X

Protestaktion von openPetition

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle!

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filter kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

openPetition geht morgen am 21. März für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Ich unterstütze und gehe zur Demo.

  • Petition wurde nicht eingereicht

    12.10.2018 00:11 Uhr

    Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Vorschlag aus einer Facebook Gruppe

    01.11.2014 18:55 Uhr

    So da sich das ganze nun rum spricht und ich es auch in einer Facebook Gruppe geteilt habe , haben sich einige aus der Gruppe dazu geäußert !!

    Aufgrund dieser Äußerung suche ich nun Eltern die bereit sind sich an dieser Stelle als Schülerlotse bereit zu erklären natürlich ehrenamtlich ohne Bezahlung .

    Quasi müsste also von morgens 7.20 bis 16.20 Uhr dort jemand vor Ort sein und den Schülerlotsen spielen das sind 9 std. Da man nie sagen kann wann dort ein Schulkind rüber geht und es auch Kinder gibt die vielleicht mal verschlafen , Schüler zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause gehen und auch unterschiedlich aus der OGS nach Hause gehen .

    Allerdings habe ich auch gefragt wer von den Politikern sich vors Volk stellt und offen zu gibt das er / sie gegen den Zebrastreifen war wenn dort mal ein Unfall passiert was ich nicht hoffen will . Wer von den Politikern entschuldigt sich bei den Eltern wenn dort mal was passiert ? nein nicht in Form eines Schreibens sondern persönlich ! Leute macht die Augen auf , die Kinder sind unsere Zukunft die Wähler von morgen , unser Fleisch und Blut .


    Freiwillige zum Schülerlotsen können sich gerne bei mir melden per Email


    schuelerlotse.frimmersdorf@gmail.com

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern