Region: Bundesweit
Success
Foreign affairs

Freiheit für iranischen Pastor Youcef Nadarkhani

Petitioner not public
Petition is directed to
Abgeordnete des Bundestags
15.830 Supporters
The petition is accepted.
  1. Launched 2011
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Read News

Petitionsbeschluss: Der Petition wurde entsprochen oder teilweise entsprochen

at 10 Sep 2012 09:17

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

heute darf ich Euch wunderbare Neuigkeiten übermitteln, All unser Kämpfen und unser Einsatz hat sich gelohnt. Am Samstag, den 8. September 2012 durfte Pastor Youcef Nadarkhani das Gefängnis als freier Mann verlassen - er wurde in der an diesem Tag stattfindenden Gerichtsverhandlung vom Vorwurf "Apostasie" (Abfall vom Islam) freigesprochen. Dass er jedoch der "Evangelisation" (Missionierung) für schuldig befunden und hierfür zu 3 Jahren Haft verurteilt wurde, kann vernachlässigt werden: Die Richter sahen es als ausreichend, dass er schon seit Ende 2009 in Haft war - und somit seine 3 Jahre Haft schon abgesessen habe.

Im Internet findet Ihr Fotos (www.facebook.com/igfmdeutschland), welche von Youcef und seiner Familie direkt nach Verlassen des Gefängnisses gemacht wurden. Es ist wunderbar, zu sehen wie sich diese Familie, so lange und so unschuldig getrennt, wieder vereinigt. Wer möchte kann gerne ein paar Fotos von Youcef's Freilassung bei mir erfragen (daniel.holler@igfm.de).

Euch allen gilt unser herzlichster Dank für Euren Einsatz - durch all unser Mitwirken konnte wieder einmal eine willkürliche Menschenrechtsverletzung aufgezeigt und zu einem positiven Ende geführt werden. Bis kurz vor dem Verfahren war die IGFM in Berlin, in Hamburg und Frankfurt vor den iranischen Vertretungen - in Berlin hätten 27.000 Unterschriften für Nadarkhani übergeben werden sollen, die Annahme verweigerte der Botschafter jedoch. Aber es gibt ja noch die Post :-)

Allerdings müssen wir erst einmal abwarten, was sich für Pastor Nadarkhani entwickeln wird. Kann er im Iran bleiben? Wird er das Land - aus Sicherheitsgründen - verlassen? Wie werden die Behörden in Zukunft mit ihm umgehen? Wir wissen es nicht - aber die IGFM wird diesen Fall weiter beobachten.

Wie Ihr jedoch wisst, gibt es noch viele weitere unschuldig inhaftierte Menschen im Iran, in Pakistan, in China, auf Kuba - weltweit...sie alle brauchen Unterstützung...es wäre toll, wenn Ihr euch weiter engagieren würdet. Weitere Möglchkeiten findet Ihr auf unserer Webseite www.igfm.de

Beste Grüße und herzlichen Dank!

Daniel Holler
Kampagnen / Religionsfreiheit


More on the topic Foreign affairs

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now