Petition in Zeichnung

04.12.2013 14:19 Uhr

Liebe UnterzeichnerInnen unserer Petition, liebe FreundInnen der DANTE Salzburg,
mille grazie, vielen Dank für Ihre Unterstützung!
WenigeTage vor Ablauf unserer Petition haben wir über 830 Unterschriften gesammelt. Die Liste der Unterzeichnenden liest sich wie ein Who is Who der Salzburger Bildungs- und Kulturszene. Von der Festspielpräsidentin und dem Universitätsrektor angefangen, haben die LeiterInnen zahlreicher wichtiger Bildungs- und Kultureinrichtungen, Intellektuelle und UnternehmerInnen, SchriftstellerInnen und KünstlerInnen neben vielen DANTE-Mitgliedern und FreundInnen unseres Vereins unterschrieben. Das zeigt, dass die DANTE den SalzburgerInnen viel wert ist und in der Bildungs- und Kulturlandschaft des Landes mehr denn je ihre Daseinsberechtigung hat. Damit ist unser erstes Ziel erreicht und dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen allen im Namen des Vereins!
Das konkretere Ziel, die Wiederherstellung der gestrichenen Basissubvention, konnte leider nicht erreicht werden. Landesrätin Martina Berthold hat sich von unserer Tätigkeit sowie von unserer Petition beeindruckt gezeigt, Wertschätzung für unsere Arbeit geäußert, aber keine Mittel zur Beibehaltung unserer Basissubvention gefunden. Letztendlich konnte sie uns für das Jahr 2014 einen Beitrag von Euro 3.150,- (der Hälfte des gestrichenen Betrages) noch einmalig zusichern.
Das ist bei weitem nicht das, was wir uns erhofften, aber immerhin eine Geste des Entgegenkommens, die die ärgsten Auswirkungen der Kürzung vorerst mildert.

LR Berthold beteuert, im Rahmen der - zugegeben - erheblichen Förderung für den Umzug der Erwachsenenbildungseinrichtungen vom Haus Corso in den neuen Standort „Strubergasse“ (Teil der Jahresmiete, Teil der Einrichtungskosten, Mietvorauszahlung) ohnehin sehr viel für uns zu leisten. Das stimmt, bedarf jedoch einer Erklärung: Bisher hat das Land einen Teil der Mietkosten für das Haus Corso übernommen und dadurch die dort beheimateten Einrichtungen - darunter auch die DANTE - unterstützt. Für den neuen Standort vergibt das Land dieselben Mittel direkt an die Einrichtungen, die dann die Raumkosten selbst bestreiten. Die so sichtbar werdende Förderung ist zwar eine relevante (für uns circa zwei Drittel der Mietkosten), im Grunde aber die Fortführung der bereits bestehenden in anderer Form.
Natürlich sind wir für die Bestätigung dieses sehr wichtigen Beitrags dankbar! Unter dem Strich heißt es jedoch inzwischen für unser Budget: Gleichbleibende Raumkosten, Wegfall der Basissubvention für den Kursbetrieb.
Der einmalige Beitrag, den wir immerhin im Jahr 2014 noch – dankend! - erhalten, macht die Sache nur etwas weniger schmerzlich. Dennoch wollen wir darin ein Zeichen der Öffnung sehen, den Dialog mit den Subventionsgebern pflegen und bei unserem Hauptanliegen bleiben: Eine zur Aufrechterhaltung unserer Leistung für die Allgemeinheit ausreichende Unterstützung in den kommenden Jahren zu bekommen. Auch Ihre Unterschrift wird weiterhin ein Argument dafür sein.
Unsere Petition lassen wir also bis zum vorgesehenen Ende laufen: Mit jeder Unterschrift, die noch kommt, wächst auch unsere Legitimierung für die Zukunft.

Wenn Sie, liebe UnterzeichnerInnen, diese Entwicklung mit verfolgen bzw. die Società Dante Alighieri Salzburg weiter unterstützen möchten, können Sie:
- Mitglied werden und sich alle Zusendungen (sowie einige Vorteile) sichern, oder eine Spende für den Verein leisten: www.dante-salzburg.at
- Sich zum Dante-Newsletter mit einem einfachen E-mail an info@dante-salzburg.at anmelden, auf Facebook Freund von Dante Salzburg werden oder auf Twitter Dante_Salzburg folgen
- Die italienische Sprache bei uns lernen oder italienische Kultur bei uns erleben. Programme unter www.dante-salzburg.at

Wir würden uns sehr freuen!
Ancora mille e mille grazie, care amiche e cari amici della DANTE, arrivederci e...
restiamo in contatto!

Giorgio Simonetto

Änderungen an der Petition

11.11.2013 11:23 Uhr

Rechtschreibung
Neue Begründung: Wir sind davon überzeugt, dass die DANTE durch hochqualitative Arbeit für die Vermittlung italienischer Sprache und Kultur in Salzburg einen wertvollen Beitrag zur fremdsprachlichen, kulturellen und interkulturellen Bildung der SalzburgerInnen leistet.

Die Missachtung des Werts dieser Arbeit, die die komplette Streichung der Jahressubvention zum Ausdruck bringt, lehnen wir ab, denn:

• Die fremdsprachliche und die interkulturelle Kompetenz gehören für heutige EU-BürgerInnen zu den Schlüsselkompetenzen, die von vier österreichischen Bundesministerien festgelegt wurden und auch auf Landesebene zu fördern sind. (Strategie zum Lebensbegleitenden Lernen in Österreich LLL 2020, Republik Österreich)

• Die Kompetenz in der Sprache eines für Salzburg so wichtigen Kultur-, Wirtschafts- und Tourismuspartners wie des Nachbarlands Italien ist für SalzburgerInnen hochrelevant.

• Eine Einrichtung, die in diesem Bereich mit hoher Spezialisierung hervorragende Arbeit zu sozial verträglichen Preisen leistet, gehört gefördert. Die DANTE erfüllt diese Anforderungen.

• Die Società Dante Alighieri bietet in ihrem Sprachkursprogramm vorwiegend Italienisch als Fremdsprache für SalzburgerInnen an. Die direkten Nutznießer dieser Bildungstätigkeit sind die Salzburger Bevölkerung und die Salzburger Wirtschaft.

• Der Verein ist in hohem Maße selbstfinanziert. Die Jahressubvention des Landes Salzburg in Höhe von € 6.300 ist derzeit die wichtigste öffentliche Unterstützung. Das Ausbleiben dieser Mittel in einer konjunkturell sehr schwierigen Zeit ist existenzgefährdend.

• Die DANTE zeichnet sich dadurch aus:

- Fast 80 Jahre Vereinsgeschichte. Seit der Gründung im Jahr 1935 haben bereits mehrere Tausende SalzburgerInnen bei der DANTE Italienisch gelernt.
- 2.930 abgehaltene Bildungsveranstaltungen mit 17.300 Kursanmeldungen allein unter der aktuellen Vereinsleitung seit 1996. Derzeit (immerhin) circa 800 Kursanmeldungen und 500 Mitglieder im Jahr
- Ein reichhaltiges, qualifiziertes Bildungsangebot im Bereich Italienisch als Fremdsprache in einer sonst nicht vorhandenen Kombination mit einem vielfältigen Kulturveranstaltungsprogramm (circa 350 veranstaltete Events mit geschätzten 70.000 Be-sucherInnen BesucherInnen seit 1996)
- Erfahrenes KursleiterInnen-Team aus Native Speakern
- Spezielle Fachkompetenzen im Unterricht mit Neuen Medien und Web 2.0 Sprachdidaktik (Realisierung einer innovativen Internetseite für das On-Line-Lernen romanischer Sprachen: www.babel-web.eu, die auch an Salzburger Schulen und and an Universitäten erfolgreich präsentiert wurde).
- Bewährte Kompetenz in Management und Durchführung internationaler EU-Projekte
- Sprachzertifikat PLIDA: staatlich anerkannter Nachweis der Italienischkompetenzen, berechtigt zum Studium an einer italienischen Universität oder zum Nachweis der Zweisprachigkeit in Südtirol
- Als angesehene Erwachsenenbildungseinrichtung und langjähriger Kulturveranstalter gute Vernetzungen und bewährte Zusammenarbeiten mit den wichtigsten Bildungs- und Kultureinrichtungen des Landes.

Aufgrund der oben dargestellten, ganz besonderen Leistungen zur fremdsprachlichen Förderung und zum Lebensbegleitenden Lernen bitten wir die zuständigen PolitikerInnen, die Società Dante Alighieri mindestens im bisherigen Umfang zu unterstützen.

Änderungen an der Petition

10.11.2013 14:45 Uhr

Dauer 4 Wochen.
Neue Begründung: Wir sind davon überzeugt, dass die DANTE durch hochqualitative Arbeit für die Vermittlung italienischer Sprache und Kultur in Salzburg einen wertvollen Beitrag zur fremdsprachlichen, kulturellen und interkulturellen Bildung der SalzburgerInnen leistet.

Die Missachtung des Werts dieser Arbeit, die die komplette Streichung der Jahressubvention zum Ausdruck bringt, lehnen wir ab, denn:

• Die • Die fremdsprachliche und die interkulturelle Kompetenz gehören für heutige EU-BürgerInnen zu den Schlüsselkompetenzen, die von vier österreichischen Bundesministerien festgelegt wurden und auch auf Landesebene zu fördern sind. (Strategie zum Lebensbegleitenden Lernen in Österreich LLL 2020, Republik Österreich)

• Die • Die Kompetenz in der Sprache eines für Salzburg so wichtigen Kultur-, Wirtschafts- und Tourismuspartners wie des Nachbarlands Italien ist für SalzburgerInnen hochrelevant.

• Eine • Eine Einrichtung, die in diesem Bereich mit hoher Spezialisierung hervorragende Arbeit zu sozial verträglichen Preisen leistet, gehört gefördert. Die DANTE erfüllt diese Anforderungen.

• Die • Die Società Dante Alighieri bietet in ihrem Sprachkursprogramm vorwiegend Italienisch als Fremdsprache für SalzburgerInnen an. Die direkten Nutznießer dieser Bildungstätigkeit sind die Salzburger Bevölkerung und die Salzburger Wirtschaft.

• Der • Der Verein ist in hohem Maße selbstsubventioniert. selbstfinanziert. Die Jahressubvention des Landes Salzburg in Höhe von € 6.300 ist derzeit die wichtigste öffentliche Unterstützung. Das Ausbleiben dieser Mittel in einer konjunkturell sehr schwierigen Zeit ist existenzgefährdend.

• Die • Die DANTE zeichnet sich dadurch aus:

- Fast 80 Jahre Vereinsgeschichte. Seit der Gründung im Jahr 1935 haben bereits mehrere Tausende SalzburgerInnen bei der DANTE Italienisch gelernt.
- 2.930 abgehaltene Bildungsveranstaltungen mit 17.300 Kursanmeldungen allein unter der aktuellen Vereinsleitung seit 1996. Derzeit (immerhin) circa 800 Kursanmeldungen und 500 Mitglieder im Jahr
- Ein reichhaltiges, qualifiziertes Bildungsangebot im Bereich Italienisch als Fremdsprache in einer sonst nicht vorhandenen Kombination mit einem vielfältigen Kulturveranstaltungsprogramm (circa 350 veranstaltete Events mit geschätzten 70.000 Be-sucherInnen seit 1996)
- Erfahrenes KursleiterInnen-Team aus Native Speakern
- Spezielle Fachkompetenzen im Unterricht mit Neuen Medien und Web 2.0 Sprachdidaktik (Realisierung einer innovativen Internetseite für das On-Line-Lernen romanischer Sprachen: www.babel-web.eu, die auch an Salzburger Schulen und and Universitäten erfolgreich präsentiert wurde).
- Bewährte Kompetenz in Management und Durchführung internationaler EU-Projekte
- Sprachzertifikat PLIDA: staatlich anerkannter Nachweis der Italienischkompetenzen, berechtigt zum Studium an einer italienischen Universität oder zum Nachweis der Zweisprachigkeit in Südtirol
- Als angesehene Erwachsenenbildungseinrichtung und langjähriger Kulturveranstalter gute Vernetzungen und bewährte Zusammenarbeiten mit den wichtigsten Bildungs- und Kultureinrichtungen des Landes.

Aufgrund der oben dargestellten, ganz besonderen Leistungen zur fremdsprachlichen Förderung und zum Lebensbegleitenden Lernen bitten wir die zuständigen PolitikerInnen, die Società Dante Alighieri mindestens im bisherigen Umfang zu unterstützen. Neuer Sammlungszeitraum: 4 Wochen