• Petition in Zeichnung - Neue Nachricht zum Thema Regionalplan

    at 30 Jul 2019 23:29

    View document

    Liebe Mitstreiter,
    Derzeit liegt unser Schwerpunkt auf der schriftlichen Kritik an der Richtlinie 1. Änderung des geltenden Regionalplans. Dazu bitten wir um Eure aktive Mithilfe !
    Das ist ein Dokument, welches von der Regierungspräsidentin (RP) Düsseldorf erstellt in der Region freie Flächen aufzeigt, die sich für eine Wohn-Bebauung eignen. Das soll den Städten und Gemeinden vereinfacht die Möglichkeit geben, die herrschende Wohnungsnot durch Neubauten in den nächsten Jahren zu befriedigen, freie und als bebaubar identifizierte Flächen einfach zu finden und in Bauland umzuwandeln, wenn der Plan sie entsprechend dafür vorsieht! Die Entscheidung über die Einteilung der Flächen erfolgt im Oktober 2019 durch den Regionalrat, der aus 32 Politikern aus dem Regierungsbezirk besteht (von Düsseldorf bis Wesel)!
    Siehe auch „bauen“ unter : www.brd.nrw.de/regionalrat/derregionalrat.html

    Noch im Jahr 2017/18 waren die Grünflächen vor dem Schlosspark als frei zu haltende Felder ausgewiesen! Im Laufe des Jahres 2018 wurde diese Qualifikation geändert und so taucht der Acker in der 1. Änderungsrichtlinie plötzlich und unerwartet als bebaubares Land auf!
    Auf Anfrage wurde inzwischen in einem Antwortschreiben des RP an uns von dessen zuständigen Dezernenten bestätigt, dass die bis 2018 im alten Plan noch als landwirtschaftlich genutzte Ackerfläche bezeichnete Fläche (D2) vor dem Schloss Kalkum, vom RP selbst in eine bebauens -würdige Fläche im Sinne des Regionalplans abgeändert wurde!! (Zufälle gibt es immer wieder).
    Das ist genau der Acker, der jetzt an den Investor Thunnissen verkauft wurde und den er bebauen will. Bleibt diese Einteilung so, wird es der Stadt Düsseldorf leicht gemacht, das Feld in Bauland umzuwidmen! Bliebe es bei der alten Einteilung, wäre eine Umwandlung in Bauland schwerlich möglich.
    Deshalb haben wir bereits diverse Briefe an den RP geschrieben, um diese Kategorisierung zu kritisieren und das Vorfeld des Schlossparks von einer Wohnbebauung frei zu halten.
    Des halb möchten wir Sie bitten, unser Anliegen mit zahlreichen einzelnen E-mails oder Briefen an den RP zu unterstützen!
    Schriftliche Eingaben sind an den RP (Frau Birgitta Radermacher@ persönlich zu richten und zwar in der Zeit von jetzt bis 30.9.2019 (Deadline für den Eingang)!
    Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern haben wir einen Brief einer Mitstreiterin aus dem Petitions-Kreis angefügt, der in leicht abgewandelter Form in Ihr Schreiben an die Frau Reg. Präsidentin (RP) geschickt werden kann. Sie haben alle Freiheiten daraus Ihren persönlichen Brief zu machen und abzusenden. Je mehr Briefe dort ankommen, umso stärker wir unser Position!
    Vielen Dank für Ihre Mitwirkung ! Ihr Petitions Team

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now