Änderungen an der Petition

22.04.2015 13:54 Uhr

Behebung von Textfehlern.
Neuer Petitionstext: Liebe Euskirchener, Liebe Anwohner der Straße

mit vielen Anwohnern der Straße „Mittelstraße“ setze ich mich für die Entschärfung der Kreuzung Mittelstraße-Walramstraße in 53879 Euskirchen ein.

An dieser sehr unübersichtlichen Kreuzung kam es in den vergangenden 8 Jahren zu rund 67 Unfällen, die zum Teil mit schweren Sachschäden, aber auch mit Personenschaden zu verzeichnen waren. Desöfteren kam es bereits vor, dass ein Ausweichmanöver eines Autofahrers auf dem Gehweg endete, was ebenfalls eine enorme Gefährdung für Fußgänger darstellt. Auch aufgestellte Schilder, die auf die Gefahr hinweisen, bringen nur kaum eine Besserung der Situiation. Situation

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, dass dieses Projekt von Seiten der Behörden ernst genommen und realisiert wird - und hoffentlich nicht erst nachdem eine Person „unter die Räder kam“! Denn es könnte auch jemand aus dem Kreis Ihrer Liebsten betreffen.

Natürlich wäre es schön, wenn Sie unsere Aktion an viele weitere Verwandte, Bekannte, Nachbarn usw. weitergeben und diese auch zur Unterstützung begeistern können

Änderungen an der Petition

18.04.2015 19:09 Uhr

Änderungen im Text
Neuer Petitionstext: Liebe Euskirchener, Liebe Anwohner der Straße

mit vielen Anwohnern der Straße „Mittelstraße“ setze ich mich für die Errichtung einer Verkehrsampel oder eines Minikreisverkehres an Entschärfung der Kreuzung Mittelstraße-Walramstraße in 53879 Euskirchen ein.

An dieser sehr unübersichtlichen Kreuzung kam es in den vergangenden 8 Jahren zu rund 50 67 Unfällen, die zum Teil mit schweren Sachschäden, aber auch mit Personenschaden zu verzeichnen waren. Desöfteren kam es bereits vor, dass ein Ausweichmanöver eines Autofahrers auf dem Gehweg endete, was ebenfalls eine enorme Gefährdung für Fußgänger darstellt. Auch aufgestellte Schilder, die auf die Gefahr hinweisen, bringen nur kaum eine Besserung der Situiation.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, dass dieses Projekt von Seiten der Behörden ernst genommen und realisiert wird - und hoffentlich nicht erst nachdem eine Person „unter die Räder kam“! Denn es könnte auch jemand aus dem Kreis Ihrer Liebsten betreffen.

Natürlich wäre es schön, wenn Sie unsere Aktion an viele weitere Verwandte, Bekannte, Nachbarn usw. weitergeben und diese auch zur Unterstützung begeistern können Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate