• Die Petition wird in jedem Fall eingereicht!!!!

    at 03 Mar 2021 17:58

    Auch wenn der Rat für den Plan A gestimmt hat, werden wir die Petition bei der Stadt Ahaus einreichen. Wir wollen zeigen, dass vielen Menschen ein Erhalt der Bäume am Herzen liegt. Wir wollen damit zeigen, dass viele Menschen für eine Integration der Bäume in das neue Wohngebiet sind. Und eines ist deutlich zu sagen: Wir möchten das Baugebiet und wir möchten, dass die vitalen Bäume Teil des Baugebietes werden.

  • Ratssitzung am 25.02.2021

    at 03 Feb 2021 16:12

    Am 25.2.2021 wird der Rat der Stadt Ahaus über den Bebauungsplan "Wüllen Nord" Abschnitt 2 abstimmen. Im Anschluss wird im Amtsblatt der Stadt Ahaus die Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans bekanntgegeben. Während der öffentlichen Auslegung können Einsprüche und Stellungnahmen eingereicht werden. Setzt Euch für den Erhalt der Bäume ein. Setzt Euch für die gewachsenen Strukturen unseres Dorfes Wüllen ein.
    Wir halten Euch über die genauen Termine auf dem Laufenden.

  • Ratssitzung am 25.02.2021

    at 03 Feb 2021 16:05

    Am 25.2.2021 wird der Rat der Stadt Ahaus über den Bebauungsplan "Wüllen Nord" Abschnitt 2 abstimmen. Im Anschluss wird im Amtsblatt der Stadt Ahaus die Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans bekanntgegeben. Während der öffentlichen Auslegung können Einsprüche und Stellungnahmen eingereicht werden. Setzt Euch für den Erhalt der Bäume ein. Setzt Euch für die gewachsenen Strukturen unseres Dorfes Wüllen ein.
    Wir halten Euch über die genauen Termine auf dem Laufenden.

  • Änderungen an der Petition

    at 15 Jan 2021 18:02

    Den Satz "Es gibt einen Plan B" eingefügt. Grund: Diesen Aspekt optisch hervorheben.


    Neuer Petitionstext:

    Unsere uralten Kopfweiden am Kaikhoffsweg und auch einige Bäume am Gehöft Stilling, die unser idyllisches Dorfbild prägen, sollen bald ihre Köpfe rollen lassen. Wozu?

    Es geht um Lebensraum.

    Mehr Lebensraum für Familien soll dadurch geschaffen werden. Die Kopfweiden sollen weichen, da sie im Hinblick auf den Bedarf an Baugrundstücken „zu viel Fläche beanspruchen“. Durch die Abholzung sollen wenige zusätzliche Bauplätze entstehen - doch zu welchem Preis?

    Lebensraum für geschützte Tierarten würde durch die Abholzung entfallen, denn die Kopfweiden bieten Wohnraum für Tiere. Doch nicht nur das. Ein Erhalt ist auch im Sinne des Klimawandels wünschenswert. Die Bäume sind gesund und spenden Sauerstoff, wirken dem Klimawandel entgegen und gehören zu uns. Sie erzählen unsere Dorfgeschichte und sind erhaltenswert!

    Unser Wunsch ist es, einen Lebensraum zu fordern, in dem beide Ziele vereint werden können. Es gibt einen großen Bedarf an Baugrundstücken und es liegt uns fern, etwas dagegen zu unternehmen. Es muss unseres Erachtens möglich sein, vorhandene Bäume in das Bebauungskonzept zu integrieren - selbst wenn dadurch etwas weniger Fläche für Bebauung verbleibt. Es gibt einen Plan B!

    Wir bitten Sie, Ihre Stimme zu nutzen!

    Tragen Sie dazu bei, dass unsere ältesten Dorfbewohner ihren Platz in unserer Gemeinschaft behalten können, indem Sie dies mit Ihrer Unterschrift unterstützen!


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 268 (215 in Ahaus)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international