Region: Rellingen
Education

Gegen die Schließung einer weiteren Kita - trotz 1500 fehlender Betreuungsplätze im Kreis Pinneberg!

Petition is directed to
Gemeinde Rellingen und die kommunalen Politiker
834 supporters 397 in Rellingen

Collection finished

834 supporters 397 in Rellingen

Collection finished

  1. Launched May 2023
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision


06/30/2023, 06:00

openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Gemeindevertretung eine persönliche Stellungnahme angefordert.
Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
www.openpetition.de/petition/stellungnahme/gegen-die-schliessung-einer-weiteren-kita-trotz-1500-fehlender-betreuungsplaetze-im-kreis-pinneberg

Warum fragen wir das Parlament?

Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.
Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.

Was können Sie tun?

Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.
Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.
Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.


06/23/2023, 12:38

Wir, die Elternvertreter der ev. Kindertagesstätte Lukas, haben auf Grundlage der Zahlen von der Gemeinde eine Bedarfsplanung erstellt und einen Fehler in der Berechnung der Gemeinde identifiziert und diesen der Gemeinde in vielzähligen Gesprächen aufgeführt.
Daraufhin hat die Gemeinde Rellingen wiederum Ihre Zahlen so angepasst, dass diese weiterhin als Grundlage für die Schließung der Lukas Kindertagesstätte verwendet werden können.
Am 11.07.2023 findet die Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugend und Sport statt. Dort wurde vor einem Jahr die Schließung der Lukas Kindertagesstätte beschlossen.
Wir werden unser Anliegen auch hier nochmals vortragen. Für uns ist weiterhin nicht verständlich, warum ein gut laufender, seit Jahren voll besetzter und äußerst beliebter Kindergarten geschlossen werden soll. Die Personalfluktuation ist äußerst gering, die Platzauslastung liegt bei 100%, bzw. oftmals wird eine Überbelegung auf Grund der Beliebtheit, des familiären Umfeldes, der Lage und des äußerst guten Rufes ermöglicht!
In vielen anderen Einrichtungen gibt es erhebliche Probleme mit einer hohen Personalfluktuation, teilweise bleiben (Halbtags-) Plätze unbesetzt und die Betreuung kann teilweise nicht aufrechterhalten werden. Aber ein Haus in dem es hervorragend läuft und alle glücklich sind, soll geschlossen werden!!

In unseren Gesprächen wurde seitens der Gemeinde immer wieder betont, wie wichtig es ist gute Arbeitsbedingungen für Erziehende zu schaffen! Mit dieser Schließung wird jedoch ganz bewusst, das Gegenteil erreicht. Die führende kommunale Politik und Gemeinde setzt die finanzielle Belastung des Haushaltes an erster Stelle und nicht das Wohl der Kinder, der Mitarbeiter der Kindertagesstätte und des „familienfreundlichen Rellingen"!!
Auf Rückfragen, wie hoch die angeführten Belastungen überhaupt sind, gibt es keine Daten und Fakten.

Mit dieser Petition wird deutlich, dass der Bedarf für genau diesen kleinen Kindergarten vorhanden ist.
Hier in Egenbüttel/Krupunder findet derzeit ein nicht zu bestreitender Generationenwechsel statt. Wir benötigen also genau hier einen Kindergarten.
Unsere Vorschläge nach Alternativen zu suchen, beispielsweise Kooperationen mit anderen umliegenden Gemeinden einzugehen, wurden leider von der Gemeinde Rellingen und auch von den umliegenden Gemeinden nicht gewünscht.
Auch hier geht es lediglich um den finanziellen Aspekt und jede Gemeinde „sorgt“ für sich selbst. Und das trotz des Rechtsanspruchs der Eltern auf einen Betreuungsplatz für Ihre Kinder!


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now