Lebens- und Aufenthaltsqualität durch ausreichend öffentliche Räume im neuen Quartier! - Verhinderung einer unsozialen Veränderung der Bevölkerungszusammensetzung zugunsten Besserverdienender! Genügend bezahlbaren Wohnraum für HallenserInnen mit mittlerem und niedrigem Einkommen!

    Was haben wir seit dem Start der Petition vor 6 Wochen geschafft?

    Wir haben Plakate aufgehängt, Flyer verteilt und eine eigene Homepage erstellt. (boellbergerweg.de) Melden Sie sich, wenn Sie einen interessanten Internetbeitrag zum Thema haben. – Unser Anliegen wurde in der Halleschen Presse thematisiert. Das hat uns viele Unterschriften eingebracht und die öffentliche Debatte ausgelöst. – Ihre wertvollen Kommentare haben wir ausgewertet und dadurch neue Argumente gegen die geplante massive Bebauung gesammelt. – Wir sind mit 4 Stadtratsfraktionen (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD, DIE LINKE, MitBürger/Die PARTEI) ins Gespräch gekommen und haben auf unser Anliegen aufmerksam gemacht. – Zur Stadtratssitzung am 28.01.2021 haben wir drei Anwohnerfragen gestellt. Die Antworten der Stadt blieben unkonkret und eine echte Dialogbereitschaft ist bisher leider nicht erkennbar.

    Welche nächsten Schritte sieht das Verfahren vor?

    In der nächsten Stadtratssitzung am 17.02.2021 soll über den Aufstellungsbeschluss der Stadt abgestimmt werden, um für den „Saalegarten“ ein Planfeststellungsverfahren zu starten. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben einen Änderungsvorschlag eingebracht, die sechs- bis elfgeschossigen Gebäudehöhen zum jetzigen Zeitpunkt in den Planungszielen zu streichen. SPD und LINKE machen Vorschläge für mehr bezahlbaren Wohnraum für alle HallenserInnen im neuen Quartier. Die Fraktion MitBürger & Die Partei schlagen einen zusätzlichen Weg von den Weingärten zur Saaleause vor. Wir hoffen, dass ausreichend Stadträte für diese 4 Änderungsvorschläge stimmen.

    Die Stadt hat angekündigt, ab März 2021 eine frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und ALLER Bürgerinnen und Bürger durchzuführen. Wir werden uns dann schriftlich zu den Entwürfen der Investoren zu äußern. Sie können das ebenfalls tun! Die Stadt muss auf Fragen, Kritik und Vorschläge antworten. Achten Sie auf die Ankündigungen im Amtsblatt der Stadt Halle!

    Für die weiterentwickelten Entwürfe der Investoren wird es später noch eine zweite öffentliche Beteiligung geben, bei der sich BürgerInnen und Bürger erneut äußern können. Nach beiden Beteiligungsrunden wird jeweils der Stadtrat erneut über die Bebauungspläne entscheiden. Am Ende des mehrmonatigen Verfahrens wird der Bebauungsplan festgelegt.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international