• Petition in Zeichnung - Mitstreiter für Post and das Regierungspräsidium gesucht !

    at 30 Jul 2019 23:22

    View document

    Bitte senden Sie eine E-mail oder einen Postbrief :
    Brief Datum: ….. 2019
    An: Dez32.Regionalplanung@brd.nrw.de
    (Birgitta Radermacher ist die Frau Regierungspräsidentin,
    oder ihre persönliche Adresse ist: Birgitta.Radermacher@brd.nrw.de
    Postadresse: Birgitta.Radermacher, Cecilien Allee 2, 40474 Düsseldorf)
    (falls Email bitte auch Kopie cc. an die persönliche Referentin senden: Kathrin.choina@brd.nrw.de
    Und bitte eine Kopie an uns zum Zählen für die Initiatoren der Petition,
    Unsere Adresse ist: gegenbauenamschlosskalkum@googlemail.com

    Diesen Muster-Text können und sollten Sie bitte für sich selbst schreibend persönlich abändern!

    Betrifft: Regionalplanänderung
    Sehr geehrte Frau Radermacher,
    als Bürgerin und Liebhaberin des noch ländlich strukturierten Düsseldorfer Nordens, insbesondere des Juwels Kalkum mit seinem dörflichen Charakter, wende ich mich heute mit der herzlichen Bitte um Unterstützung an Sie.

    Ein Investor hat das Schloss Kalkum mitsamt den Äckern, die den Schlosspark nach Westen hin umrahmen, erworben. Um die hohen Kosten für Schlossrenovierung und Umwidmung in eine Musikakademie decken zu können, plant er die Bebauung dieser Äcker mit ca. 250 Wohneinheiten in mehrgeschossiger Bauweise.

    Die regionale Planungsbehörde beabsichtigt, diese Ackerflächen als „Allgemeinen Siedlungsbereich“ darzustellen. Es handelt sich dabei um das Landschaftsschutzgebiet Nummer 20 2009 „Schwarzbach Aue“. Der Schutzgegenstand umfasst ausdrücklich die überwiegend landwirtschaftlich genutzten Flächen mit denen das Landschaftsbild erhalten und entwickelt werden sollte.

    Diese Grün- und Ackerflächen sind über die landwirtschaftliche Nutzung hinaus für bedrohte Arten wie Kiebitze und Feldlerchen von größter Bedeutung. Im Schlosspark leben zahlreiche Fledermäuse, deren Jagdgebiet gerade diese Flächen sind und die abends gen Westen über diese Felder in die untergehende Sonne zur Nahrungssuche starten.

    In einer Zeit des sichtbaren Klimawandels mit immer neuen Hitzerekorden und Überhitzung der Städte ist es zudem sehr wichtig, unsere Lebensräume mit ihrer Fauna und Flora diesem Wandel anzupassen und bekannte Frischluftschneisen wie diese unbedingt zu erhalten. Ein komplettes Freihalten dieser Flächen ist deshalb dringend erforderlich.

    Inzwischen haben mehr als 2.300 Bürger eine Petition gegen Bauen am Kalkumer Schloss unterschrieben. Sie alle wollen die Denkmalachse Kaiserswerth-Kalkum für alle sichtbar erhalten!
    Über Jahre gewachsene Landschaftsschutzgebiete sollten auch Generationen überdauern !
    Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Stimme, unser Kalkum auch für unsere Kinder und Enkel so zu erhalten, wie es ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Name oder Unterschrift per Post bitte mit Datum !!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now