• Änderungen an der Petition

    at 12 Mar 2021 00:45

    Nach mehreren Anfragen: Ziel ist es nicht dem Staat durch eine Katzensteuer noch mehr Geld zu schenken, Haustiere sind wichtig und deren Besitzer haben eine höhere Lebenserwartung und sind seltener krank, weil sie sich um ihre Tiere kümmern müssen, sparen also zumindestens bei der Krankenkasse viel Geld ein (Vereinsamung von Hinterbliebenen-Depressionen/ Herz-Kreislauferkrankungen weil man mehrmals am Tag spazieren gehen muss), hier gibt es keine Gleichbehandlung der Tierbesitzer, das sollte korrigiert werden. Am besten wäre sogar ein steuerlicher Bonus für Hunde und Katzenbesitzer von ca 50€ pro Monat damit auch sozial schwächere nicht auf die Liebe eines Haustieres verzichten müssen.


    Neuer Titel: Einführung einer Katzensteuer oder Abschaffung der Hundesteuer

    Neue Begründung:

    Hundebesitzer müssen Steuern zahlen und sind verpflichtet diese ständig unter Aufsicht zu haben und deren Hinterlassenschaften zu entfernen . Katzen sind steuerfrei und meistens Freigänger,Freigänger im öffentlichen Raum, keiner entfernt die Ausscheidungen und die Tiere können ohne Aufsicht wildern (z.B. Wildvögel) .Hier fehlt der Grundsatz der Gleichbehandlung.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 222 (222 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international