Änderungen an der Petition

08.08.2016 10:45 Uhr

Die Entscheidung des StuRa (und damit aller Studierender der Uni Freiburg) unser Vorhaben zu unterstützen wollten wir euch nicht vorenthalten ;)


Neuer Petitionstext: Anatomie in der Anglistik, Physiologie in der Philosophie, Gallensteine in den Geisteswissenschaften: Es ist wieder Prüfungszeit bei den Mediziner*innen!
Hinter den netten Alliterationen verbirgt sich ein gravierendes Problem: Obwohl sie mit über 3.500 Studierenden die größte Fakultät an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg darstellen, steht den Mediziner*innen noch immer keine eigene Bibliothek ausreichender Kapazität zur Verfügung. Derzeit müssen sich fast 40 Studierende einen (!) Arbeitsplatz teilen. Kein Wunder, dass fachfremde Institute von Mediziner*innen überschwemmt werden, zumal viele von diesen ihre ausgedehnten Lernphasen in einer Bibliothek verbringen.
Gezwungenermaßen weichen sie auf Arbeitsplätze aus, die für Studierende anderer Fachrichtungen gedacht sind. Die fehlende Bibliothek zieht damit einen Rattenschwanz nach sich, der die gesamte Studierendenschaft betrifft und im Lernen erheblich beeinträchtigt. Beispielsweise können Studierende eines Fachs “ihre” Bücher aus Lesesaalbeständen nicht nutzen, wenn alle Arbeitsplätze im entsprechenden Lesesaal schon von lernwilligen Mediziner*innen belegt sind.
Damit wir alle im Studium mehr mitnehmen, fordern wir eine Bibliothek für die Mediziner*innen mit einer ausreichenden Anzahl zweckmäßig eingerichteter Arbeitsplätze.
Denn wir wollen nicht nur richtig gute Ärzt*innen, sondern bestens ausgebildete Absolvent*innen an allen Fakultäten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg!
+++NEWS+++
Inzwischen haben wir über den Studierendenrat auch die einstimmige (!) Unterstützung der gesamten Verfassten Studierendenschaft der Uni Freiburg erhalten.
("Hallo liebe AGMA,
wahrscheinlich sind wir jetzt für eure Sitzung etwas zu spät ;) aber euer Antrag ist mit 100% (!) angenommen
worden.
Liebe Grüße,
euer StuRa-Präsidium")


Änderungen an der Petition

08.08.2016 10:39 Uhr

Um auch über die Semesterferien hinaus Unterschriften sammeln zu können wurde die Petitionsdauer angepasst.


Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

Änderungen an der Petition

15.07.2016 12:10 Uhr

1. Überarbeitung von Tippfehlern
2. Ergänzung, dass der Plan, die Lutherkirche zum Lernzentrum umzufunktionieren, zunächst nur "vorerst" gescheitert ist -> de facto wurde er auf unbestimmte Zeit verschoben


Neue Begründung: Wir, die Mitglieder der AG Medizinische Ausbildung der offenen Fachschaft Medizin Freiburg, setzen uns seit langem für eine stetige Verbesserung der medizinischen Lehre an der Universität Freiburg ein.
Der Mangel an adäquaten Lernplätzen ist ein seit langer Zeit bekanntes Problem, dass in der Vergangenheit immer wieder zu Konflikten, sowohl innerhalb der medizinischen Fakultät, als auch mit anderen Fachbereichen geführt hat (fudder.de/platzmangel-im-kg-iv-invasion-der-mediziner).
Nachdem kürzlich auch der Plan scheiterte, scheiterte (zumindest vorerst), in der ehemaligen Lutherkirche ein Lernzentrum einzurichten, beschlossen wir, unserer Forderung nach einer fakultätseigenen Bibliothek mehr Nachdruck zu verleihen.
So gingen wir unter anderem für die Forderung nach einer neuen Bibliothek am 24.05.2016 im Rahmen des Aktionstages "'#richtig gute Ärzte werden" auf die Straße, berichteten im Uniradio von den Missständen (www.unicross.uni-freiburg.de/2016/05/demonstration-richtigguteaerztewerden/) und haben auch die Verfasste Studierendenschaft um Hilfe angerufen. Weiterhin befinden wir uns natürlich auch in Gesprächen mit der Medizinischen Fakultät.
Hierdurch hoffen wir die Verantwortlichen der Fakultät, der Universität und im besonderen Besonderen die Entscheidungsträger*innen auf Landesebene zu erreichen, um eine baldmögliche Änderung der Verhältnisse zu erzielen, damit am Schluss alle Student*innen profitieren!