Region: Böblingen
Success
Environment

Erhalt des Sulzbachsees ohne jegliche bauliche Veränderungen

Petition is directed to
Landrat Herrn Roland Bernhard und Kreisrat des Landkreises Böblingen
3.937 Supporters 3.034 in Böblingen
Petition has contributed to the success
  1. Launched January 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 28 Dec 2021 01:06

Meine Lieben,
von Herzen sage ich nochmals DANKE für all die tatkräftige Unterstützung in unserer Bemühung, den Sulzbachsee unverändert zu erhalten und damit sowohl den Wald als auch all die dort lebenden Tiere zu schützen.
Wir haben es geschafft, nicht zuletzt durch die für uns positive Entscheidung des Steinenbronner Gemeinderates, der für den unveränderten Erhalt des Sulzbachsees gestimmt hat.
Unsagbar dankbar und stolz bin ich auf jeden Einzelnen, der dazu beigetragen hat.

Nun blicken wir positiv und zuversichtlich in das neue Jahr 2022.

Allen einen tollen und vor allem gesunden Start in's neue Jahr.

Liebe Grüße Susanne Jelicic-Butera


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Wir brauchen weiterhin jede Unterstützung

at 21 Jun 2021 10:01

Hallo zusammen,

es ist nun schon einige Zeit vergangen und es wird immer noch nicht stiller um das Thema der touristischen Aufwertung am Sulzbachsee.

Nachdem am Runden Tisch offensichtlich, eben so wie bei der Bürgerbefragung durch das LRA, mehr gegen die Vorschläge einer touristischen Aufwertung waren, sollte man meinen, man nehme die Umfrsgeergebnisse auch ernst und lässt all die tollen Ideen, wie man den See Aufwerten könnte, sein.

Weit gefehlt, es wird beharrlich an den Änderungsmasnahmen fest gehalten, man möchte, so mein persönlicher Eindruck, auf Biegen und Brechen hier etwas umsetzen.

Da sich nun offensichtlich auch Steinenbronns Bürgermeister eher auf die Seite der Befürworter stellt, stehen wir wohl vor neuen Herazsforderungen.

All meine Steinenbronner Unterstützer (und sehr gerne auch all die anderen Petitionsunterstützer) bitte ich nun, werdet bitte aktiv, geht bitte auf Euren Bürgermeister zu - am Besten schriftlich - und sagt Ihm, was Ihr von den "Ideen" der touristischen Aufwertung haltet.

Es braucht keine Stege und Aussichtsplattformen am und um den See, besser ausgebaute Wege, um noch mehr Menschenmassen um den See zu schleusen...

Ich bleibe weiterhin dran und kämpfe für den Erhalt des Sulzbachsees in seiner ursprünglichen Form und danke jedem Einzelnen von Euch für die weiterhin tatkräftige Unterstützung.

Sprecht bitte Freunde, Bekannte und alle an, die uns auch unterstützen möchten und teilt die Nachricht gerne weiter.

Wir bleiben in Verbindung.

Nochmals herzlichen Dank und liebe Grüße Eure

Susanne Jelicic-Butera



Die Petition ist bereit zur Übergabe - Der runde Tisch

at 08 May 2021 01:46

Liebe Petitions-Unterstützer,

die Petition ist und war ein toller Erfolg!

Gemeinsam haben wir nicht nur große Aufmerksamkeit erreicht, die Hängebrücke ist, so schaut es wohl aktuell aus, ist vom Tisch.

Nachdem das Landratsamt parallel zur Petition eine eigene Bürgerumfrage gestartet hatte, sich über 500 daran beteiligt und der Großteil hier gegen eine Hängebrücke ausgesprochen hatte, wurdenoffensichtlich nun die Pläne "fallen gelassen".

Stattdessen hatte sich wohl die Mehrheit für einen "Aktions-und Erlebnispfad" oder Stege am See ausgesprochen.

Da wir nach wie vor dafür einstehen, den Bereich am und rund um den See, unberührt zu lassen, wird es bei der Umsetzung der oben genannten Alternativen noch ein ganzes Stück Arbeit, den Landrat und alle Beteiligten davon zu überzeugen, die Pläne außerhalb dieses Bereiches zu errichten bzw. umzusetzen.

Durch eine zufällige Auswahl, wurde auch ich zu einem "virtuellen, runden Tisch" eingeladen, bzw. ausgewählt, teilzunehmen. Bei diesem Zoom-Meeting werde ich hoffentlich die Gelegenheit erhalten, nochmals klar unsere Meinung zu äußern und Stellung zu beziehen.

Selbstverständlich halte ich hierzu alle weiterhin auf dem Laufenden!

Desweiteren sind bereits einige Stellungnahmen des Kreisrates, sowie des Landrats eingegangen, diese können jeder Zeit auf der Petitionsseite nachgelesen werden.

Ich freue mich über diesen wahnsinns Erfolg und bin sehr stolz auf uns, gemeinsam unser Ziel erreicht zu haben. Wir haben den Sulzbachsee - zumindest von der Hängebrücke - gerettet.

Nochmals an jeden Einzelnen, der mich in dieser Zeit so unterstützt hat, meinen herzlichen Dank.

Wir bleiben weiterhin dran und bleiben aktiv für den Erhalt unseres Sulzbachsees ohne jegliche, bauliche Veränderung.

In diesem Sinne, bis demnächst, liebe Grüße Ihre

Susanne Jelicic-Butera


Jetzt ist das Parlament gefragt

at 16 Apr 2021 06:00

openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Kreistag eine persönliche Stellungnahme angefordert.

Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
www.openpetition.de/petition/stellungnahme/erhalt-des-sulzbachsees-ohne-jegliche-bauliche-veraenderungen

Warum fragen wir das Parlament?

Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


Was können Sie tun?

Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.





Änderungen an der Petition

at 12 Jan 2021 19:47

Tippfehler wurden korrigiert.
Statt Co2 Spender (in falschem Zusammenhang) Co2 Wandler berichtigt.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 163 (142 in Landkreis Böblingen)


Änderungen an der Petition

at 12 Jan 2021 19:46

Tippfehler wurden korrigiert.
Statt Co2 Spender (in falschem Zusammenhang) Co2 Wandler berichtigt.


Neue Begründung:

Die über 180 Jahre alten Bäume müssen massiven Betonpfeilern weichen und um das als Hochwssergebiet erklärte Gelände für eine solche Brücke standfest zu bekommen, müssen massive bauliche Maßnahmen ergriffen werden, die den Wald und das Landschaftsschutzgebiet Glemswald in seiner jetzigen Form zerstören und stark verändern würden!

Für Wasservögel wäre ein Anflug oder das Aufsteigen durch die Brücke nur unter erschwerten Bedingungen machbar.

Der Einsatz schwerer Baugeräte wie Bagger, Bohrer, Lastwagen usw. stört nicht nur den Frieden der angesiedelten Wasservögel und Vögel, alle im Wald lebenden Tiere wären durch den Bau sehr stark betroffen und durch den langanhaltenden und massiven Baulärm sehr lange gestresst!

Ferner ist das fällen der Quartierbäume der streng geschützten Fledermausarten per Naturschutz verboten!

Durch die erbaute Hängebrücke und das aktive Bewerben der neuen "Touristen-Attraktion" kann mit massiv ansteigenden Besucherzahlen aus anderen Landkreisen gerechnet werden, die eine Anreise mit dem PKW erforderlich/wahrscheinlich macht.

Hierfür müssten noch mehr Bäume gerodet und somit noch mehr kostbarer Wald für dieses Projekt weichen.

Auch stellt sich hier die Frage nach den Kosten - wer soll bzw. wird diese übernehmen? Wer kann es verantworten, derzeit so viel Geld für ein solches Projekt auszugeben, das anderweitig sicher dringender benötigt wird?

Was passiert mit dem Wald - haben wir nicht jetzt schon das ProbelmProblem der massiven Verschmutzung durch Menschen, die sich zwar gerne im Wald aufhalten, ihre Hinterlassenschaften (jeder Art) allerdings all zu oft liegen lassen?

Steht der Umwelt- und Artenschutz als globales, weltweites Thema seit Jahren im Fokus unserer Politik und Gesellschaft, sollte man doch, wenn es um den Erhalt eines in sich ruhenden und funktionierenden Ökosystems geht, im Kleinen anfangen und es schützen und erhalten!

Bewahren wir also das Landschaftsschutzgebiet Glemswald, jahrhunderte alte Bäume/CO2 Wandler, im Wald lebende Tiere und u.a. geschützte und streng geschützte Arten und deren Lebensraum und opfern sie nicht wegen eines unnötigen Bauvorhabens, das in keinster Weise nachvollziehbar ist und sich nicht mit Umwelt- und Artenschutz vereinbaren lässt.

Wir fordern deswegen einen sofortigen Stopp aller geplanter Baumaßnahmen (Brücke, Stege, zusätzliche Plattformen, Wanderwege, etc.), naturverändernde Eingriffe in und um den Stausee sowie den touristischen Ausbau.


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 163 (142 in Landkreis Böblingen)


More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now