Die Petition ist bereit zur Übergabe - https://www.openpetition.de/petition/online/bitte-um-lebens-schuetzende-schaedel-op

04.06.2015 13:54 Uhr

Liebe Unterzeichner meiner Petition,

auf gewisse Hinweise folgende Antwort::

1. Es geht um die Sozialbehörde Burbach die mir vorsätzlich meine Lebensversorgung verweigert. Dieses obwohl sie mit Arztdokumenten voll aufgeklärt ist. Und ich mich zusätzlich bereit erklärt habe den derzeitigen Stand von Spezialisten eines internationalen Komitees in der Schweiz dokumentieren zu lassen. Dieses wurde mit einem ablehnenden Bescheid der Sozialbehörde abgelehnt.

Also es geht um Vorsatz.

2. Mein gesch. Mann M. Stey, Buckenhof bei Erlangen verweigert mir vorsätzlich durch organisiertes Vorgehen meinen rechtlich zustehenden Ehegattenunterhalt. Obwohl er mit drei Urteilen verurteilt wurde und ein hohes Nettoeinkommen hat.
Ich habe die höchste Justiz in Bayern und Bund eingeschaltet und dort bereits eine öffentliche Demo angemeldet. Bitte wer unterstützt mich?

Ganz offensichtlch soll ich in den Tod getrieben werden. Denn eine andere Erklärung gibt es für derartige Straftaten gegen mein Leben nicht..

Liebe Grüße Veronika Stey

Die Petition ist bereit zur Übergabe - https://www.openpetition.de/petition/online/bitte-um-lebens-schuetzende-schaedel-op

04.06.2015 12:13 Uhr

Liebe Unterzeichner meiner Petition,

vielen Dank, dass Sie sich über den Weiterverlauf interessieren.
Was sich in unserem deutschen Rechtstaat tut, ist manchmal eine echte Katastrophe. Es geht einfach nicht weiter. Ich habe erneut auch die höchste Justiz angeschrieben.
Ich verharre mit völlig ausgerissenen Teilen im Schädel/Wirbelsäulenbereich ( OP Bereich ) und mir wird die nötige Lebens schützende Hilfe entzogen.

Die Siemens - Betriebskrankenkasse verweigert mir anhaltend eine ärztlich verordnete Spezialmatratze, sowie eine ärztlich verordnete Putzhilfe.

Dazu kommt, dass die Sozialbehörden mit die Grundsicherung streitig machen und mir seit drei Monaten keinen Cent Versorgungsgelder gezahlt haben.. Auch von den Sozialbehörden in NRW wird mir diese Hilfestellung verweigert.
Das zu erleben und durchzustehen, ist einfach die Härte pur.

Danke für alle bisherige Unterstützung. Ich benötige weitere Unterstützung, auch hinsichtlich einer öffentlichen Demo zum Erhalt meines rechtlich zustehenden Ehegattenunterhaltes. Auch da habe ich bereits die höchste Justiz eingeschaltet.

Liebe Grüße Veronika Stey, Tel. 02736 - 57 90 391

Die Zeichnungsfrist ist beendet - Bitte um Lebens schützende Schädel OP

02.07.2014 21:46 Uhr

Liebe Unterstützer,

ich möchte allen danken, die mich unterstützt haben. Leider habe ich noch keine ärztliche Hilfe. Die Vorsitzende des hießigen Amtes - Grundsicherung- ist nicht einmal bereicht mir die von meinem Professor verordnete Putzhilfe zur Erleichterung zu geben.

Dieses wird inzwischen vom Bayrischen Landtag und der Stw. München/Nbg. weiter bearbeitet.

Ich würde mich freuen, wenn ich weitere Unterstützung bekäme.

Liebe Grüße Veronika Stey