• Änderungen an der Petition

    at 11 Mar 2021 11:37

    Mitteilung Neuester Stand von 26. Februar 2021


    Neuer Petitionstext:

    Wir möchten bewirken, dass aus dem Campingplatz "Zur Burgwiese" kein Bauland wird. Der Verpächter beabsichtigt durch das Beschleunigte Bebauungsplanverfahren gemäß §§ 13b und a BauGB aus dem Campingplatz „Zur Burgwiese“ Bauland zu generieren. Gemäß Aussagen des Bürgermeisters gibt es im Ort Mayschoß jedoch 60-80 nicht bebaute, aber ausgewiesene Baugrundstücke.

    **************************



    Neue Begründung:

    ******************

    Petition pro Campingplatz zur Burgwiese Mayschoss und gegen Bauland dort

    Stand: 26.02.2021

    4003 Unterschriften insgesamt (3181 aus der Petition und 892 aus Unterschriftlisten)

    644 Unterschriften allein aus Mayschoß ( 340 aus der Petition und 304 aus Unterschriftlisten )

    ******************

    Den Campingplatz "Zur Burgwiese" gibt es bereits seit vielen Jahrzehnten und ist das zweite Zuhause für viele Menschen. Für einige ist es wie ein idyllisches Zuhaise, für andere ihre Wochenendoase und für wiederum andere ihr Urlaubsziel. Er ist von Beginn an fest in den Ort integriert und die einzige Möglichkeit mit einem Wohnwagen im Ort zu übernachten. Der Campingplatz ist ein Anlaufpunkt für Touristen um Kulturgut zu entdecken und zu genießen (Weinbau, Rotweinwanderungen …) Aber er ist auch noch viel mehr: Durch den Spielplatz und das Schwimmbad ist er ein Platz für die Kinder und durch die Gastronomie/Biergarten ein Ort zum Zusammenkommen für die Bewohner aus dem Dorf. Solch ein Platz soll wirklich Bauland weichen? Das Bestreben der Pächter, Helga Dettmann und Guido Kurzbach, ist seit 2006, den familiären langjährigen Beziehungen der Dauercamper und Tagesgästen ein angenehmes Umfeld zu bieten. Der Campingplatz an der Ahr, inmitten der Weinberge, soll auch weiterhin allen ein Rückzugsort zum Entspannen und Erholen sein. Touristen sollen hier ihre Ruhe und Entspannung vom anstrengenden Alltag finden. In der Klause „Duchman´s Pub“ (Pächter: Willie Haminga, auch seine Existenz hängt mit dem Erhalt zusammen) und dem zugehörigen Biergarten, finden Veranstaltungen für die Camper und Dorfbewohner statt, die überaus gerne angenommen werden. Des Weiteren ist der Campingplatz für den Ort und ihre Wirtschaft ein wichtiger Faktor. Die Camper gehen zur hiesigen Bäckerei, Metzgerei, Restaurants und Winzergenossenschaft. Ebenfalls dienen die Stellplätze und Mietwohnwagen als Unterkünfte für Zahlreiche Touristen für Veranstaltungen (Weinblütenfest, Weinwandertage, Weinfeste, Weinproben …) sowie Besucher des Rotweinwanderweges, Ahrsteig und Liebhaber/ Touristen des Ahrtals!

    Bitte helft uns mit Eurer Unterschrift, den Campingplatz und somit das familiäre und erholsame Zuhause vieler Menschen zu erhalten.



    Neues Zeichnungsende: 06.09.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 3.202

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international