Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Interessen der unmittelbaren Nachbarn berücksichtigen
Damit 5 Nachbarn, die dort vor 35 Jahren selbst auf einem schützenswerten Acker gebaut haben, auch künftig einen unverbauten Blick von der eigenen Terrasse auf den Schlosspark genießen können. Wer möchte das nicht.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es hat anscheinend viele Interessenten für das Schloss gegeben in den vergangenen Jahren, siehe Presseerklärung der AGD. Die sind alle an den Anforderungen der Denkmalschützer gescheitert. Nur dieser nicht. Entweder der Denkmalschutz ist von seinen Forderungen dramatisch abgerückt oder aber es besteht gar keine Absicht, diese Forderungen umzusetzen = Schloß zu sanieren. Dann geht es eben nur um die Filetstücke im Landschaftsschutzgebiet und das Schloss ist nur das Vehikel um da dran zu kommen und wird wieder dem Steuerzahler überlassen wenn der Reibach gemacht ist.
3 Counterarguments Show
    Landtag und Verkauf- wo bleibt die Verantwortung?
Das Land NRW-Stadt Düsseldorf hätten schon seit Jahren das Kalkummer Schloss erhalten und sanieren können. Der Verfall war für alle sichtbar, es wurde wenig oder gar nichts investiert. Der Haushalts-Finanzausschuss im Landtag hat einem Verkauf zugestimmt. Spinnen jetzt die Politiker, sind die Kassen im Land zur Erhaltung und Sanierung wirklich so leer? Oder ist ein Wegschieben der eigenen Verantwortung so einfach geworden? Und warum "der Investor?" Ich wünsche mir mehr Transparenz in dem Verfahren und eine öffentliche Darstellung-Diskution. Kalkum soll bleiben, wie es ist.
Source: Rheinische Post vom 10.05.2019
4 Counterarguments Show
Ich wohne in Vennhausen. Herr Thunnissen ist hier als Vermieter bekannt. Mir drängt sich der Verdacht auf, das es Herrn Thunnissen nur um das Bauland geht. Die Kaiserswerther Lokalpolitiker sollten sich mal bei den Vennhauser Lokalpolitiker über die Vertrauenswürdigkeit des Herrn Thunnissen erkundigen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Bei der geplanten Bau-/Wohnfläche ist zu erwarten, dass die zukünftigen Anlieger dort Parkmöglichkeiten für weit mehr als 200 Kraftfahrzeuge benötigen. Wo sollen diese entstehen? Soll etwa das Grundstück durch eine riesige Tiefgarage verdichtet werden? Mitten im Wasserschutzgebiet?
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    @Initiatoren: Wo waren Sie in den letzten 10 Jahren ? Was treibt Sie wirklich um ?
Warum werden die Initiatoren dieser Petition erst aktiv, nachdem das Schloss verkauft ist, obwohl es bereits seit 10 Jahren eine Bürgerinitiative zum Erhalt des Schlosses und Schlossparks für die Öffentlichkeit gibt, deren Ziele von Politik und Verwaltung im Verkaufsprozess berücksichtigt wurden. Es drängt sich der Verdacht auf, dass es den Initiatoren der Petition nicht um den Erhalt des Schlosses und des Schlossparks geht, sondern um ihren Ausblick von der eigenen Terrasse, die ebenfalls auf ehemaligem Ackerland steht.
4 Counterarguments Show
    Gegen Bebauung des Ackers- für Abriss des Schlosses
Einer der Initiatoren dieser Petition, ein unmittelbar betroffener Anwohner, tritt in einem Fernsehinterview der WDR-Lokalzeit dafür ein, lieber "eine Bombe in das Schloss werfen und alles abreißen". Den link zum Film findet man, wenn man WDR Lokalzeit und Schloss Kalkum googelt. Diese Zielsetzung kann ich nicht unterstützen.
4 Counterarguments Show
    Schloss oder Acker - beides geht auf Dauer nicht
Schloss und Schlosspark Kalkum sollen auch nach einem Verkauf dauerhaft für die Öffentlichkeit erhalten und gepflegt werden. Das ist ohne eine teilweise Bebauung des Ackers finanziell nicht möglich. Soll der Schutz eines landwirtschaftlich intensiv genutzten Ackers Vorrang vor dem Schutz des Schlosses und des Schlossparks haben ?
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Was kommt danach ? Zu kurz gesprungen ?.
Wenn diese Petition Erfolg haben sollte und der Käufer des Schlosses damit die Refinanzierung für den Umbau und dauerhaften Unterhalt des Schlosses nicht sicherstellen kann, wird er vom Kaufvertrag zurücktreten. Dann kommt der nächste Investor/Käufer und es ist zweifelhaft ob das Land/der Verkäufer beim nächsten Investor noch einmal derart viele Bedingungen für die öffentliche Nutzung des Schlossparks und des Schlosses durchsetzen kann, wie jetzt. Denn der Verkaufsdruck auf die Verwaltung/BLB wächst mit jedem Rücktritt und die Zahl der Interessenten wird kleiner.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Welche Alternativen für eine Finanzierung des Schlosses und Schlossparks gibt es ?
Diese Petition wirbt mit einem Foto des Schlosses in einem sanierten Zustand und spricht sich für den Erhalt des Schlossparks für die Öffentlichkeit aus. Das sind begrüßenswerte Ziele, die aber dauerhaft Geld kosten. Woher soll das Geld kommen, wenn nicht aus einer wirtschaftlichen Nutzung der außerhalb des Schlossparks liegenden Ackerlandes ?
4 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now