Änderungen an der Petition

01.04.2015 21:23 Uhr

Vertippt, Tippfehler
Neue Begründung: Geehrte Damen und Herren,

vielleicht können Sie sich noch an die Zeiten auf der Jugendfarm erinnern oder eben an Sozialarbeiter, die Sie berührt, Ihnen geholfen oder Sie geprägt haben.

Sozialarbeit arbeitet nicht mit Zahlen, sie trägt nicht zu einem höheren Bruttoinlandsprodukt bei - nein sie verändert Menschen, sie bietet Möglichkeiten und Raum und fängt dort auf, wo es nötig ist. Sie ist das unsichtbare Netz unserer Gesellschaft, sie ist eine der moralischen Instanzen unseres Landes.

Wenn Sie nicht auch all das vermissen wollen....unterschreiben Sie unsere Petition.

Wir Kinder und Jugendlichen wollen nicht verzichten auf:
- Bezahlbare Stadtranderholungen
- Bezahlbare Ferienfreizeiten
- Jugendtreffs
- Einzelfallhilfe
- kostenlose Hausaufgabenhilfen (Fokus: Migrationshintergrund)
- Kino/Theaterprojekte
- Internationale Ferienangebote in Kooperation mit der französischen Organisation OFAJ
- Therapeutische Angebote der Kinder- und Jugendfarm
- Erlebnispädagogik
- Aktionen/Seminare Natur und Umwelt

Wir brauchen eine funktionierende Jugend-und Sozialarbeit in Saarlouis.
Diese Arbeit ist nicht mit Geld zu messen, diese Arbeit ist unbezahlbar. Hier haben wir Mitarbeiter, die sich ununterbrochen für das Wohl von Kindern und Jugendlichen einsetzen, die Raum bieten, Ansprechpartner sind und das eben auch für sozial schwächer Gestellte.
Es ist traurig, dass die Stellen tatsächlich gestrichen werden, wenn man bedenkt, dass bei anderen Projekten Milliarden unsinnigerweise vernichtet werden.

Nein - man sieht die Früchte nicht mit bloßem Auge, aber Herr Landrat, wir alle werden ernten, was Sie säen, wenn diese Arbeit stirbt.

You never walk alone...

Herzlichst,
die Kinder und Jugendlichen Ihres Kreises. Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate