openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Mehr Grips! - Förderverein des Grips-Theaters gegründet

    09-01-14 15:01 Uhr

    Liebe Unterstützer des Grips-Theaters,

    es gibt jetzt einen Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, das nun schon 45 Jahre bestehende Grips-Theater finanziell und ideell zu unterstützen.
    Wenn Sie dabei sein möchten, finden Sie alle Informationen dazu hier: mehr-grips.de/.
    Wir freuen uns natürlich, wenn viele von Ihnen sich dem neuen Verein anschließen und so dazu beitragen, dass das traditionsreiche Berliner Kinder- und Jugendtheater noch lange bestehen bleibt. Berlin braucht Grips!

    Mit besten Grüßen
    Daniela von Treuenfels

  • Happy birthday Volker Ludwig!

    13-06-12 13:29 Uhr

    Liebe Grips-Unterstützer,

    Volker Ludwig wird heute 75 Jahre alt - auch wir gratulieren herzlich!

    In den - beschämend spärlichen - Pressebeiträgen zum Jubilar ist auch die finanzielle Situation des Theaters Thema. Noch immer fehlen 50.000 Euro. Auch wir haben dazu keine guten Neuigkeiten. Die gibt es aber erst in den nächsten Tagen.

    Im Neuen Deutschland heißt es: "Diese Wertschätzung auch durch den konservativen Mainstream schützt die Bühne aber leider nicht vor chronischer Unterfinanzierung, die vor einigen Wochen fast zum Kollaps des Theaterbetriebs geführt hatten. Nur ein Appell Ludwigs und eine beispiellose Solidaritätswelle von in ihrer Kindheit wahrscheinlich selber GRIPS-infizierten Eltern konnte den Senat zur rettenden, zusätzlichen Geldspritze bewegen."

    In der Kindheit Grips-infiziert - das ist eine durchaus korrekte Vermutung. An dieser Stelle lüften wir ein kleines Geheimnis, auch um wilden Spekulationen entgegenzutreten: Wir kennen Volker Ludwig nicht persönlich. Das Grips-Theater hat mit dieser Unterschriften-Sammlung nicht das Geringste zu tun. Von der Petition sind die Theaterleute genauso überrascht worden wie alle anderen auch.

    Grips-infizierte Eltern kommen eben auf solche Ideen. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir in unsrerem Wirken für die (kulturelle) Bildung unserer Kinder jetzt weitere Verbündete gefunden haben.

    In diesem Sinne: Alles Gute zum Geburtstag!

    Ute Nennecke, Katja Hintze, Daniela von Treuenfels

  • Gut Ding will Weile haben - Zwischenstand

    30-05-12 23:18 Uhr

    Liebe Unterstützer,
    wir haben Post vom Petitionsausschuss bekommen. Nichts Entscheidendes, aber wir möchten Ihnen das Schreiben nicht vorenthalten. Siehe unten. Interessant: der Hinweis auf die "zahlreichen Unterschriften" -)
    Der Spendenstand auf dem Sonderkonto des lsfb "Schule und Theater" beträgt derzeit 717 Euro - vielen Dank dafür.
    Beste Grüße
    Daniela von Treuenfels


    Datum: 24.05.2012
    Sehr geehrte Frau von Treuenfels,

    die Mitglieder des Petitionsausschusses des Abgeordnetenhauses von Berlin haben Ihre Eingabe beraten, mit der sie eine weitergehende Erhöhung der Zuwendungen für das Grips -Theater fordern.

    Wie Sie sicherlich wissen, hat der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin in seiner Sitzung am 04.05.2012 bereits einer Erhöhung der Ansätze für das Gripstheater für die Jahre 2012 und 2013 in Höhe von jeweils 50.000 Euro zugestimmt. Aufgrund der zahlreichen Unterschriften und des regen Interesses am Grips -Theater haben wir Ihre Eingabe gleichwohl dem Hauptausschuss ergänzend zur Kenntnis gegeben.

    Darüber hinaus haben wir die Senatskanzlei von Berlin um eine Stellungnahme zu Ihrem Anliegen gebeten. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen erst nach Eingang dieser Stellungnahme zu Ihrem Anliegen antworten können. Wir werden uns sobald wie möglich wieder mit Ihnen in Verbindung setzen. Bis dahin bitten wir Sie um etwas Geduld.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Kugler

  • Update 16. Mai

    16-05-12 20:18 Uhr

    Liebe Unterstützer der Petition "Berlin braucht Grips",

    die Mühlen der Verwaltung mahlen langsam und geordnet. Unsere Petition wird unter der Vorgangsnummer 1059/17 geführt. "In der Sache haben wir eine Stellungnahme der zuständigen Senatsverwaltung erbeten", teilt der Ausschussvorsitzende mit. Dies entspreche dem üblichen Verfahren.

    Ich habe noch einmal deutlich gemacht, warum diese Kleinigkeit von 50.000 Euro gerade jetzt so wichtig ist:

    "Mir ist wichtig, dass die zuständigen Ausschüsse bzw. Fraktionen vor dem 14. Juni noch einmal über unser Anliegen, d.h. die noch fehlenden 50.000 Euro für das Grips-Theater beraten. Falls sich dafür eine Mehrheit fände, sollte sich ein entsprechender Nachtrag idealerweise im Haushaltsentwurf wiederfinden.

    Wir möchten außerdem darauf hinweisen, dass das Grips-Theater einen Förderverein gründen möchte. Ein defizitärer Zustand wäre auch mit Blick auf dieses Projekt kontraproduktiv. Aus der Erfahrung der Schulfördervereine wissen wir, dass Sponsoren etwas bewegen wollen. Die Möglichkeit zur Verbesserung und Veränderung oder zum sozialen Ausgleich, das ist das Interesse. Die Aussicht darauf, dass sie lediglich ein Finanzloch füllen, empfinden sie nicht als nachhaltig. Wir können das am Beispiel der Schulen gut beobachten: Potentielle Geldgeber, Stiftungen und die Wirtschaft interessieren sich nicht für sanierungsbedürftige Toiletten oder kaputte Dächer. Dafür ist die Landesregierung zuständig. Für Theaterprojekte, Musikinstrumente oder Reisezuschüsse finden sich mit etwas Mühe hingegen immer Summen."

    Der aktuelle Spendenstand im Projektfonds "Schule und Theater: rund 600 Euro.

    Beste Grüße
    Daniela von Treuenfels

  • Petition in Zeichnung

    10-05-12 13:53 Uhr

    Liebe Unterzeichner der Petition „Berlin braucht Grips“,

    vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Fast 20.000 Unterzeichner zum jetzigen Zeitpunkt am letzten Tag der Zeichnungsfrist ist ein Ergebnis, das hoffentlich auch die Politiker im Berliner Abgeordnetenhaus überzeugen wird. Wie es weitergeht, erfahren Sie auf unseren Internetseiten: www.lsfb.de und www.berlin-familie.de

    Das Grips-Theater will jetzt einen Förderverein gründen, um für Neues, Experimente, Kooperationen und derlei schwer zu finanzierende Dinge mehr Spielraum zu haben. Wir vom Landesverband der Schulfördervereine wissen auf der anderen Seite, dass es auch für Schulen eine Herausforderung ist, für Theaterprojekte die nötigen Mittel zusammenzubekommen.

    Der lsfb bietet nun die Möglichkeit zu helfen und hat für einen neu eingerichteten Projektfonds „Theater und Schule“ ein Spendenkonto eingerichtet. Spenden, die bis zum 30. Juni auf diesem Konto eingehen, kommen zur Hälfte dem Grips-Theater für Kooperationen mit Schulen zugute. Die andere Hälfte und das was nach dem 30. Juni auf diesem Konto eingeht, ist für Theaterprojekte an Schulen gedacht. Jede Schule in Berlin und Brandenburg soll hier Anträge stellen können für: Material, Honorare, Theaterkartenbezuschussung, Fortbildungen etc.

    Wer diese Idee unterstützen möchte, kann seine Spende auf folgendes Konto überweisen – jede auch noch so kleine Summe ist willkommen! Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig, bei Bedarf stellen wir eine Spendenbescheinigung (sofern uns die Daten mitgeteilt werden) aus.

    Konto-Inhaber: Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb)
    Konto-Nr. 1134 336 701
    GLS Bank
    BLZ 430 609 67
    Stichwort „Theater und Schule“

    Mit den besten Grüßen

    Daniela von Treuenfels
    Katja Hintze, Vorsitzende des lsfb
    Ute Nennecke, Herausgeberin von berlin-familie.de

  • Spendenkonto des lsfb: "Theater und Schule"

    10-05-12 13:48 Uhr

    Liebe Unterzeichner der Petition „Berlin braucht Grips“,

    vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Fast 20.000 Unterzeichner zum jetzigen Zeitpunkt am letzten Tag der Zeichnungsfrist ist ein Ergebnis, das hoffentlich auch die Politiker im Berliner Abgeordnetenhaus überzeugen wird. Wie es weitergeht, erfahren Sie auf unseren Internetseiten: www.lsfb.de und www.berlin-familie.de

    Das Grips-Theater will jetzt einen Förderverein gründen, um für Neues, Experimente, Kooperationen und derlei schwer zu finanzierende Dinge mehr Spielraum zu haben. Wir vom Landesverband der Schulfördervereine wissen auf der anderen Seite, dass es auch für Schulen eine Herausforderung ist, für Theaterprojekte die nötigen Mittel zusammenzubekommen.

    Der lsfb bietet nun die Möglichkeit zu helfen und hat für einen neu eingerichteten Projektfonds „Theater und Schule“ ein Spendenkonto eingerichtet. Spenden, die bis zum 30. Juni auf diesem Konto eingehen, kommen zur Hälfte dem Grips-Theater für Kooperationen mit Schulen zugute. Die andere Hälfte und das was nach dem 30. Juni auf diesem Konto eingeht, ist für Theaterprojekte an Schulen gedacht. Jede Schule in Berlin und Brandenburg soll hier Anträge stellen können für: Material, Honorare, Theaterkartenbezuschussung, Fortbildungen etc.

    Wer diese Idee unterstützen möchte, kann seine Spende auf folgendes Konto überweisen – jede auch noch so kleine Summe ist willkommen! Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig, bei Bedarf stellen wir eine Spendenbescheinigung (sofern uns die Daten mitgeteilt werden) aus.

    Konto-Inhaber: Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb)
    Konto-Nr. 1134 336 701
    GLS Bank
    BLZ 430 609 67
    Stichwort „Theater und Schule“