• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 15 Sep 2020 21:11

    Liebe Petentinnen und Petenten,

    während die Petition im Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses immer noch bearbeitet wird, gehen wir in diesem Spätsommer nun zum 3. mal auf die Straße, um auf die Probleme aufmerksam zu machen. Vielleicht sehen wir uns ja auf der Demonstration in Wilhelmsruh am Donnerstag, 19.09.2020 um 16:30 Uhr, Treffpunkt: vor dem S-Bahnhof Wilhelmsruh. Zeigen wir Politik und Verwaltung, dass es so nicht weitergehen kann !

    Näheres wie immer auf verkehr-pankow.de

    Wie schlimm die Probleme rund um die Kastanienallee und die Friedrich-Engels-Straße sind, hat sehr illustrativ auch das Team von RTL Explosiv in einem Fernsehbeitrag gezeigt, der unter Beteiligung der dortigen Bürgerinitiativen zustande gekommen war. "Sehenswert" ist daneben die Stellungnahme von Stadtrat Kuhn zum Thema. Den Beitrag können Sie hier ansehen:

    www.rtl.de/videos/laerm-und-schaeden-in-berlin-pankow-5f4bd0018a235d399c59efef.html

    Mit besten Grüßen,
    T. Zoller

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 31 Aug 2020 20:44

    Liebe Petentinnen und Petenten,

    Während die Petition weiter im Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses beraten wird, und Senatorin Günther fortgesetzt alle unsere Anfragen ignoriert, gehen wir am Donnerstag, den 03.09. wieder gegen Schwerlastverkehr und für ein neues Verkehrskonzept im Pankower Norden auf die Straße. Treffpunkt Kastanienallee / Schönhauser Straße um 16:30 Uhr. Seien Sie dabei und zeigen Sie, dass wir die Ignoranz der Politik und Verwaltung satt haben.

    Am 17.09. um 16:30 Uhr demonstrieren wir in Wilhelmsruh zusammen mit der Initiative "Wilhelm gibt keine Ruh". Weitere Infos hierzu auf

    www.verkehr-pankow.de

    Den aktuellen Planungsstand zur Friedrich-Engels-Straße finden Sie gut zusammgefasst in diesem Artikel der Berliner Woche:

    www.berliner-woche.de/rosenthal/c-verkehr/baubeginn-an-kastanienallee-und-friedrich-engels-strasse-noch-nicht-in-sicht_a282961

    Kürzlich berichtete RTL Explosiv über die Anwohnenden der Friedrich-Engels-Straße und der Kastanienallee, und welche katastrophalen Auswirkungen ibs. der Schwerlastverkehr dort verursacht. Ebenso bemerkenswert ist die Sprachlosigkeit der zuständigen Verwaltungen. Die Sendung können Sie hier nachsehen:

    www.rtl.de/videos/laerm-und-schaeden-in-berlin-pankow-5f4bd0018a235d399c59efef.html

    Zeigen Sie, dass Sie genug von dieser Verkehrspolitik haben - wir brauchen Veränderungen jetzt und können nicht noch 15 Jahre auf Straßensanierungen warten. Demonstrieren Sie mit uns und erhöhen Sie im Vorwahljahr den öffentlichen Druck, dass endlich etwas geschehen muss !

    Viele Grüße!

    Verein für nachhaltige Verkehrsentwicklung e.V.

  • Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 01 Jul 2020 22:04

    Liebe Petentinnen und Petenten,

    mit diesem Artikel auf unserer Webseite www.verkehr-pankow.de möchten wir Sie über den Zwischenstand unserer Petition informieren:

    verkehr-pankow.de/2020/07/01/zwischenstand-zur-petition-fuer-ein-modernes-verkehrskonzept-im-norden-von-pankow-und-gegen-schwerlastverkehr-in-wohngebieten/

    Bitte geben Sie uns Rückmeldung und machen Sie von der Kommentarfunktion auf dem Beitrag der Webseite regen Gebrauch ! Bitte merken Sie sich auch die Termine für die drei geplanten Sitzstreiks im Spätsommer auf unserer Webseite vor.

    Mit besten Grüßen
    Verein für nachhaltige Verkehrsentwicklung e.V.

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 26 Aug 2019 21:34

    Liebe Petentinnen und Petenten,

    Neben der Einreichung in den Parlamenten machen wir uns daran, den Forderungen der Petition auch öffentlich mehr Nachdruck zu verleihen. In diesem Zusammenhang möchten wir hinweisen auf einen

    1. SITZSTREIK IN ROSENTHAL

    Kommen Sie zu unserem Sitzstreik am kommenden Donnerstag, den 29.08.2019 um 17:00 Uhr in Rosenthal! Treffpunkt ist die Kreuzung Schönhauser Straße / Kastanienallee. Die Presse wird vor Ort sein und die Polizei wird die Veranstaltung verkehrlich absichern. Bringen Sie bitte alle Freunde/-innen, Nachbarn und auch Kinder mit ! Gerne können Sie auch Transparente, Schilder, etwas zum essen/trinken mitbringen. Vergessen Sie bitte auch nicht, eine Sitzgelegenheit (Kissen, Campingstuhl o.ä.) mitzubringen.

    Die Erfahrung zeigt, dass ohne öffentlichkeitswirksame Aktionen Politik und Verwaltung nicht zum Umdenken bereit sind. Senden wir an diesem Tag eine klare Botschaft, dass wir eine Zerstörung unserer Wohngebiete durch Verkehr und falsche Baumaßnahmen nicht hinnehmen werden. Je mehr Menschen kommen, desto mehr erreichen wir mit unserer Arbeit !

    Alles Weitere zu unserer Aktion finden Sie in unserem Blogartikel auf www.verkehr-pankow.de

    2. REDE DES VEREINS FÜR NACHHALTIGE VERKEHRSENTWICKLUNG VOR DER BVV PANKOW

    In der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 14.08.19 haben wir unseren Bürgerantrag "Schwerer Lastverkehr und Lärm in Wohngebieten in Rosenthal, Niederschönhausen und Wilhelmsruh verringern und vermeiden" eingebracht und diesen mit einer Rede dem anwesenden Bürgermeister, allen Stadträten und allen BVV-Verordneten erläutert. Der Antrag wurde anschließend in den Verkehrsausschuss überwiesen, wo dieser hoffentlich noch dieses Jahr beraten wird.
    Unsere Anliegen sind somit der gesamten politischen Öffentlichkeit im Bezirk bekannt und wie wir immer aus Äußerungen von Ämtern und Politik entnehmen, fließt dieses Thema immer wieder in Entscheidungen ein. Jetzt gilt es, hier öffentlich weiter Druck zu machen, damit in Zukunft die Weichen richtig gestellt werden. Wir werden berichten, wenn der Antrag im Verkehrsausschuss beraten wird.

    Mit besten Grüßen,

    Thomas Zoller

    Ingo Baenisch

    Verein für nachhaltige Verkehrsentwicklung e.V.

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 09 Aug 2019 13:33

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Bezirksverordnetenversammlung eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/bessere-verkehrspolitik-im-norden-von-berlin-pankow

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Petition beim Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses Berlin eingereicht

    at 25 Jun 2019 19:56

    Liebe Petentinnen und Petenten,

    wir möchten Ihnen heute mitteilen, dass wir die Petition "Für ein neues Verkehrskonzept im Norden von Pankow und gegen Schwerlastverkehr in Wohngebieten" beim Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses Berlin eingereicht eingereicht haben.

    Unser Anschreiben und Informationen, wie es jetzt weitergeht finden Sie in unserem Blogartikel hier: verkehr-pankow.de/2019/06/23/petition-im-petitionsausschuss-des-abgeordnetenhauses-eingereicht/#more-1343

    Frau Senatorin Günther hat bezüglich der Übergabe der Petition auf unsere Anfragen nicht geantwortet. Wir werden hier weiter dran bleiben.

    Mit besten Grüßen,

    Verein für nachhaltige Verkehrsentwicklung e.V.

  • Petition in Zeichnung - Quorum erreicht !

    at 11 Feb 2019 20:11

    Liebe Petentinnen und Petenten,

    hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir dank Ihrer Unterstützung das Quorum (d.h. die Mindestzahl an Unterschriften, die von der Plattform openpetition.de als notwendig für eine politische Relevanz der Petition vorgegeben worden sind) erreicht haben !

    An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei allen Menschen bedanken, die uns beim Sammeln der Unterschriften tatkräftig unterstützt haben !

    Derzeit haben wir über 3.200 Unterschriften, die unser Anliegen unterstützen. Das ist ein großer Erfolg und ein kraftvolles Signal an Politik und Verwaltung. Wir werden daher voraussichtlich im März die Petition an die Adressaten offiziell und öffentlichkeitswirksam übergeben.

    Die Petition kann noch weitere 6 Monate gezeichnet werden ! Wir sind daher auch weiterhin für jede neue Unterstützerin/Unterstützer dankbar. Machen Sie unser Anliegen an Politik und Verwaltung noch kraftvoller und sprechen Sie Menschen an, die noch nicht unterschrieben haben. Jede Stimme zählt !

    Mit besten Grüßen,

    Verein für nachhaltige Verkehrsentwicklung e.V.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international