openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    08-01-18 11:14 Uhr

    Es wurde der Wunsch an die Petitionsinitiatoren herangetragen, offener zu kommunizieren, wer hinter der Initiative steht. Wir sind ein Team von freiberuflichen Partnern der Daetz-Stiftung und möchten betonen, dass der Stifter die Petition nicht veranlasst hat. Es ist uns ein Bedürfnis gewesen zu zeigen, dass auch unsere jahrelange erfolgreiche Arbeit durch die Schließung der Dauerausstellung bedroht ist.


    Neue Begründung: Den Unterzeichnern Initiatoren der Petition (freiberufliche Kooperationspartner der Daetz-Stiftung) ist bewusst, dass die Stadt Lichtenstein finanzielle Schwierigkeiten besitzt. Jedoch wird mit der Schließung der Dauerausstellung des Daetz-Centrum am falschen Ende gespart, denn die Fixkosten zum Erhalt der Gebäude und die Personalkosten sind trotzdem zu finanzieren. Unabhängig davon sind bereits jetzt für 2018 verbindliche Buchungen für die Dauerausstellung im Zusammenhang mit den Bildungsaktivitäten der Daetz-Stiftung der Stadt bekannt. Damit werden sowohl so dringend benötigte Umsätze für das Daetz-Centrum verhindert, als auch die hiesige Gastronomie bestraft, da bei Tagesveranstaltungen Catering benötigt wird. Mit dem Beschluss allein würden knapp 500 Schülerinnen und Schüler das jährlich beliebte Märchenfestival nicht mehr erleben dürfen und zahlreiche Schulexkursionen nicht mehr stattfinden können.