• Übergabe der Petition an Staatssekretär Klaus Holetschek

    at 03 Jul 2020 10:23

    Foto, von links; Stefan Schell (StMB), Staatssekretär Holetschek, sowie Norbert Moy, Matthias Wiegner und Jörg Lange von PRO BAHN.

    Am 1. Juli 2020 hat PRO BAHN die Petition „Für eine bessere Bahn im Werdenfels und Pfaffenwinkel“im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr übergeben. In Anwesenheit des Bereichsleiters für Schieneninfrastruktur und Eisenbahnwesen, Stefan Schell, nahm Staatssekretär Klaus Holetschek Petitionstext und Unterzeichnerliste entgegen. 3154 Unterstützer haben sich den Forderungen von PRO BAHN angeschlossen. Die Übergabe fand statt im Rahmen eines Gesprächstermins des PRO BAHN-Landesvorstands im Ministerium.
    Norbert Moy, Vorsitzender des PRO BAHN-Bezirksverbands Oberbayern, machte in dem Gespräch deutlich, dass für die Bewältigung der Verkehrsbelastung im Oberland ein Ausbau der Schienenstrecken für einen durchgehenden Halbstundentakt unabdingbar ist. Vor allem dürfe es sich nicht mehr wiederholen, dass - wie im Fall der eingleisigen Fußgängerunterführung in Seehausen - kurzsichtig geplante Baumaßnahmen oder Grundstücksverkäufe den Streckenausbau an neuralgischen Stellen behindern.
    MdL Klaus Holetschek sagte eine Prüfung des Anliegens der Petition zu und bot an, mit PRO BAHN einen regelmäßigen Austausch fortzusetzen.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now