openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung - Update: Familienzusammenführung aus Griechenland wird systematisch verschleppt!

    02-06-17 15:38 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition „Familien gehören zusammen!“,

    ein weiteres Problem für Flüchtlingsfamilien ist aufgetreten: Tausende Flüchtlinge, deren Familienangehörige bereits in Deutschland sind, sind aktuell in Griechenland gestrandet.

    Familien haben gemäß der Dublin-Verordnung einen Rechtsanspruch darauf, dass ihr Verfahren im gleichen EU-Staat durchgeführt wird. Trotzdem werden diese Überstellungen von Deutschland bewusst verzögert, wie die öffentlich gewordene Korrespondenz zwischen dem griechischen Migrationsminister Mouzalas und Innenminister de Maizière zeigt.

    Dort heißt es: „Überstellungen zur Familienzusammenführung nach Deutschland werden wie vereinbart verlangsamt. […] Ich muss sie informieren, dass mehr als 2.000 Menschen betroffen sein werden und manche werden Jahre warten müssen, bevor sie nach Deutschland reisen können.“ (Weitere Einzelheiten und der ganze Wortlaut des Briefes: www.proasyl.de/news/alternative-fakten-aus-dem-bundesinnenministerium/)

    Ein Beispiel: Zwei minderjährige Brüder afghanischer Herkunft stecken seit März 2016 in Griechenland fest. Sie haben im Oktober 2016 einen Antrag auf Familienzusammenführung nach Dublin III mit ihrem in Deutschland lebenden Bruder gestellt, der im Asylverfahren ist. Deutschland hat am 24. November 2016 der Überstellung zugestimmt. Die Überstellungsfrist ist am 24. Mai 2017 abgelaufen. Die beiden Brüder sitzen immer noch in Griechenland fest. Es ist vollkommen unklar, was mit ihnen nach Ablauf der Überstellungsfrist geschieht.

    Wir haben deswegen in unserer Petition eine weitere Forderung ergänzt: Flüchtlingen, die in Griechenland festsitzen, muss unverzüglich die Einreise zu ihren Familienangehörigen in Deutschland ermöglicht werden!

    Bitte informieren Sie auch Freundinnen und Freunde über unsere Petition. Mit einer großen Anzahl Unterschriften können wir den Druck auf die Abgeordneten des Deutschen Bundestags erhöhen und sie dazu bringen, endlich zu handeln!

    Vielen Dank für die Unterstützung,

    das Team von PRO ASYL

    PS: Wir haben vor einigen Tagen unter dem Titel »Flüchtlingsrechte sind Menschenrechte« unsere Positionen zur Bundestagswahl 2017 veröffentlicht: www.proasyl.de/bundestagswahl2017

    Bitte helfen Sie uns dabei, diese Forderungen zu verbreiten. Das Thema Familiennachzug spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle!