openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Der Petition wurde nicht entsprochen

    26-04-16 18:27 Uhr

    Dokument anzeigen

    Am 5.4.16 fand die Umsetzung von 5 kleinen Damwildtieren aus dem Franckepark-Gehege nach Schönwalde-Glien statt. Ich habe die kleinen Damwildtiere dort seitdem jeden Sonntag besucht. Der erste kleine Damwildhirsch ist tot. Ich habe einen Antrag nach AIG/IFG gestellt, siehe anbei.

    5 little deers where transportet from Tempelhof to Schönwalde-Glien at 5.4.16. Now, one of them is dead.

  • Die Petition wurde eingereicht

    03-04-16 15:53 Uhr

    Meine heutige E-Mail an den Stadtrat Krüger sowie zur Kenntnis an die die bezirkliche Amststierärztin:

    Sehr geehrter Herr Stadtrat Krüger,

    bitte nehmen Sie freundlicherweise das Ergebnis meiner w.u. bereits vorgestellten Petition entgegen. Die Petition lief vom 25.03.16 bis 31.03.16 und hatte sich 500 Stimmen zum Ziel gesetzt,
    die bereits nach 3 Tagen erreicht waren. Bis zum 31.03.16 haben 574 Personen die Petition unterschrieben.

    Ich bitte Sie noch einmal freundlich darum, die vier umzusetzenden Tiere nicht nach Schönwalde-Glien verbringen zu lassen, wo sie kein gutes und zu kurzes Leben fristen werden.

    Seit Freitag, auch heute, telefoniere ich alle Tierparks in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt systematisch ab und erfrage, ob es Unterbringungsmöglichkeiten für diese vier Tiere dort gibt, die den Tieren ein gutes und langes Leben ermöglichen.
    Halb Deutschland scheint gerade voller kleiner Hirsche zu sein, die von den angerufenen Parks abgegeben werden müssen. Aber ich habe sechs Optionen, wo man sich überlegt und bespricht, ob es geht und mir in den nächsten Tagen bzw. Ende der kommenden Woche eine Rückmeldung dazu gibt.
    Vielleicht sehen die Möglichkeit, mit der Umsetzung zu warten, bis definitiv ausgeschlossen ist, dass es einen „besseren“ Platz für die Tiere gibt.

    Falls sich ein solcher „besserer“ Platz findet und Mehrkosten bei der Umsetzung durch längere Anfahrt o. ä. entstehen, bin ich bereit, mich ggf. an den Kosten nach meinen Möglichkeiten zu beteiligen; auch andere Personen, die ich kenne, haben diese Bereitschaft gemäß ihrer Möglichkeiten zugesagt.

    Diese Nachricht geht noch einmal mit zur Kenntnis an die bezirkliche Amtstierärztin sowie einen Rechtsanwalt im Tierschutzrecht und eine Tierschutz-Stiftung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Christine Rabe

  • Petition in Zeichnung - Pressemitteilung vom 29.03.16 und Mitteilung an TV und Radio

    31-03-16 19:34 Uhr

    Dokument anzeigen

    Vorgestern habe ich am Abend die angefügte Pressemitteilung an 11 Zeitungen (Tageszeitungen, regionale Zeitungen, Wochenmagazine), das Info-Radio, die Berliner Abendschau, Frontal 21 und eine Tierhilfe-Sendung auf Vox gesendet.

    Parallel frage ich aktuell bei 2 Einrichtungen an, ob Sie die vier kleinen Damhirsche aufnehmen. Dort hätten sie es gut und könnten ein langes Leben führen, da Damhirsche in Haltung des Menschen bis zu 25 Jahre alt werden können.
    Wenn der Bezirk nicht bereit ist, die kleinen Hirsche an einen Ort umzusetzen, an dem sie länger als einige Wochen am Leben bleiben und ein gutes Leben führen dürfen, werde ich die vier kleinen Hirsche kaufen und die Umsetzung selbst bezahlen.
    Das ist dann die nächste Petition, dafür um Spenden zu bitten, denn ganz alleine werde ich das finanziell vermutlich nicht stemmen können.

    Falls der Bezirk nicht bereit ist, mir die kleinen Hirsche zu verkaufen, wird das das nächste Petitionsthema sein.

  • Petition in Zeichnung - Antrag per Post und E-Mail an Stadtrat Krüger auf Zugang zu Informationen nach dem Gesetz zur Regelu

    29-03-16 18:32 Uhr

    In dem angefügten Schreiben vom 28.03.16 beantrage ich bei Stadtrat Krüger den Zugang zu Informationen zu den im Schreiben benannten Punkten für mich ggf. gemeinsam mit weiteren Antragstellenden. Mir ist eine Person bekannt, die einen weiteren Antrag stellt.

    Ich bitte den Stadtrat in dem Schreiben auch darum, die bisher unbeantwortete Dienstaufsichtsbeschwerde, die ich am 05.10.15 an die Bezirksbürgermeisterin gerichtet habe, und die sie an den Stadtrat weitergereicht hat zwecks Beantwortung, die aber bis dato unbeantwortet geblieben ist, zu beantworten.

  • Petition in Zeichnung - Stellungnahme zu meiner Petition von Stadtrat Daniel Krüger am 28.03.16 per E-Mail erbeten

    29-03-16 18:25 Uhr

    Sehr geehrter Herr Stadtrat Krüger,

    bitte nehmen Sie freundlicherweise über den unten genannten Link Kenntnis von meinem Anliegen und Stellung zu meiner Petition "Bezirksstadtrat Daniel Krüger: Lassen Sie alle 17 Damwildtiere aus dem Franckepark leben!" Die Petition hat innerhalb von 3 Tagen aktuell 505 Unterschriften von Unterstützer/innen erhalten.

    www.openpetition.de/petition/online/bezirksstadtrat-daniel-krueger-lassen-sie-alle-17-damwildtiere-aus-dem-franckepark-leben (Petitionsinhalt)

    www.openpetition.de/petition/empfaenger/bezirksstadtrat-daniel-krueger-lassen-sie-alle-17-damwildtiere-aus-dem-franckepark-leben (Stellungnahme)

    Die Petition wird Ihnen erneut am Tag des Petitionsendes, am 31.03.16, von mir mit dem dann aktuellen Stand überreicht werden. Auch jetzt ist das von mir gesetzte Ziel, 500 Stimmen einzuholen, die mein Anliegen unterstützen, bereits erreicht worden.

    Ferner geht Ihnen, wie in der Petition angekündigt, kurzfristig mein Antrag nach Informationsfreiheitsgesetz (IFG) auf Akteneinsichtnahme zu meinen Informationsanliegen per Post zu.

    Diese Nachricht geht mit zur Kenntnis an die bezirkliche Amtstierärztin sowie einen Rechtsanwalt im Tierschutzrecht und eine Tierschutz-Stiftung.

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Christine Rabe

  • Petition in Zeichnung - Hinweis zum Gesetz zur Förderung der Informationsfreiheit im Land Berlin (Berliner Informationsfreih

    26-03-16 20:12 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer meiner Petition,

    erst einmal ganz herzlichen Dank für Ihre/Eure Unterstützung - seit gestern sind 381 Unterschriften zustande gekommen dank Euch.

    Leider hat ein kleines Komma nach dem in der Petition genannten Link diesen offenbar k.o. gesetzt, und ich kann die Petition leider nicht bearbeiten, da man das nur bis eine Woche vor ihrem Ablauf darf.
    Es ist meine erste Petition, und ich mache meine ersten entsprechenden Pannen und Erfahrungen. Sorry!

    Deshalb hier nun als Anhang das gemeinte Gesetz als pdf.Dokument.

    Bitte helft noch weiter mit, die 500 angestrebten Unterschriften für die Petition zu sammeln - und natürlich gern noch mehr.

    Ich wünsche allen frohe weitere Ostertage,

    Christine Rabe