• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 20 Dec 2019 16:04

    Ein weihnachtliches Hallo an alle Unterstützer,
    gerne berichte ich über die Erfahrungen, die noch abzuwarten waren :
    Es sind tatsächlich Kontrolleure unterwegs. Das wird mir vermehrt berichtet und konnte ich selbst schon beobachten.
    Umstrukturierungen von seiten der Stadt könnten in Zukunft zusätzlich zu einer
    Verbesserung für uns alle führen. Wir hoffen das Beste!

    Ein frohes Fest wünsche ich allen und einen schönen Start in das Neue Jahr 2020.
    Herzlichst.
    Dagmar Diller

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 06 Nov 2019 16:20

    Hallo an alle Unterstützer,

    diese Nachricht dürfte nunmehr die letzte sein.
    Das Ergebnis der gestrigen Stadtratssitzung konnte man heute (06.11.) dem M.E. entnehmen. Hinzuzufügen ist:
    - Die Kontrollen sollen 1 x wöchentlich für 2 - 3 Std. stattfinden und späterhin sogar
    gesteigert werden. Es waren Jahre vorher schon einige Unterstützer (man möge die
    Leserbrief-Schreiber erkennen) im Werk und haben hierfür gekämpft. Traurig, wie
    lange es brauchte! Voila: Jetzt geht's. Inwieweit man Wort hält, wird sich zeigen!
    - Es wurde vorgeschlagen, in den Schulen Verkehrs-Erziehung durchzuführen. Denn im
    Elternhaus und in den Schulen beginnen die ersten Maßnahmen rücksichtsvollen Be-
    nehmens.

    Die "Redaktion vor Ort" heute wurde von sehr vielen Bürgern wahrgenommen. Morgen schon wird der Bericht erscheinen. Ich hoffe sehr, dass dieser auch die Meinung und Nöte der Fußgänger aufzeigt.

    Für mich nimmt die Aktion hier ihr Ende.
    Wir haben sensibilisiert - und erreicht, dass Kontrollen (die vorher partout nicht möglich waren) eingesetzt werden. Wir haben erreicht, dass das Thema auch in Zukunft Thema bleibt. Die Wichtigkeit ist angekommen!

    Ein kleiner Schritt nur, den wir erreicht haben. Mit so viel Mühe! Aber es hat sich gelohnt. Ein Weg zu größerer Achtsamkeit - vielleicht! Das wünsche ich uns allen.

    Liebe Grüße und eine gute Zeit für alle.
    Eure Dagmar Diller

    P.S. Mir ist leider passiert, einen Unterschriftenbogen (10 Stimmen) zu löschen. Tut nichts zur Sache. Die Anzahl 859 liegt im Original dem Rathaus vor. Und hat sich nicht geändert.

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 24 Oct 2019 16:45

    Hallo an alle,

    bitte noch ein wenig Geduld mitbringen: Die mails werden zeitnah ein Ende nehmen.

    Wichtig ist aber hier noch ein weiterer Termin:
    Am 06.11. (Mittwoch) findet über das Main-Echo von 11.00 - 13.00 Uhr in der
    Herstallstraße (Ecke Steingasse) eine Art "Redaktion vor Ort" statt. Hier haben die Bürger die Möglichkeit, sich so äußern, wie wir es auch an den Info-Ständen erfahren haben. Und es ist wichtig, dass dies auch wieder geschieht!

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 22 Oct 2019 09:28

    An alle Unterstützer,

    am 05.11. (Dienstag) um 17.00 Uhr findet im Rathaus eine öffentliche Sitzung bzgl. unseres Themas statt. Diese Sitzung ist öffentlich. Wer Zeit und Interesse hat:
    Herzlich willkommen!

    Wenn ich mir ein paar Bemerkungen erlauben darf:
    Mit Herzblut und Überzeugung (aufgrund der hohen Brisanz speziell an unseren Info-Ständen) habe ich bzw. WIR uns hier eingesetzt - waren Sprachrohr so unwahrscheinlich vieler Bürger, die sich nie äußern konnten.
    Mit Widerständen haben wir selbstverständlich gerechnet. Dieses Ausmaß allerdings überstieg alles Einkalkulierte. Es zeigt sich die Mauer an Unverständnis, Beschuldigungen, Beschimpfungen. Belustigungen (anscheinend hat man das nötig!) und ein Torpedieren von jenen Stellen ausgehend, die stets am längeren Hebel sitzen.
    Wer achtsam die Geschehnisse verfolgte und über ein wenig Einblick in die Zusammenhänge der Stadt Aschaffenburg verfügt, wird das erahnen können!

    Wir haben alles gesagt! Auch alles getan! Und dürfen behaupten: Wir haben es wenigstens versucht! Der Rest liegt nicht mehr in unserer Hand.

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 20 Sep 2019 08:01

    Guten Morgen an alle Unterzeichner,

    eines möchte ich vorwegnehmen:
    Es wäre ein großartiger Zug von uns Aschaffenburgern, wenn wir der OpenPetition - die sich nur auf Spendenbasis finanziert - mit einer (wenn auch noch so kleinen) Spende
    unseren DANK aussprechen. Sie haben grandios für uns gearbeitet. Und es war viel
    nötig an Gesprächen und mails!!! Toll, liebe Jessica Seip. DANKE nochmals an dieser Stelle.

    Hier also der heutige Main-Echo-Artikel. Ich möchte direkt noch hinzufügen, dass die
    Absprache mit der Polizei nicht so übereinstimmend war, wie es der OBB wieder einmal darstellt. Das wurde auch klar dementiert.
    Desweiteren noch der Link von Prima-Vera mit einem Kurz-Interview:
    www.primavera24.tv/mediathek/video/fahrradfreie-fussgaengerzonen-fuer-aschaffenburg

    Ich hoffe sehr, ich habe im Sinne von uns allen gehandelt.
    Jetzt heißt es leider mal wieder: Abwarten!

    Herzliche Grüße an alle
    Dagmar Diller

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 18 Sep 2019 19:04

    Hallo an alle,
    ich will natürlich nicht zu viele mails schicken - aber dennoch auf dem Laufenden halten.

    Wir waren bei der Übergabe eine kleine Gruppe von ca. 10 Bürgern, eine Reporterin vom Main-Echo und auch Prima-Vera war zugegen. Der Oberbürgermeister hörte sich die Ansprache selbstverständlich an, und dann kam seine Rede. Leider viel zu langatmig - vieles beschönigend - zum Teil auch mit Aussagen, die ganz klar widerlegt wurden.
    Unseren zusammenfassen Ordner - Inhalt: die Unterschriften, Leserbriefe, vorbildliche fußgängerfreundliche Städte - haben wir übergeben.
    Herr Herzog gestand, es gäbe viele Verstöße. Das wollen wir uns doch mal merken!
    Der Ordner wird dem Stadtrat vorgelegt. Es wird sich - mal wieder zeigen - wie lange
    es braucht, zu irgendwelchen Entschlüssen zu kommen.
    Wir haben ein Auge darauf!
    Beste Grüße
    Dagmar Diller

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now