Regio: Jülich
Bouwen

Gegen die Fällung der Bäume am Jülicher Marktplatz

Indiener niet openbaar
Petitie is gericht aan
Bürgermeister Axel Fuchs
1.159 Ondersteunend 785 in Jülich
De petitie werd geweigerd
1.159 Ondersteunend 785 in Jülich
De petitie werd geweigerd
  1. Begonnen september 2022
  2. Handtekeningeninzameling voltooid
  3. ingediend op 14-11-2022
  4. Dialoog
  5. Beëindigd

23-11-2022 11:28

document tonen

Liebe Unterstützende,

am 14.11.22 überreichten wir die Listen. Im Zuge dessen hatten wir eine Gegendarstellung ausgearbeitet, die wir an die Bezirksregierung Köln sendeten. Rückblickend betrachtet, leider zu spät, denn, wenn die Bezirksregierung die Gegendarstellung liest, sind die Bäume schon gefällt worden.

Hätten wir gewusst, dass Herr Fuchs die Unterschriften nicht einmal persönlich entgegenimmt, hätten wir die Listen einfach in den Briefkasten werfen können und nicht knapp 2 Wochen für das Treffen verschwendet. Dabei nahmen wir schon Rücksicht auf die Wünsche des Rathauses/Bürgermeisters genommen (wenige Personen, keine Pressebegleitung im Rathaus). Was passiert jetzt mit den 1600 Stimmen? Der Petition kann ja nicht mehr ensprochen werden. Welche Lehre zieht man jetzt raus? Oder will man diese 1600 Unterschriften jetzt wegwerfen, weil "ist so"?

Die Bürgerschaft von Jülich wollte die Platanen wirklich retten, notfalls mit Umpflanzen. Es gab Ideen, sie in den Brainergy-Park zu setzen, auch Privatmenschen hätten sich welche genommen. Stattdessen hörte man leere Versprechen, Herr Fuchs nannte im Mai 2021 die Fällungen noch "Gerüchte". Ja, die "Gerüchte" kann man seit Montag auf dem Marktplatz bewundern. Der Stadtrat war am Erhalt der Platanen nie interessiert, der Antrag, Variante 3 bei der Onlinebeteiligung zuzulassen, wurde abgelehnt. Und wie man der Gegendarstellung entnehmen kann, ist das nicht der einzige Punkt, warum der Stadtrat an der Bürgerschaft vorbei agiert. Der Stadtrat geht mit dem Kopf durch die Wand, notfalls mit Aktionen wie am Montagmorgen.

Meine letzten warmen und gutmütigen Worte sind seitdem ausverkauft. Ich bin einfach wütend über so viel Ignoranz von Seiten der Stadt Jülich.

Wütende Grüße,
Viktoria Keller



21-11-2022 20:51

Liebe Unterstützende,

der Schock von heute Morgen sitzt tief. 20 wunderschöne Platanen wurden heute Morgen in einer Sonderaktion um 6:00 einfach gefällt. Ohne Vorankündigung. Alle Hoffnung auf ein Happy End sind nun endgültig dahin.

Die Petition wurde gerade erst vor einer Woche abgegeben, es wurde nicht einmal in einer Sitzung über diese Petition debattiert, geschweige denn, dass entsprechende Gremien von Seiten der Stadt bzw. des Bürgermeisters eine offizielle Mitteilung erhielten. Auch wir bekamen keinerlei Rückmeldung vom Bürgermeister, sondern wurden heute von der Fällungsaktion überrascht. Es ist auch nicht mehr davon auszugehen, dass sich der Stadtrat mit dieser Petition befassen wird. Man kann somit sagen, die Petition ist in den wortwörtlichen Aktenschredder hineingeworfen worden. 1595 (online und analog) Stimmen ohne Bedeutung.

Ab 18:30 stellten wir Trauerkerzen für die Platanen auf. Alle Passanten, die an uns vorbeikamen, bedauerten diese Maßnahme. Sie waren traurig, sie waren wütend. Dabei hat die Weihnachtszeit doch gerade begonnen. Der Stadtrat hätte die Platanen wenigstens ein letztes Mal mit ansprechender Beleuchtung in Szene setzen können, stattdessen wurden sie gefällt. Man könnte meinen, die Platanen waren dem Stadtrat ein Klotz an Bein gewesen, dessen man sich entledigen musste. Auf dem Markt ist von Weihnachten keine Spur mehr zu erkennen. Der Charm, der von den Bäumen ausging, ist nun unwiderbringlich verloren.

Die Aktion machte den Eindruck, als müssten die Platanen weg, bevor die Bevölkerung noch Wege findet, die Fällung zu verhindern. Ich finde diese Aktion absolut respektlos gegenüber allen Bürgern, die versucht haben, diese Bäume zu retten. Das ist nun das Weihnachtsgeschenk, das der Stadtrat dieses Jahr seiner Bevölkerung macht. In Sinne der Forderung gilt diese Petition leider somit als gescheitert. Ich wünschte, ich hätte bessere Nachrichten gehabt. Aber diese Petition hat gezeigt, wie der Stadtrat mit Bürgermeinungen umgeht.

Wir trauern jetzt um 20 wunderschöne, gesunde Platanen.

Traurige Grüße,
Viktoria Keller


21-11-2022 08:31

Liebe Unterstützende,

ich kann es gerade nicht fassen. Die Bäume sind heute Früh gefällt worden. Und das, obwohl wir die Petition gerade eingereicht haben. Ich bin total traurig darüber. Wer gleich Zeit hat, den bitte ich, zum Marktplatz zu kommen zu einer Mahnwache.

Ich danke euch für die tolle Unterstützung und viele Grüße an den unerreichbaren Stadtrat, der einfach seinen Kopf durchgesetzt. Unglaublich.

Traurige Grüße,
Viktoria Keller


21-11-2022 08:25

Liebe Unterstützende,

ich kann es gerade nicht fassen. Die Bäume sind heute seit 6:00 gefällt worden. Und das, obwohl wir die Petition eingereicht haben. Ich bin total traurig darüber. Wer gleich Zeit hat, den bitte ich, zum Marktplatz zu kommen zu einer Mahnwache.

Ich danke euch für die tolle Unterstützung und viele Grüße an den unerreichbaren Stadtrat, der einfach seinen Kopf durchgesetzt. Unglaublich.

Viktoria Keller


20-11-2022 12:00

Liebe Unterstützende,

die letzte Woche stand im Zeichen der Demokratie, heute wurden die Unterschriftenlisten (online von dieser Petition und analoge Listen von anderen Bürgern von #RettetdiePlatanenJETZT) im Rathaus übergeben. Herr Fuchs ließ sich ohne vorherige Informationen von Herrn Schulz vertreten. Da Pressebegleitung seitens des Rathauses nicht erwünscht war, standen wir erst im Nachhinein für ein Treffen mit Frau Toussaint zur Verfügung.

Artikel zur Übergabe (JZ): www.aachener-zeitung.de/lokales/juelich/initiativen-uebergeben-unterschriften-gegen-platanenfaellung_aid-79911025

Lokalzeit Aachen (ab 17:50, bis zum 21.11. erreichbar): www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/aachen/videos/video-lokalzeit-aus-aachen---2158.html

Jülich ist nicht die einzige Stadt, in der die Bürgerschaft aktuell um ihre Platanen kämpft, in weiteren Städten wie Bremen [1] oder Karlsruhe [2] kämpfen die Menschen ebenfalls um ihre Platanen. Ich hoffe Bremen erreicht den Bürgerentscheid. In Karlsruhe wird aufgrund des Protestes nochmal über die Platanen beraten. Ich drücke diesen Menschen dort die Daumen, dass sie Erfolg haben werden. In Markt Elsenfeld [3] kommt es sogar zum Bürgentscheid.

Ich wünsche mir für Jülich auch solche positiven Wendungen. Es ist einfach traurig zuzusehen, wie Politiker unsere Umwelt (zu der auch die Stadt gehört!) so verkaufen. Man könnte meinen, bei ihnen ist die Klimakrise noch nicht angekommen. Jeder Baum ist wichtig und alle neuen Bäume müssen da hingestellt wurden, wo keine sind. Wir brauchen mehr Bäume, nicht weniger. Und gerade die Stadt Jülich muss als Wissenschaftsstandort die Erkenntnisse berücksichtigen, sonst ist der Marktplatz nicht in der "Zukunftsstadt", sodern in der "Betonwüste von Gestern".

Danke für eure Unterstützung,
Viktoria Keller

[1]: bi-platanen-am-deich.jimdo.com/
[2]: www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/mahnwache-fuer-platanen-in-karlsruhe-102.html
[3]: www.primavera24.de/aktuelles/news/platanen-streit-in-elsenfeld-wird-per-buergerentscheid-entschieden




03-11-2022 09:36

Liebe Unterstützende,

am 14.11.2022 steht die Einreichung der Unterschrifften an. Letzten Donnerstag war die Ratssitzung, bei der auch die Initiative anwesend war. Hierfür ein Danke an alle, die Präsenz gezeigt haben. Der Stadtrat hat diesen Tagesordnungspunkt einfach abgefertigt mit den Worten, man habe eine ausführliche Stellungnahme abgesendet. Auf der Liste ist von 27 Bäume (20 Platanen auf dem Marktplatz + 7 Echte Mehlbeeren auf der Kölnstr.) die Rede. Somit sind weitere Fällungen nicht ausgeschlossen, auch auf der Kölnstr. nicht, auch wenn Herr Fuchs am Donnerstag auf Nachfrage der Grünen antwortete, dass über die Bäume von der Baierstr. bis zur Schlosstr. noch nicht entschieden sei.

Die Stellungnahme zeigt, dass sich der Stadtrat bereits vor der Bürgerbeteiligung auf Variante 5 festgelegt hat, und die Bürger nur auf Grundlage dessen beteiligen ließ. Aus meiner Sicht keine echte Bürgerbeteiligung, da hier eine Vorauswahl getroffen wurde, und die Bürger nur noch Mitspracherecht über Detailfragen hatten. Selbst Stimmen, die für den Erhalt der Bäume sprachen, wurden übergangen.

Der Stadtrat möchte Roteschen anpflanzen, dabei ist seit einigen Jahren ein massives Eschensterben [1] durch den Pilz Hymenoscyphus fraxineus bekannt, der auch die Rotesche (Fraxinus pennsylvanica) [2] betreffen kann, selbst wenn diese Art eine höhere Resistenz aufweist. Es ist somit nicht abzusehen, wie lange sich diese Baumart am Markt halten kann.
In Anbetracht dessen, dass hierfür gesunde Bäume gefällt werden sollen, die hier gewurzelt haben, finde ich diese Entscheidungen sehr fragwürdig.

Anscheinend (und nicht nur scheinbar) regiert in Jülich die Kettensäge (Zitat aktuelle Plakate in Jülich). Jedenfalls sprechen die Fällungen an der Römerstr. (2017) und am Rurdamm (2022) dafür. Bäume haben in Jülich keine Lobby. Dafür müssen wir als Bürger umso mehr unseren Protest zeigen. Ich danke jeden, der es tut.

Viele Grüße,
Viktoria Keller

[1]: www.plantura.garden/gehoelze/esche/eschentriebsterben
[2]: doi.org/10.1371/journal.pone.0141592


27-10-2022 09:04

Hier nochmal extra an Unterstützende der Kategorie "Würde an gemeinsamen Aktionen teilnehmen":

Liebe Unterstützende:

heute Abend bezieht der Stadtrat auf Anforderung der Bezirksregierung Köln Stellung zu den Plänen der Marktumgestaltung [1], um 17:45 wird sich die Initiative am Rathaus treffen, weitere Unterstützung ist herzlich willkommen!
Danke hierzu an Sebastian Steiniger (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/ Die Grünen OV Jülich) für den Hinweis.

[1]: ratsinfo.juelich.de/vorgang/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZQOPFVypgp2u9PfjTzbsf1Q


Help mee om burgerparticipatie te vergroten. We willen je kwesties kenbaar maken en daarbij onafhankelijk blijven.

Nu ondersteunen